„Auf einen Klassiker! – eine Treppenkarte mit Oldtimer zum runden Geburtstag…

… als Tischkarte für die Gäste dieser besonderen Geburtstagsfeier durfte ich werkeln!

Die Vorstellungen der Auftragsgeberin waren für diese Karte schon ziemlich konkret 😉 … eine Treppenkarte nach dem Vorbild meiner Osterkarte sollte es sei… mit dem Oldtimer dieser Geburtstagskarte… und nicht so viele Schnörkel, soll ja für ihren Mann sein… „geht das???“

Klar geht das!

Heraus gekommen ist schließlich nach einigem Feinschliff diese Karte…

… die sich prima auf die Tischmitte stellen lässt 🙂 .

Die Namen finden Platz im Feld oben… zur leichteren Beschriftung habe ich die bestempelten Aufleger nicht aufgeklebt, sondern lose beigelegt.

 

Und für den Fall, dass eines neu geschrieben werden muss, sind ein paar Kärtchen als Reserve dabei ( man kann sich ja mal verschreiben oder es muss kurzfristig jemand absagen 😉 ).

Da die Karten in der Mitte des Tisches platziert werden, habe ich auch die Rückseite gestaltet…

 

… wäre ja langweilig, wenn die einfach leer wäre 🙂 .!

Das Hauptmotiv – den Oldtimer – habe ich versucht, besonders in Szene zu setzen…

… denn der Motivwunsch war schließlich kein Zufall!

Im Besitz der Familie befindet sich nämlich ein absolutes Liebhaberstück, das hier als Vorbild diente…

… leider reichen meine Autokenntnisse nicht aus, um den Typ exakt zu bestimmen. Falls das jemand weiß, dann ergänze ich das gerne!

So habe ich also versucht, diesem wunderschönen alten Automobil gerecht zu werden und so weit möglich die Stimmung des Fotos einzufangen.

Als Farbwahl stand für mich also „Merlotrot“ fest… wie läßt sich das Auto colorieren?

Ich habe mich für die „Paper Piecing Technique“ entschieden.  D.h. ich habe das Motiv auf den merlotroten Farbkarton gestempelt und die zu colorierende Fläche einfach ausgeschnitten 😉 .

Um das Motiv plastischer erscheinen zu lassen, habe ich wieder den von mir so gerne verwendeten Präzisionskleber zweckentfremdet und die Konturen nachgezeichnet… wie immer gilt: gut trocknen lassen!!!

Hier siehst Du die Flotte der Automobile beim Trocknen 😉 …

Wie Du vielleicht siehst, ist eine weitere Technik zum Einsatz gekommen: die Masken Technik.

Ich habe also den Oldtimer auf ein Stück Schmierpapier gestempelt (oder auch Butterbrotpapier, da es so schön dünn ist) und ausgeschnitten.

Für die Motivgestaltung startest Du mit dem Oldtimer – der wird auf den noch leeren Hintergrund gestempelt. Nun legst Du das ausgeschnittene Stück Schmierpapier – die Maske – darüber und stempelst nun die Bäume (aus dem Stempelset „Winterwald“) und den Boden (ich habe dafür die Streifen verwendet aus einem meiner ersten und nach wie vor liebsten Stempelsets:“Gorgeous Grunge“ ). Bevor Du die Maske abnimmst, kannst Du nun noch ein paar Kleckse aufstempeln („Lieblingskleckse“, für ganz treue Blogleser 😉 , auch aus „Gorgeous Grunge“). Ich habe die Kleckse auch in der Farbe „Merlotrot“ gestempelt, damit die Farbe des Autos sich nochmal wieder findet. (Und auch über die gesammte Karte habe ich die Kleckse Ton in Ton verteilt 🙂 ).

Nun die ausgeschnittene „Autofarbe“ aufkleben und Präzisionkleber auftragen.

Damit ist das Hauptmotiv fertig!

