Fantastfisch!… diese tollen Anfängerprojekte…

… hat meine kleine (entschuldige, große 😉 ) 10 jährige Nichte (fast) ganz alleine gebastelt!

Es ist nun schon wieder 10 Tage her, unser tolles, gemeinsames Wochenende!

Nachdem ich ihr zu Ostern erstmalig Stempel geschenkt habe (das Paper Pumpkin Set „Sonne pur“), wollte sie es natürlich genau wissen: wie funktioniert denn das alles mit diesen Stempeln? Und wofür sind diese Blöcke? Und wie bekomme ich die wieder sauber?

Also haben wir uns gleich für das kommende Wochenende verabredet… natürlich gleich mit Übernachtung! (Wie sagte ihr Papa so schön: abends ist man nach getaner Arbeit schließlich zu müde, um noch nach Hause zu fahren 😉 ) .

Am Freitag haben wir dann direkt angefangen und zunächst einen „Geburtstagskuchenbausatz“ gewerkelt. Ich hatte diverse Stempelsets mit passenden Handstanzen heraus gesucht, prima geeignet für Anfänger. Doch eigentlich hätte ich mir das sparen können 😉 … zielstrebig zeigte sie auf das Set „Fantastfisch“ mit dem Wal… ich hätte vorher darauf wetten sollen 😉 .

Auch bei der Farbauswahl ist sie sich treu geblieben und so lag Bermudablau zusammen mit Pazifikblau und (ich gebe zu, da habe ich inspiriert „wir brauchen noch was helles“) Rauchblau auf dem Tisch.

Um ihr den Umgang mit dem Schneidebrett nahe zu bringen, haben wir zunächst eine „Pizzaschachtel“ für den Geburtstagskuchenbausatz gebastelt und diese dann dekoriert. Irgendwie habe ich versäumt, auch von innen Fotos zu machen, aber das Prinzip kennst Du ja von meinen anderen Bausätzen 😉 .

Danach war erstmal Abendessen fällig, mit selbstgemachter Pizza, frisch belegt und gebacken auf dem Pizzastein auf dem Grill. Und anschließend wurde gespielt, bis es Zeit zum Schlafen war.

Kaum richtig wach kam am nächsten Morgen noch im Bett die Frage: „Wann basteln wir denn weiter?“ und so landeten wir beide – noch im Schlafanzug und vor dem Frühstück – wieder am Basteltisch 🙂 .

Hochkonzentriert hat sie sich alles angehört und angesehen, was ich ihr erklärt habe. Auf mein „Toll machst du das!“ kam auch nur ganz trocken: „Ich hab dir ja auch zugehört, weil ich das können will“.

Na dann ist das ja kein Wunder 😉 .

Und noch ehe der Rest der Familie aufgestanden war, hatte sie die passende Karte zur Schachtel fertig!

Schön beglitzert mit dem „Wink of Stella“…

… und mit passendem Umschlag.

Und zum Glück war auch gerade der Rest Milch in meinem Milchkaffee gelandet… so hatten wir gleich eine leere Getränketüte, die wir noch ein wenig „aufhübschen“ konnten, um das Geburtstagsset zu komplettieren.

Der Wal in „Rock n Roll Technik“ ist das Einzige, was ich gestempelt habe, um ihr diese Technik kurz zu demonstrieren 😉 .

Es hat Spaß gemacht zu sehen, wie eifrig sie dabei war! Und wie zufrieden am Ende mit ihren Werken. „Die sind so schön geworden, die behalte ich! Aber nun weiß ich ja, wie es geht.“

Liebe Ida, Du hast das ganz großartig gemacht!

Ich glaube, so etwas nennt sich Nachwuchsförderung 😉 … nachdem ich schon erfolgreich meine Mutter, meine Schwägerin und beiden großen Nichten mit dem Stempelvirus infiziert habe, hat nun auch meine „kleine“ Nichte Feuer gefangen.

Auf jeden Fall hatten wir beide jede Menge Spaß und waren uns einig, dass die Zeit viel zu schnell vorbei war und wir das unbedingt wiederholen müssen!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fantastfischen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Team Blog Hop: Blumen…

…sind heute unser Thema!

Blumen? Sicher haben wir da gaaanz viele Möglichkeiten, doch mir sind als allererstes die tollen Sonnenblumen eingefallen! Ich freue mich total, dass die weiterhin im Katalog bleiben und so habe ich mich heute für die Sonnenblumen entschieden, auch wenn die nicht unbedingt klassisch für den Frühling sind 🙂 .

Aber sicherlich bekommst Du bei den anderen Mädels des Blog Hops auch Frühlingsblumen zu sehen, ich hoffe also, Dir gefallen auch meine Sonnenblumen! 😉

Die erste Karte ist eher in neutralen Farben gehalten…

… hier wollte ich den tollen, detailreichen Stempelabdruck der Sonnenblume wirken lassen, ohne durch Coloration o. ä. davon abzulenken. Continue reading „Team Blog Hop: Blumen…“

Verrückte Hühner: eine Aufstellkarte…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Ich finde die verrückten Hühner einfach total knuffig! Sicher kennst Du sie schon aus meiner kleinen Hühner Serie. 

