Tolle Kartentechnik!!! – die Corner Card mit kleinem Gutscheinfach…

… möchte ich Dir heute Schritt für Schritt in einem neuen Beitrag meiner Serie „Tolle Kartentechnik!!“ erklären.

Lass Dich von den vielen Bildern nicht abschrecken, das Prinzip ist ganz einfach!

Hier siehst Du zunächst einmal das „Schnittmuster“ und auch schon das Prinzip der Karte:

Es wird eine Ecke in die Vorderseite geschnitten und diese dann nach hinten weg geklappt, die obere Kartenecke nach vorne geklappt.

Wir starten mit einer „ganz normalen“ Karte, ich teile dafür einen DinA 4 Bogen bei 14,85 cm und falze in der Mitte bei 10,5 cm.

Nun schneidest Du Dir schon zwei Aufleger zu im Maß 9,5 x 13,85 cm…

… und klebst den ersten wie gewohnt auf die Innenseite…

 

… das erleichtert die Orientierung 😉 . Dafür reicht wenig Kleber.

Nun drehst Du die Karte um… zur besseren Orientierung habe ich hier schon meinen Stempel auf die Rückseite der Karte gestempelt.

Nun legst Du Dir die Karte mit der späteren Vorderseite nach oben in Dein Schneidebrett…

… und stichst Deine Schneideklinge bei 1,5cm an der vertikalen Skala ein…

… und schneidest dann bis 8cm ein…

… Dein Schnitt ist also 6,5cm lang.

Nun drehst Du die Karte um und legst sie bei 8cm an…

… die Schneideklinge kannst Du lassen wo sie war und gleich wieder mit runter klappen, dann sollte sie genau richtig landen 😉 .

Dann schneidest Du hoch bis 1,5cm…

… und fertig ist die eingeschnittene Ecke!

Nun fehlt nur noch die diagonale Falz, damit Du sie auch sauber umknicken kannst.

Dafür drehst Du Dein Karte wieder auf den Bauch…

… am besten auf eine Stempelunterlage und legst nun diagonal ein Lineal an die Endpunkte Deiner Schnittlinien.

Von den Endpunkten der Schnittlinien falzt Du nun zum Rand der Karte…

… und wiederholst das am oberen Rand.

Nun kannst Du die Ecke sauber nach vorne umklappen.

Auf der Innenseite entsteht so eine Tasche…

Nun nimmst Du Dir den zweiten zugeschnittenen Aufleger…

… der ja genauso groß ist wie der auf der Innenseite der Karte und legst ihn genau über die Karte der Innenseite.

Nun markierst Du Dir mit einem Stift, wo die Knickkante der Ecke ist…

… im Foto genau über meinem Logo 😉 .

Diese Markierung setzt Du an beiden Kanten.

Anschließend legst Du sie diagnonal in Dein Schneidebrett…

… mit den Markierungen über der Schneiderille und schneidest die Ecke ab.

Nun passt der Aufleger genau auf Deine Vorderseite unter die umgeklappte Ecke…

…und es wirkt, als würde Dein Aufleger auf der Innenseite fortgeführt.

Auf der Innenseite der Karte entsteht nun tatsächlich auch eine Tasche 😉 .

Nun kannst Du schon dekorieren oder – wie ich es gemacht habe – die Vorderseite noch prägen.

Um nun die Tasche nicht zu zu kleben ist es wichtig, den Aufleger nur U förmig mit Kleber zu bestreichen…

… und vorne auf die Karte zu kleben.

Wenn Du möchtest, dann kannst Du auf der Innenseit noch ein Quadrat einfügen, das die Tasche stabilisiert und die Kante kaschiert.

Hier ist nun ein Fach entstanden, in das sich ein Geldschein, ein Gutschein oder eine Grusskarte schieben lässt.

Nun noch dekorieren nach Lust und Anlass…

… und fertig ist Deine Corner Karte mit Gutscheinfach!

Mehr Bilder und Beispiele zur Corner Card findest Du hier.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit gut geklappten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Stempelreise Blogparade: Gutscheinverpackungen…

… sind heute unser Thema!