Jeder Oldtimerfan weiß: die Instandhaltung bedeutet viel Arbeit!!! Und Werkzeug sollte besser immer in Reichweite sein…

Also habe ich die Quadrate der „Treppe“ mit den Werkzeugen bestempelt, die auch im Stempelset „Für ganze Kerle“ (aus dem der Oldtimer stammt) zu finden sind.

Ich muss sagen, dieser Auftrag hat mir sehr viel Spaß gemacht! Das war in vielerlei Hinsicht wie eine kleine nostalgische Zeitreise 😉 .

Dem Geburtstagskind wünsche ich auf diesem Wege alles Gute und weiterhin gute Fahrt in dem wunderschönen Gefährt!… und natürlich, dass es ein entsprechend rauschendes Geburtstagsfest gegeben hat!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit nostalgischen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Eine maritime Explosionsbox zur Hochzeit…

… habe ich als Auftragsarbeit gewerkelt!

Inzwischen ist die Hochzeit schon gewesen, ich kann Dir also die Box ruhigen Gewissens zeigen 😉 .

Die Box kommt Dir vielleicht bekannt vor… ich habe sie auch in einer roten Variante schon gewerkelt 😉  und Dir vor fast genau einem Jahr schon gezeigt!

Dementsprechend war für das Projekt wieder ein Griff in die Tiefen meines Bastelschrankes erforderlich, in denen ich die nicht mehr erhältlichen Schätze hüte 😉 .

Manchmal macht es eben echt Spaß, die „alten Produkte“ wieder hervor zu holen 🙂 .

„Welt der Abenteuer“, „Setz die Segel“, „Blühende Worte“, „tasche voller Sonnenschein“, „Perfekter Tag“ sind Sets, die ich hier verwendet habe.

Hebt man den Deckel der Box, so fallen die Wände auseinander und zum Vorschein kommt ein kleiner Koffer…

… der Platz für einen oder auch mehrere Geldscheine bietet 😉 .

Die Anleitung für die Box und den Koffer habe ich Dir schon gezeigt, weitere Beispiele zum Thema Explosionsbox findest Du hier.

Beim Stöbern siehst Du, dass das Projekt nicht wirklich neu ist… aber in einer anderen Farbe dennoch anders wirkt! Deshalb wollte ich Dir die „blaue“ Variante nicht vorenthalten 😉 .

Ich staune auch immer wieder, wie oft ich gerade dieser Art der Explosionsbox gefragt werde 😉 .

Tatsächlich hatte ich gleich noch eine zweite Anfrage für eine Hochzeitsexplosionsbox… auch diese maritim, so konnte ich gleich beide in einem Rutsch fertigen!

Auch bei dieser Box war in der Mitte ein kleiner Koffer, irgendwie habe ich davon kein Foto, aber den Koffer kennst Du ja inzwischen 😉 .

In den Seitentaschen stecken kleine Kärtchen, die noch Platz lassen für persönliche Worte…

Auch aussen ist die Box im gleichen Stil gefertigt wie die erste…

… das Deckelmotiv sieht ein wenig anders aus 🙂 …

… aber nur ein wenig, hier steht das Segelboot im Vordergrund.

Die Seitenwände sind auch mit maritimen Motiven und Herzen geschmückt…

Ich hoffe, Dir gefällt auch die blaue Variante der maritimen Hochzeitsbox!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit maritimen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Eine Pop up Karte mit Geschenktüte…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Entdeckt habe ich diese tolle Karte bei Sabine und war gleich begeistert!

Denn wenn man den Magnetverschluss der Karte öffnet…

…und die Karte aufklappt…

… dann stellt sich die Tüte auf!

Ist das nicht ein echter „Wow – Effekt“?

Ich habe diese Karte mit meiner Workshop Runde gewerkelt und die Mädels waren echt begeistert 🙂 .