Die Aufstellkarte ist schnell gemacht, nicht aufwendiger als eine „herkömmliche“ Karte, dafür mit einem tollen Effekt!

Sie passt in einen herkömmlichen Umschlag und sieht auf den ersten Blick „ganz normal“ aus… Continue reading „Verrückte Hühner: eine Aufstellkarte…“

Team Blog Hop: Flügel voller Fantasie…

… sind heute das Thema unseres Team Bog Hops!

Hast Du sie schon entdeckt, diese zauberhaften Schmetterlinge? Bestimmt gerade bei Anette 🙂 .

Ich muss gestehen: ich habe durchaus schon diverse wunderschöne Schmetterlinge… und immer wieder sage ich mir: nun brauche ich keine weiteren Schmetterlingsmotive mehr… und als ich diese dann gesehen habe, war es doch wieder um mich geschehen!

Schmetterlinge sind einfach zeitlos schön… wer kann da schon „genug“ von haben 😉 ?

Was war das noch gleich… dieses „genug“?

Ich werde jedenfalls immer wieder schwach… und kann nur sagen: ich liebe diese Kollektion „Flügel voller Fantasie“.

In nur einem Stempelschritt stempelst Du sechs detailreiche Schmetterlinge, in nur einem weiteren Schritt stanzt Du diese sechs Motive gleichzeitig aus… und kannst sie anschließend weiter verarbeiten 🙂 .

Darüber hinaus gibt es diese unwiderstehlichen, filigranen Schmetterlinge 🙂 …

Ich habe hier ein Geburtstagsset für eine liebe Nachbarin gewerkelt… ganz spontan… und in einen „upgecycelten“ Milchkarton einfach ein paar Schneeglöckchen aus dem Garten eingepflanzt… Continue reading „Team Blog Hop: Flügel voller Fantasie…“

Die verrückten Hühner: eine Winkekarte mit dem Geburtstagshuhn…

… möchte ich Dir heute gerne zeigen!

Die verrückten Hühner haben es mir schon sehr angetan… ich mag diese lustigen Kerlchen und habe Dir deshalb ja schon einige Projekte mit diesen putzigen Gesellen präsentiert!

Heute ist nun die „Winkekarte“ dran 🙂 .

Warum die so heißt? Wenn man seitlich an der Karte zieht, dann schnellt oben ein bewegliches Element hoch…

… in diesem Fall eben das Huhn mit etwas Süßem und Kerzen drauf 😉 (der Spruch stammt aus einem leider nicht mehr erhältlichen Stempelset… passt hier aber so gut, dass ich ihn einfach verwenden musste 😉 ) .

Schiebt man die Karte wieder zusammen, so verschwindet das Element wieder im Zwischenraum der Karte… und wenn man dies schnell hintereinander macht, dann sieht es aus, als würde die Karte Dir zuwinken 😉 .

Platz für persönliche Worte findest Du bei dieser Kartenform auf der Rückseite…

… und das Format der Karte ist trotz des witzigen Effekts so ausgelegt, dass sie in einen normalen Briefumschlag passt.

Coloriert habe ich die Hühner mit den Stampin Blends und anschließend wieder mit Präzisionskleber Akzente gesetzt.

Weitere Beispiele für Winkekarten findest Du hier und hier die Anleitung, wie Du sie nachbasteln kannst.

Ich hoffe, die verrückten Hühner bereiten Dir genauso viel Freude wie mir 😉 . Demnächst werde ich Dir auch noch eine Aufstellkarte zeigen – also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fröhlich winkenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

Team Blog Hop: eine Z Fold Card mit den lustigen Hühnern…

… möchte ich Dir heute im Rahmen unseres Team Blog Hops vom Team Geschtempelt zeigen!

Die verrückten Hühner haben mich ja „damals“ schon begeisterst und ich habe sie sogar dafür genutzt, ein Geschirr zu bestempeln… und dass es nun auch noch Stanzformen mit vielen raffinierten Details und ein weiteres Set zum kombinieren gibt begeistert mich sehr! Ich konnte – einmal angefangen – gar nicht mehr aufhören!

So sind denn auch gleich vier Z Fold Cards entstanden und ich hab auch noch Ideen für weitere Kartentypen wie die Pull Tab Flap Card, die Winkekarte oder die Endloskarte… es wird also sicher wieder eine kleine Serie mit den Hühnern geben 😉 .

Los geht es mit der ersten Karte!

