Die Anleitung für die große Explosionsbox…

…möchte ich Dir heute gerne zeigen! Die Box selber kannst Du Dir hier nochmal detailierter ansehen…

Du brauchst dafür ein Stück flüsterweißen Farbkarton im Maß 30 x 30 cm (also einfach das 12 x 12″ Blatt an jeder Seite um 1/2 cm kürzen).

Nun falzt Du beide Seiten bei 10 und 20 cm (und teils so das Blatt in 9 gleich große Quadrate).

Auf dem Foto war das leider gar nicht zu sehen, aber hier – schon einen Schritt weiter –  kannst Du sehen, wie das aussehen soll 😉 . Die Ecken sind schon eingeschnitten.

Die Quadrate in den vier Ecken schneidest Du jeweils diagonal ein. Da die Box so groß ist, passt das Blatt nicht mehr in die Schneidemaschine, am besten geht das mit Lineal und Cutter…

…oder mit der Schere 😉 .

So erhältst Du je zwei Dreiecke, die zu einer Tasche zusammengelegt werden können. Und spätestens jetzt erkennst Du sicher, was ich meine 😉 .

Für die Dekoration habe ich einen Bogen Designerpapier in 9,0 x 9,0 cm große Quadrate zerschnitten. Am besten schneidest Du Dir dafür erst ein 27 x 27 cm großes Stück zu und schneidest dieses in 9 cm Streifen und diese nochmal in zwei Teile. So erhälst Du 9 Quadrate aus einem Bogen….(also eines mehr als nötig 😉 …oder Du dekorierst auch den Boden ).

Die Außenseite der Box wird mit 4 dieser Quadrate beklebt …darauf achten, dass das Muster später bei der zusammen geklappten Box fortlaufend ist bzw. in die gleiche Richtung zeigt. Hier also die Schrift “mit den Füßen” zur Mitte 😉 …

Nun wird der Bogen umgedreht, so dass wieder nur die (noch) weiße Seite zu sehen ist (ich hätte mehr Fotos machen sollen 😉 ) .

Als nächstes werden die Taschen geklebt. Dafür ganz außen eine dünne Linie Kleber aufbringen…möglichst gut am Rand, schließlich soll ja später ein Kärtchen in diese Tasche passen 😉 .

Anschließend das zweite Dreieck festkleben…

…und das bei den anderen drei Taschen wiederholen. Dabei darauf achten, dass die Legerichtung der Dreiecke gleich bleibt (also bei mir immer das rechte Dreieck unten, das linke oben drüber) .

Nun ein Designer Papier Quadrat diagonal zerschneiden und eine Hälfte nochmals teilen, wie auf dem Foto zu sehen ist. Auch hier wieder auf das Muster achten 🙂 .

Die drei Teile aufkleben und auch diesen Schritt bei den übrigen drei Taschen wiederholen.

Die eigentliche Box ist jetzt schon fertig.

Nun fehlt ein Deckel –  mit 10 cm Kantenlänge mit leichter Zugabe (bei mir 2 mm).

Ich habe mich für 2 cm Rand entschieden, also benötigst Du ein Stück quadratischen Farbkarton im Maß 14,2 x 14,2 cm (2 + 10, 2 + 2 cm= 14,2 cm ). Dieses falzt Du rundum bei 2 cm und schneidest es ein wie hier zu sehen…

Die Klebelaschen wie gewohnt kleben und fertig ist der Deckel 😉 .

Innen kannst Du die Gestaltung nach Belieben variieren und dem Anlaß anpassen.

Ich habe mich für einen “Würfel” entschieden. Da das Din A 4 Papier ja nur 21 cm breit ist und ich den “Würfel” möglichst groß werkeln wollte, habe ich ein 21 x 21 cm großes Stück Farbkarton beidseitig bei 7 und 14 cm gefalzt. Dadurch sind also 9 Felder entstanden, die 7 x 7 cm groß sind.

Allerdings fehlt dann eine Klebelasche, um ihn am Boden festkleben zu können 😉 . Also habe ich rundum nochmal bei 0,5 cm gefalzt…

…und wie folgt zugeschnitten…

Dadurch wird aus dem Würfel also streng genommen ein Quader 😉 , er ist nämlich nur noch 6,5 cm hoch 😉 . Für die Dekoration der Oberfläche habe ich also ein 6,5 x 6,5 cm großes Stück Farbkarton verwendet und für die vier Seitenwände je ein 6 x 6,5 cm großes Stück.

Klingt komplizierter als es ist 😉 , die Fotos zeigen sicher, was ich meine 😉 . Nun fehlen nur noch kleine Kärtchen. Meine sind 5 x 8,5 cm, gestanzt mit dem “gewellten Anhänger”.

Solltest Du noch Fragen haben, dann melde Dich gerne bei mir!

Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit hoffentlich verständlichen Stempelgrüßen,

Deine Britta

2 thoughts on “Die Anleitung für die große Explosionsbox…

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!