Hinein passen kleine Dinge wie ein Teebeutel, eine kleine Tafel Schokolade, ein Geldschein, eine Gutscheinkarte oder einfach eine Karte mit einem lieben Gruß. Beim Füllen immer bedenken, dass die Tüte sich ja wieder flach hinlegen muss 😉 .

Die Tüte wird aus Designerpapier gewerkelt…

… das so toll zur Geltung kommt!

Die Tüten als kleine Goodies habe ich Dir ja schon gezeigt 😉 .

Wenn man die Karte nicht sofort verwenden möchte, dann eignen sich kleine Einsteckkärtchen super, um später persönliche Grüße schreiben zu können… denn mit aufgestellter Karte wird das sonst ja schwierig 😉 .

Für die Kärtchen und die Einsteckfächer habe ich die Stanzformen „Büttenrand“ verwendet.

Für die Einsteckfächer habe ich einfach die Ecken abgeschnitten und nur am Rand Kleber aufgetragen, so lassen sich die Kärtchen darunter schieben.

Wenn Du die Karte direkt verschenken möchtest, dann kannst Du einfach anstelle des aufgeklebten Designerpapiers schon die beschrifteten Kartenaufleger aufkleben… dann nur daran denken, dass anschließend am Rand zur Mittelfalz genug Platz bleibt für die Klebefäche der Tüte!

Dekorieren lässt sich die Karte nach Lust und Anlass… ich habe mich vom Muschelmotiv des Designerpapiers inspirieren lassen und das Produktpaket „Wie Muscheln“ verwendet.

Die geprägten ausgestanzten Muscheln habe ich anschließend mit Glanzfarbe besprüht, Du kannst auch z. B. den „Wink of Stella“ dazu verwenden.

Der schöne Spruch stammt aus dem zugehörigen Stempelset.

Wie einfach Du diese effektvolle Karte nachwerkeln kannst,das zeige ich Dir hier demnächst als Beitrag zu meiner Serie „Tolle Kartentechnik!!!“… also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit raffiniert eingetüteten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Ein paar kleine Geschenktüten aus Designerpapier…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Aus einem großen Bogen Designerpapier kannst Du drei dieser kleinen Tüten werkeln…

… und es passt mehr hinein, als es auf den ersten Blick aussieht! 🙂 … bei mir hier zwei der Mini Ritter Sport Täfelchen.

Ich habe mich einmal für die geblümte Seite und zweimal für die karierte Seite des Papiers entschieden und die kleinen Tüten als Goodies für meinen letzten Workshop gewerkelt. Im Workshop haben wir dann eine dazu passende Karte gewerkelt, die zeige ich Dir hier demnächst noch 😉 , ebenso wie die Anleitung!

Das tolle Papier kannst Du Dir aktuell noch als Sale – a – Bartion Gratisprämie bei einem Umsatz von 60€ schenken lassen!

Falls Du Wünsche hast, dann nutze noch die Sale – a – Bration diesen Monat! Nutze meine Sammelbestellung oder direkt in meinem Online Shop!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit sonnigen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Noch mehr Sale -a- Bration Gratisprämien!!!…

… gibt es jetzt zur zweiten Halbzeit der Sale – a – Bration zu entdecken!

Noch bis zum 31. August läuft die tolle Zeit der Sale – a – Bartion, während der Du Dir je nach Bestellwert tolle Gratisprämien schenken lassen kannst!

Zusätzlich zu denen aus der Sale -a – Bration Broschüre…

…kannst Du im August noch aus diesen Prämien wählen (klicke zum Vergrößern auf das Bild)…:

DEMO_FLYR_TH_NA_0722_SAB22_EXTRA

Falls Du also noch Wünsche hast, dann nutze gerne meine Sammelbestellung und teile mir Deine Wünsche mit! Du kannst die Bestellung dann einfach bei mir abholen. Ab 80€ Bestellwert lasse ich die Produkte direkt zu Dir nach Hause schicken.

Oder bestelle rund um die Uhr direkt in meinem Online Shop!

