Viel kleine Tüten als Dankeschön…

… für viele liebevolle Menschen habe ich heute für Dich!

Manchmal kann man zwar gar nicht genug danke sagen, aber so eine Kleinigkeit kann auch schon viel ausdrücken finde ich!

Diese kleinen Tüten sind aus einem Stück Designerpapier 6×6“ (15,2 x 15,2 cm) gefertigt , Du kannst also einen „großen“ 12×12 Bogen vierteln oder einen „kleinen“ komplett verwenden.
Diesen falzt Du dann bei 3,5 cm, drehst ihn um 90‘ und falzt dann für den „Boden“ die Klebelaschen bei 3,5 / 7 / 10,5 / 14 cm. Wichtig: nur bis zur Falzlinie falzen, die Du vor dem Drehen gefalzt hast! Sonst wird Deine Tüte eckig wie eine MilchtüteMilchtüte 😉. Du schneidest dann die Bodenlaschen bis zur Falzlinie, schneidest ein kleines Stück für die seitliche Klebelasche ab und klebst dann eine „Rolle“. Nun schließt Du unten den Boden.

Im Prinzip ist das also Rolle mit Boden, die Du nur noch oben zusammen zu drücken brauchst. Leider habe ich vergessen, ein Foto vom „Schnittmuster“ zu machen, ich hoffe, Du verstehst mich mit Hilfe der Fotos auch so 😉.

Nun fehlt nur noch der Verschluss der Tüten: ich habe hier „bestickte Rechtecke“ in passenden Größen gewählt, das kleinere geprägt und dann mit Dimensionals aufgeklebt. In der Mitte gefalzt ergibt sich so ein prima Verschluss. Nun noch der passende Spruch dazu, Stiefmütterchen und Band ergänzt und mit einer Klammer auf die Tüte geklemmt – fertig!

In der Tüte findet sich mehr Platz als man denkt, in meinem Fall stecken sportliche „Dankeschön“ Schokoladenwürfel drin.

Demnächst zeige ich Dir hier noch eine weitere Variante eines schokoladigen Dankeschöns in Form eines Schokoladenaufzugs… also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit außerordentlich dankbaren Stempelgrüßen,

Deine Britta