Swaps fürs Teamtreffen…

…was mache ich da bloß? …irgendetwas Nützliches hätte ich gerne…eine Verpackung…und vielleicht irgendetwas mit Technik??? Wie bringe ich das alles unter einen Hut?

Und dann kam mir die Idee 🙂 …warum nicht kurz eine Technik vorstellen? Besagte Technik auch gleich für die Gestaltung des Swaps nutzen? …und da man für diese Technik zudem noch ein Hilfsmittel benötigt, das in Apotheken zu bekommen ist (und ich da ja an der Quelle sitze 😉 ) reifte schließlich die Idee für meine Swaps 🙂 ! Vor kurzem habe ich Dir hier ja schon eine ähnliche Tüte mit passender Karte gezeigt und angekündigt, dass ich noch weitere basteln werde…nun weißt Du auch, welche 😉 .

Aus Farbkarton der In Color Farben 2016 – 2018 habe ich mir zunächst nach der “Lederimitat Technik”  “falsches Leder” hergestellt…wie fix das geht aber ich später beim Teamtreffen live vorgeführt 😉 …

Dann habe ich mit dem “Stanz – und Falzbrett für Geschenktüten” ganz klassisch Geschenktüten der Größe L gefertigt. Dafür benötigst Du ein Stück Designerpapier der Länge 30,5 cm (also die komplette Länge), die Höhe kannst Du frei variieren. Ich habe hier 13,9 cm gewählt, um aus einem Bogen je zwei Tüten fertigen zu können und gleichzeitig einen schmalen Streifen Designerpapier übrig zu behalten, um damit die Kleider “gestalten” zu können. Der verbleibende Streifen ist so gerade breit genug, um die Kleider darauf stempeln zu können. Einfach ausschneiden und aufkleben (nennt sich dann “Paper Piecing Technique” wie ich Dir ja gestern schon gezeigt habe 😉 ) .

Für die “Verschlusslaschen” habe ich aus dem “falschen Leder” mit den Stickmustern ein Oval ausgestanzt ( die Naht passt sooo toll zu dieser Technik finde ich 😉 ) , ein etwas größeres in Flüsterweiß, bei der Hälfte gefalzt und zwischen die Lagen einen Magnetverschluß eingearbeitet…

Dafür platziertst Du den Magnetverschluß dort, wo Du ihn haben möchtest (einfach die beiden Magnete zusammen schnappen lassen). Das Papier klemmt also zwischen den Magneten und der Verschluß läßt sich bequem hin und her schieben, bis er an der richtigen Stelle sitzt 😉 .

Nun kannst Du die Folie von der Klebefläche entfernen…

…und das Lederimitat aufkleben…

…dadurch guckt nun der Magnet “in die richtige Richtung”, ist aber verdeckt. Du kannst ihn natürlich auch offen aufkleben, dann klebst Du ihn einfach von unten gegen 😉 .

Nun Kleber von der Rückseite auf die Ovalhälfte ohne Magnet aufbringen und bündig an die Tütenkante kleben. Anschließend auch von der zweiten Hälfte des Magneten die Folie abziehen (dabei zusammengeschnappt lassen). Wenn Du nun einfach die Lasche an die Tüte drückst, haftet dieser Teil genau dort, wo er landen soll, um die Tüte zu verschließen 🙂 .

Zu Ende dekorieren…fertig!

Und irgendwie wirken die Kleider in den verschiedenen Farben unterschiedlich…

…aber immer toll!!!…

—das schwarze Metallic Flair Garn fällt in natura mehr auf 😉 …

Nun fehlt nur noch das Fläschen Glycerin…die Etiketten habe ich natürlich in den passenden In Color Farben gedruckt 😉 …

Wenn Du öfter bei mir vorbei schaust, dann weißt Du ja, wie gerne ich mit der Lederimitat Technik arbeite 😉 . Ich finde den Effekt klasse, die Reaktionen darauf sind immer toll!!

Probier es aus, Du wirst es merken 😉 .

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit stilvoll verpackten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!