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken der tollen Produkte!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Deine Britta

Die Anleitung für die Baby Kommode in der Explosionsbox zur Taufe…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Bei meinen Überlegungen, was ich denn für die Mitte der Explosionsbox zur Zwillingstaufe gestalten könnte, habe ich diese kleine Kommode entwickelt 😉 .

Da sie ja in der Mitte steht, sieht sie von beiden Seiten gleich aus und lässt sich auch von beiden Seiten öffnen… Continue reading „Die Anleitung für die Baby Kommode in der Explosionsbox zur Taufe…“

Eine Explosionsbox zur Taufe von Zwillingen…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Ich habe mich sehr gefreut, diese Explosionsbox als kleine Auftragsarbeit gestalten zu dürfen! Ein Projekt für Zwillinge gibt es ja nicht so oft 😉 .

Den Deckel habe ich also quasi für beide zusammen gestaltet… Continue reading „Eine Explosionsbox zur Taufe von Zwillingen…“

Blog Hop „Quer durchs Jahr“ – Minikatalog und Sale – a – Bration…

… sind heute unser Thema!

Kommst Du gerade von Sandra?

Vielleicht kennst Du von uns noch den Blog Hop „Stempelreise“, diese wird nun abgelöst vom „Blog Hop quer durchs Jahr“ und für mich ist dies das erste Mal, dass ich beim Blog Hop „Quer durchs Jahr“ dabei bin, wie schön, dass es so weiter geht!

Ich habe mir aus dem neuen Minikatalog das Produktpaket „Im Geäst“ vorgenommen und damit drei Karten gestaltet.

Für die erste Karte habe ich die Baumsilhouetten direkt aus der Basiskarte ausgestanzt…

… und anschließend ein Stück Farbkarton von innen dahinter geklebt, das ich zuvor mit dem Blending Pinsel mit der neuen InColor Farbe „Nachtblau“ ein wenig coloriert habe.

Als Deko habe ich vier Blätter ausgestanzt. Falls Du einen Spruch aufstempeln möchtest, dann solltest Du das vor dem Stanzen erledigen, denn durch die Prägung der Blattadern ist das anschließend nicht mehr möglich (zumindest nicht einheitlich 😉 ). Continue reading „Blog Hop „Quer durchs Jahr“ – Minikatalog und Sale – a – Bration…“

Maritime Einladungskarten zur Hochzeit…

… durfte ich vor Kurzem für zwei ganz liebe Menschen werkeln 🙂 !

Kennen gelernt haben wir uns durch unsere Kreativität 😉 … auf meinem ersten Markt standen wir zufällig im selben Raum… und seitdem stehen Christiane und ich gerne gemeinsam auf Kunsthandwerkermärkten – geplant und nebeneinander 😉 .

Beim letzten Markt – auf dem Spargelfest – erzählte sie mir dann freudestrahlend von dem Antrag und kurz darauf kam die Frage, ob ich nicht Lust hätte, ihre Hochzeitseinladung zu entwerfen.

Was für eine Frage – klar habe ich 😉 !!!

Das „Motto“ stand schon im Vorwege fest – ein Anker soll es sein, der zieht sich bei ihr wie ein roter Faden durch alle Lebensbereiche 😉 . Nicht umsonst heißt auch ihr Nählabel „Liebesanker“ 😉 .

Gemeinsam mit ihrem „Noch – Freund“ haben wir also die Karte entworfen… fasziniert hat sie mir bei der Entwicklung der Karte zugesehen und sie war so begeistert von den Möglichkeiten, die sich da bieten, dass sie gleich Feuer gefangen hat und sich selbst beim Basteln der Karten beteiligen wollte!

Diese Karte ist dabei raus gekommen…

Und ein paar Tage später haben wir also gemeinsam die Karten gewerkelt 🙂 … Continue reading „Maritime Einladungskarten zur Hochzeit…“