Draußen ist es kalt…

…also sollte man es sich drinnen gemütlich machen, findest Du nicht?

Der kleine Eskimo weckt bei mir genau solche Assoziationen… glitzernde Eiskristalle, reflektierende Sonnenstrahlen, im Iglu wohlige Wärme… und natürlich ein heißes Getränk 😉 …

Ist das nicht ein knuffiges Kerlchen?  😉 …

Doch von Anfang an … Continue reading „Draußen ist es kalt…“

Tolle Technik!!! – „Die Soot Stamping Technique“ oder „Ruß Technik“…

…ist eine ganz außergewöhnliche, faszinierende Technik, die garantiert auch das Spielkind in Dir begeistern wird 😉 !

Für diese Technik benötigst Du ein besonderes Papier: den Glanzkarton ( Du findest ihn im aktuellen Jahreskatalog, S. 194).

Als weiteres Hilfmittel fehlt nur eine Kerze und Haarspray… und natürlich die Stempel Deiner Wahl 😉 !

Dann kann es los gehen!

Das Glanzpapier ziehst Du mit der glänzenden Seite nach unten durch die Kerzenflamme… Continue reading „Tolle Technik!!! – „Die Soot Stamping Technique“ oder „Ruß Technik“…“

Die Anleitung für die „Mühlenboxen“…

…habe ich heute für Dich!

Ich zeige Dir erstmal wieder das „Schnittmuster“, damit Du siehst, wohin die Anleitung Dich führt 😉 …

Diese Box ist – auch mal wieder – aus dem beliebten Maß 6 x 6 “ entstanden 😉 . Du kannst also vier dieser interessanten Boxen aus einem großen Bogen Designerpapier werkeln 🙂 .

Kurz im Überblick die Maße (in Inch, ist hier wieder einfacher 😉 …): Continue reading „Die Anleitung für die „Mühlenboxen“…“

„Tolle Technik!!! – Die Paper Tearing Technik…

…habe ich ja schon ganz oft verwendet…und Dir gezeigt und „so zwischen Tür und Angel“ ja auch schon kurz erklärt. Viel zu sagen gibt es da ja auch eigentlich nicht 😉 …der Name ist Programm: „Papier – Reiß – Technik“.

Aber trotzdem möchte ich dieser simplen, aber effektvollen Technik doch endlich auch ein eigenes „Tolle Technik!“ Kapitel gönnen 😉 .

Die letzte Gelegenheit, bei der ich diese Technik eingesetzt habe, war meine Kürbiskarte

Ob Du zuerst die Kante oder das Motiv gestalten möchtest ist Geschmacksache…ich entscheide mich meist erst während der Gestaltung dafür, daß mir bei „diesem“ – also dem gerade aktuellen – Projekt diese Technik gefallen könnte 😉 …

Du kennst das sicher…man schiebt, probiert, überlegt und denkt sich: „Irgendetwas fehlt da noch…da ist kein Pepp drin!“ .

Und so manches Mal ist dann – für mich – diese Technik die Lösung! Wenn mir eine glatte Kante „zu akurat und gefällig“ für das Motiv erscheint…so wie z. B. bei meinem Beitrag „Wie mit Kupfer veredelte Gemälde“ …das war so ein Projekt, das mir erst gefiel, als ich die gerade zugeschnittenen Kanten gerissen habe und dadurch eher ein Leinwandcharakter entstand 😉 .

Eben weil die Technik immer sponatn zum Einsatz kommt, habe ich bisher noch immer keinen „Tolle Technik!“ – Beitrag zu dem Thema und starte auch jetzt erst, nachdem der Hintergrund schon fertig gestempelt war und ich dachte: „Sieht doof aus…gefällt mir noch nicht…und nun?“

Nun geht es endlich mit der Technik los! Kanten reißen! 😉 …

Der Effekt kommt besser zur Geltung, wenn Du die „Abreißkante“ schön breit gestaltest, also nicht „einfach nur zu reißt“ 😉 … wenn Du die Kante Continue reading „„Tolle Technik!!! – Die Paper Tearing Technik…“

Der Sommer verabschiedet sich zwar so langsam…

…aber so ganz wahrhaben möchte ich das noch nicht! Mir ist noch so gaaar nicht nach Herbst!

Im Moment gibt es ja noch das fröhliche, sommerliche Designerpapier „Genußmomente“ im Ausverkauf – und die dazu passenden Pailetten „Zuckerstreusel“…eine wunderbare Farbkombination finde ich!

Und bevor meine Projekte also langsam herbstlicher werden, möchte ich mit Dir den „Sommerabschied“ noch ein wenig hinaus zögern und zeige Dir heute, morgen und übermorgen noch ein paar sommerliche Projekte mit diesen Produkten!

Gestern Abend habe ich ja einen Workshop zum Thema „Verpackungen mit dem Stanz – und Falzbrett für Geschenktüten“ veranstaltet, daher sind auch alle drei Projekte damit entstanden 😉 .