Ich bin schon ganz gespannt auf die Beiträge der anderen Teilnehmer, Gutscheine sind ja immer aktuell und da kann man immer wieder tolle Verpackungsideen gebrauchen finde ich!

Vielleicht kommst Du ja von Tatjana zu mir gehüpft und hast schon erste Ideen sammeln können.

Ich habe heute ein paar maritime Gutscheinverpackungen für Dich, die ich Dir eigentlich schon lange präsentieren wollte! Zugegebenermaßen sind sie schon vor einiger Zeit entstanden und ich habe Dir ganz ähnliche schon einmal gezeigt.

Beim Thema dieses Blog Hops sind mir diese Gutscheinheftchen wieder eingefallen…

Und da das Stempelset „Setz die Segel“ demnächst leider den Katalog verlassen wird, möchte ich die Chance nutzen, Dir nochmal in Erinnerung zu rufen, was für tolle Projekte sich damit zaubern lassen!

 

 

 

Diese Gutscheinverpackung ist nach wie vor eine meiner Favoriten, wenn ich einen Gutschein im Kreditkartenformat verschenken möchte!

Wenn man die Banderole abschiebt… Continue reading „Stempelreise Blogparade: Gutscheinverpackungen…“

Eine Ziehverpackung für Gutscheinkarten…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Diese Gutscheine im Scheckkartenformat sind ja sehr beliebt und es gibt sie von diversen Anbietern 😉 .

Da ich es immer schöner finde, so ein – wie ich finde doch recht unpersönliches – Geschenk zumindest persönlich zu verpacken, habe ich vor Weihnachten wieder einen Schwung dieser Gutscheinhüllen gewerkelt. Continue reading „Eine Ziehverpackung für Gutscheinkarten…“

Serie Meeresbewohner: Eine maritime Karte mit Gutscheinanhänger zum Geburtstag…

… meines Vaters habe ich schon im August gebastelt!

Irgendwie habe ich momentan so viel um die Ohren, dass ich kaum dazu komme, Dir meine – inzwischen eher nicht mehr – neuesten Werke zu zeigen 😉 .

Diese Karte ist noch vor der Drehkarte zur Einschulung entstanden…

Die Kartentechnik ist im Grunde dieselbe wie bei der Lesezeichenkarte, die ich Dir schon gezeigt habe – nur dass ich diesmal einen Anhänger als Gutschein eingefügt habe 😉 . Continue reading „Serie Meeresbewohner: Eine maritime Karte mit Gutscheinanhänger zum Geburtstag…“

Weihnachtliche Aufzüge für Gutscheinkarten…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Das zauberhafte Designerpapier „Im schönsten Glanz“ ist so wunderschön, dass es schon ohne weitere Dekoration total edel wirkt. Continue reading „Weihnachtliche Aufzüge für Gutscheinkarten…“

Die Anleitung für die Buchverpackung…

… ist ganz kurz zusammengefasst: bastel eine Pizzaschachtel mit Buchdeckel! 😉 .

Falls Du es doch wenig ausführlicher wissen möchtest, lies weiter 😉 .

Hier sind schonmal die Bestandteile im Überblick:

 

Du benötigts als Basis die „Pizzaschachtel“, dafür falzt Du ein Stück flüsterweißen Farbkarton im Maß  20,5 x 12,5 cm an der langen Seite bei 2,5 / 9 / 11,5 / 18 cm und an der kurzen Seite bei 2,5 und 10 cm  (oder rundum bei 2,5cm und bei 9 und 11,5 cm). Anschließend falzen und die Klebelaschen schneiden, wie auf dem Foto zu sehen.

Für die Buchvorder – und Rückseite brauchst Du zwei Stücke Farbkarton im Maß 9 x 7 cm (bei mir in der Farbe Terrakotta) und als Buchrücken ein Stück Farbkarton in Espresso im Maß 6 x 9 cm, das mit dem Prägefolder „Struktureffekt“ prägst. Continue reading „Die Anleitung für die Buchverpackung…“

Feierabend! – eine Explosionsbox zum Ruhestand…

… meiner Kollegin durfte ich als „Gemeinschaftsgeldgeschenk“ werkeln!

