Die Anleitung für die Rosettenbox…

…möchte ich Dir heute wie versprochen zeigen!

Jetzt kommen zwar eine ganze Menge Bilder…aber die Box selbst ist fix gewerkelt 😉 …

Zunächst zeige ich Dir wieder mein “Schnittmuster”, damit Du siehst, wie der Zuschnitt werden soll…

Der Einfachheit halber gebe ich die Maße wieder in Inch an, da ich die Anleitung irgendwo auf einer englischen Seite gesehen habe (leider weiß ich nicht mehr, auf welcher das war ;-)) .

Ich habe zum Falzen das Simply Scored Falzbrett verwendet, da ich ja in Serie gehen wollte und so einfach oben die Markiereungen setzen konnte. Das geht aber genauso gut mit dem Falz – und Schneidebrett – Du mußt dann nur gut aufpassen 😉 .

Du benötigst ein Stück Farbkarton im Maß 8 x 11″.

Gefalzt wird wie folgt: 

lange Seite: 1 3/4  – 3 1/2 –  5 1/4 – 7 – 8 3/4 – 10 1/2

…das sieht dann so aus…

…jeweils die Hälfte der Abstände wird ganz leicht am Rand markiert (also bei 7/8 – 2 5/8 – 4 3/8 – 6 1/8 – 7 7/8 – 9 5/8 ) …( Du siehst hier, was ich meine bei 6 1/8 und 7 7/8 😉 )…

 

 

kurze Seite: 1 3/4 – 6 1/4 (oder beidseitig bei je 1 3/4, ist das Gleiche 😉 ) .

Nun ziehst Du jeweils eine Falz von der mittigen Markierung zum Schnittpunkt unten rechts im Quadrat…wie hier auf dem Foto…

Am einfachsten geht das mit Lineal und einer weichen Unterlage wie z. B. der Stempel – und Perforieirmatte. Eine feste Pappe geht sicher auch 😉 …

Das wiederholst Du dann in jedem Quadrat…

…und falzt dann “treppenartig”…

…hier nahe zu sehen…

…einfach hoch drücken und falzen…

Nun falls gewünscht dekorieren. Meine Papier haben folgendes Maß:

Farbkarton: 1 1/2″ x 4 1/4″

Designerpapier: 1 1/4 ” x 4″

Alles aufkleben…und seitlich eine Klebelasche schneiden, wie rechts auf dem Foto zu sehen ist…

Nun an der Seitenlasche zusammen kleben.

Ich verwende gerne den Multikleber, dann kann man kurz korrigieren. Klebeband geht natürlich auch 😉 …

Nun am einfachsten die “Rosette” schließen, dann hast Du schon die richtige Form …

…und kannst ganz einfach den Boden zusammen kleben. Dafür am besten mit gegenüberliegenden Laschen beginnen…

…dann die nächste gegenüberliegenden Laschen…

…und das letzte Paar…bei Verwendung des Multiklebers läßt sich wieder gut die Form kurz die Form korrigieren, so lange der Kleber noch nicht angezogen hat (also nur kurz 😉 ).

Von innen kannst Du gut mit dem Falzbein gegendrücken…

Zur Stabilisierung (und weil es hübscher aussieht 😉 ), habe ich noch einen ausgestanzten Kreis von innen auf den Boden geklebt……und außen auch…

Fertig ist die große Box! 🙂

Weitere Beispiele und einen Größenvergleich habe ich Dir hier schon gezeigt .

Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich und wünsche Dir viel Spaß beim Nachwerkeln! Sollten Fragen auftauchen, dann melde Dich gerne bei mir!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit gut verpackten Stempelgrüßen,

Deine Britta

One thought on “Die Anleitung für die Rosettenbox…

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!