Los geht es mit einem schnellen Goodie (damit Du nicht so lange auf die Anleitung warten mußt, liebe Marita 😉 ) :

Das Tütenboard kommt hier für die „Laschen“ zum Einsatz ;-)… Continue reading „Der Sommer verabschiedet sich zwar so langsam…“

Ein paar Pop – up – Gutscheinhüllen…

…für Geschenkkarten habe ich schon vor einiger Zeit für den Markt gewerkelt und bin jetzt in meinem Fotoordner wieder darüber „gestolpert“ 😉 …

Das Prinzip ist ganz einfach: Du werkelst ein Mäppchen, in das ein „Kartenhalter“ eingearbeitet wird, in dem später die Gutscheinkarte steckt 😉 . Anschließend eine Banderole drum, verzieren, fertig 😉 . Continue reading „Ein paar Pop – up – Gutscheinhüllen…“

Die Anleitung für die Explosionsbox „mit Wänden“…

… möchte ich Dir heute gerne zeigen.

Bei meinen bisherigen Explosionsboxen sind die Seitenwände ja immer alle auseinander gefallen, bei dieser bleiben zwei Seitenwände stehen 😉 .

Eigentlich habe ich das Schnittmuster der Explosionsbox für unseren Neffen nur leicht abgewandelt…damit kannst Du ja „spielen“, je nachdem, was Du brauchst und gestalten möchtest 😉 .

Da ich für diese Explosionsbox als Hintergrund den Himmel für den Ballon erhalten wollte, habe ich mich entschieden, zwei Wände stehen zu lassen.

Wie auch für die letzte große Explosionsbox habe ich den Bogen Farbkarton im Maß 12 x 12 “ nahezu ausgenutzt 😉 .

Hast Du schon gesehen, dass es im neuen Jahreskatalog tolle neue „Pakete“ mit verschiedenen Farben in diesem Maß gibt? Ich bin ganz begeistert, das eröffnet doch ein ganz neues Farbspektrum für größere Projekte wie diese Explosionsbox und noch dazu hast Du verschieden Farben in einem Paket!

„Best of Prachtfarben“ (also Chili, Gartengrün, Marineblau wie bei meiner Box), „Best of Neutralfarben (Expresso, Savanne, Schiefergrau) , „Best of Signalfarben“ ( Bermudablau, Glutrot, Osterglocke), „Best of Pastellfarben“ (Farngrün, Himmelblau, Kirschblüte)  …und natürlich Farbkarton in den In Color Farben 🙂 ! Alle im Maß 12 x 12 “ !!! Ich habe schon ganz viele Ideen im Kopf für tolle Projekte, die sich mit diesen größeren Farbkartons realisieren lassen – wie eben so eine große Explosionsbox!

12 x 12 “  heißt ja 30,5 x 30,5 cm…da ich im metrischen Maß arbeiten wollte, habe ich den Bogen an beiden Seiten um 0,5 cm auf 30 x 30 cm eingekürzt und dann rundum bei 10 cm gefalzt. Soweit also noch genau so, wie bei der letzten Box 😉 .

Nun allerdings wird das Schnittmuster wie folgt abgewandelt:

…denn schließlich sollen zwei Wände stehen bleiben 😉 . Dadurch erhältst Du dennoch Continue reading „Die Anleitung für die Explosionsbox „mit Wänden“…“

Tolle Technik!!! – Die „Schatten – Technik“…

…möchte ich Dir heute vorstellen!

Die Leuchtturmkarten und die „Mach mal Pause“ Karten der letzten beiden Beiträge habe ich in dieser Technik gestempelt und auch eine „Danke – Karte“ habe ich Dir schon vor einiger Zeit gezeigt 🙂 .

Es geht – wie ja fast immer 😉 – ganz einfach!

Zunächst wird das Motiv mit flüsterweisser Tinte auf ein Stück Farbkarton gestempelt (hier Savanne)…

…das wirkt selbst so schon schön 😉 … Continue reading „Tolle Technik!!! – Die „Schatten – Technik“…“

Die Anleitung für die kleinen Schwestern…

…der Fünfeckbox habe ich Dir noch gar nicht gezeigt! Ich weiß nicht, ob diese Verpackung auch einen „offiziellen Namen“ hat, bei mir läuft sie unter dem Arbeitstitel „halber Knallbonbon 😉 …

…weitere Beispiele findest Du hier.

Zunächst mal wieder ein Bild meines „Schnittmusters“… Continue reading „Die Anleitung für die kleinen Schwestern…“

Die Anleitung für die Rosettenbox…

…möchte ich Dir heute wie versprochen zeigen!

Jetzt kommen zwar eine ganze Menge Bilder…aber die Box selbst ist fix gewerkelt 😉 …

Zunächst zeige ich Dir wieder mein „Schnittmuster“, damit Du siehst, wie der Zuschnitt werden soll…

Der Einfachheit halber gebe ich die Maße wieder in Inch an, da ich die Anleitung irgendwo auf einer englischen Seite gesehen habe (leider weiß ich nicht mehr, auf welcher das war ;-)) .

Ich habe zum Falzen das Simply Scored Falzbrett verwendet, da ich ja in Serie gehen wollte und so einfach oben die Markiereungen setzen konnte. Das geht aber genauso gut mit dem Falz – und Schneidebrett – Du mußt dann nur gut aufpassen 😉 .

Du benötigst ein Stück Farbkarton im Maß 8 x 11″.

Gefalzt wird wie folgt:  Continue reading „Die Anleitung für die Rosettenbox…“