Meine liebe Geli – nun ist Dein Abschied auch schon wieder einen Monat her!

Ich liebe ja die großen Explosionsboxen… da kann man sich so richtig kreativ austoben! 😉

Meine liebe Kollegin ist in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen… und da sie so gerne reist und dies künftig noch ausgiebiger ausleben möchte als bisher, haben wir uns ein wenig an der Reisekasse beteiligt 😉 .

Um die Explosionsbox zu gestalten, drängt sich einem das Produktset „Wunderbare Welt“ geradezu auf! 😉 … ich musste dabei gleich an die Schachteln für meine Katalogparty denken und habe die Box in einem ähnlichen Look gestaltet.

Der aus Messingfolie gestanzte Globus sieht einfach edel aus und wird durch das Ecken – Akzent und die Schnalle sehr schön ergänzt . Die runden Plättchen, die ein wenig nach Konfetti aussehen,  habe ich übrigens mit einer kleinen Kreisstanze aus Resten ausgestanzt 😉 . Continue reading „Feierabend! – eine Explosionsbox zum Ruhestand…“

Ein kleines Minialbum mit Einsteckfächern…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Minialben sind immer wieder etwas Besonderes finde ich. Auf den ersten Blick sieht dieses vielleicht aus wie eine „gewöhnliche Karte“ – doch im Inneren gibt es so Einiges zu entdecken!

Wie Du vielleicht siehst, ist das Album in einem Schwung mit den Karten entstanden, die ich Dir vor ein paar Tagen gezeigt habe 😉 .

Diesmal allerdings verbirgt sich ein wenig mehr hinter dem Cover. Blättert man um… Continue reading „Ein kleines Minialbum mit Einsteckfächern…“

Setz die Segel! – Viele maritime Gutscheinheftchen…

… habe ich mit der tollen neuen Linie „Meer der Möglichkeiten“ gestaltet! Und noch ist ja schließlich Kieler Woche 😉 …

Ich glaube wirklich, hier „bei uns an der Küste“ ist dieses Stempelset das absolute Highlight des aktuellen Jahreskatalogs! Ein echtes „Must have“ sozusagen… oder anders gesprochen: „wat mutt, dat mutt“ 😉 … bisher habe ich nur begeisterte Rückmeldungen zu diesem Set erhalten!

Und eigentlich kann man damit auch wirklich nix falsch machen 😉 …

Deshalb habe ich auch gleich eine kleine Serie Gutscheinheftchen damit gebastelt – die sind immer sehr gefragt 😉 , davon habe ich immer gerne ein paar als Reserve liegen. Continue reading „Setz die Segel! – Viele maritime Gutscheinheftchen…“

Eine maritime Explosionsbox zum 50. Geburtstag…

… mit dem wunderschönen Stempelset „Setz die Segel“ habe ich heute für Dich!

Heute startet ja auch wieder die „Kieler Woche“ – für uns Kieler natürlich immer eines der Highlights des Jahres! Passend dazu möchte ich Dir hier in den nächsten Tagen mal wieder ein paar maritime Projekte zeigen.

Los geht es mit dieser Explosionsbox!

Ich muss ja zu meiner Schande gestehen: wie es manchmal so ist kam dieser Geburtstag so „plötzlich“ 😉 … oder eben auch nicht. Aber da der Geburtstag direkt in der Woche nach meiner Katalogparty war und ich vorher mit den Vorbereitungen dafür und für den Markt am Tag darauf voll und ganz beschäftigt war, ist diese Box tatsächlich erst am Geburtstag selbst entstanden… mal wieder auf den letzten Drücker 🙂 .

Zum Glück gibt es – passend zu den maritimen Stempelmotiven – ein wunderschönes Designerpapier, so ging es mit der Dekoration ganz fix! Die Anleitung für diese Box findest Du übrigens hier und hier weitere Beispiele für Explosionsboxen. Continue reading „Eine maritime Explosionsbox zum 50. Geburtstag…“