Die Anleitung für die kleinen Schwestern…

…der Fünfeckbox habe ich Dir noch gar nicht gezeigt! Ich weiß nicht, ob diese Verpackung auch einen “offiziellen Namen” hat, bei mir läuft sie unter dem Arbeitstitel “halber Knallbonbon 😉 …

…weitere Beispiele findest Du hier.

Zunächst mal wieder ein Bild meines “Schnittmusters”…

Die Maße sind wieder in Inch und Zentimeter angegeben, je nachdem, was einfacher ist 😉 . Also bitte gut aufpassen 😉 .

Du benötigst ein Stück Designerpapier im Maß 4″ x 6″ (erhältst also aus einem großen Bogen 6 Verpackungen).

Dieses falzt Du bei :

lange Seite: 3,5 / 7 / 10,5 / 14 cm

kurze Seite: an der einen Seite bei 3 cm und auf der anderen bei 1″ ( ist quasi eine “Hilfslinie” hab ich oft auch weg gelassen, geht auch ohne. Dann also nur bei 3 cm falzen. Da es hier im Foto aber zu sehen ist, gebe ich es mit an 😉 )

Am Boden (3 cm) schneidest Du bis zur Falz ein wie hier zu sehen …und für die Klebelasche ein kleines Stück ab.

Nun kommt das Stanz – und Falzbrett für Umschläge zum Einsatz: Du legst bei 1″ an und stanzt…

…faltest entlag der Falz, legst wieder bei 1″ an und stanzt wieder…das Foto zeigt, was ich meine 😉 …

Dabei auch die kleine Klebelasche berücksichtigen…

Kleber auf die Lasche auftragen…

…und zusammen kleben…hier siehst Du die Naht und warum auch die Klebelasche gestanzt werden mußte 😉 …

Nun klebst Du den Boden zusammen…

Fertig!

Schleife drum und nach Belieben dekorieren 🙂 .

Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Deine Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!