Zusammen geklappt sieht sie – wie üblich – noch ganz gewöhnlich aus… doch zieht man sie auseinander… Continue reading „Team Blog Hop: eine Z Fold Card mit den lustigen Hühnern…“

Schöner Herbst! – ein paar herbstliche Kränze…

… in zarten Grün – und Brauntönen schmücken diese Karten!

Sie sind in einem Schwung mit den weihnachtlichen Türkränzen bzw. Kranzkarten entstanden, die ich Dir vor Kurzem gezeigt habe.

Für die erste Karte habe ich einfach einen Kreis ausgestanzt, einen Spruch aufgestempelt und dann die Eicheln und Eichenblätter darum drapiert und – teils mit Dimensionals – festgeklebt.

Die Elemente habe ich vorher in verschiedenen Varianten vorbereitet – mit VersaMark Tinte bestempelt und klarem, goldenem oder weißem Heißprägepulver bestreut und heiß geprägt, also mit dem Erhitzungsgerät erhitzt bis das Pulver schmilzt. Oder auch einfach schlichte Blätter ausgestanzt, für strahlende Akzente aus Farbkarton Matt – Metallic. Probier verschiedene Varianten aus, Du wirst sehen, es macht einfach Spaß, mit Farben und Stanzen zu spielen und Du bekommst mit den Handstanzen im Handumdrehen eine Vielzahl toller Stanzteilchen, die Du für Deine Projekte weiter verwenden kannst!

Den „fertigen Kranz“ habe ich dann auf Designerpapier mit Holzdekor geklebt und mit einer Schleife aus Leinenfaden und mit der Kreisstanze ausgestanzten Punkten abgerundet – fertig!

Ach nee – die ausgestanzten Schleifen aus dem Stanzenpaket „Schmück den Kranz“ sind auch noch dabei 😉 .

Für die nächste Karte habe ich wieder einen Kreis ausgestanzt – diesmal jedoch aus dem Designerpapier mit Holzdekor (den ausgestanzten Kreis habe ich dann für die weihnachtliche Karte verwendet 😉 ).

Den Spruch habe ich dann durch das „Fenster“ direkt auf die Kartenbasis aus lindgrünem Farbkarton gestempelt. Du wunderst Dich vielleicht, dass die lindgrüne Kartenbasis zum Vorschein kommt und nicht die zweite Ebene in Espresso… So fällt auf, dass ich bei der zweiten „Mattung“ gerne ein wenig schummle 😉 – ich schneide nur einen etw 1 cm breiten „Rahmen“ und klebe das Designerpapier darauf. So kann ich den Innenteil des Rahmens weiter verwenden und spare Gewicht, falls die Karte verschickt werden soll 😉 .

Hier siehst Du den Rahmen in Espresso – und den kleinen Gast, den ich beim Aufnehmen der Fotos im Garten hatte 😉 .

Die ausgestanzten Kränze habe ich um die ausgestanzte Kreisöffnung drapiert und zur Auflockerung die Blätter nach unten hin auslaufen lassen…

… und diesmal wirklich nur noch eine Schleife aus Leinenfaden zugefügt.

Zwei weitere Karten mit typisch herbstlichen Terrakotta – und Brauntönen sind auch noch entstanden – doch die zeige ich Dir demnächst, sonst werden es zu viele Bilder 😉 .

Schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit blätterraschelnden Stempelgrüßen,

Deine Britta

Bestickte Blätter – ein paar herbstliche Grüße…

… lassen sich in dieser Zeit auch einfach mal so verschicken!

Warum immer nur zu Weihnachten oder zum Geburtstag schreiben? So ein unerwarteter Gruß im Briefkasten zaubert bestimmt ein Lächeln ins Gesicht 🙂 .

Bei den Karten, die ich Dir heute zeigen möchte, habe ich mich wieder für schön herbstliche Farben und ein wenig Glanz entschieden: Terrakotta, Vanille pur, Espresso, Saharasand und Kupfer sind eine tolle Kombi finde ich! Continue reading „Bestickte Blätter – ein paar herbstliche Grüße…“

Bestickte Blätter – bunt gestreift…

… – so lassen sich die Blätter mit Streifenresten toll in Szene setzten!

Die Pull Tab Flap Card mit dem raffinierten Ziehmechansimus habe ich Dir schon gezeigt, die beiden anderen Karten sind im gleichen Zug entstanden.

Auch hier habe ich quasi „Reste verwertet“… sicher hast Du auch von Deinen Projekten immer Reststücke übrig – die lassen sich mit dieser Methode toll verwenden!

Aus einem Streifen Papier habe ich zunächst drei Blätter ausgestanzt – und da die Stanzformen „Bestickte Blätter“ ja an der Innen – wie an der Außenkante des Motivs eine Sticknaht erzeugen, sind auch die „Negative“ sehr dekorativ! Continue reading „Bestickte Blätter – bunt gestreift…“

Eine Z Fold Karte mit Sonnenblumen…

… hat meine Nichte Sünje von mir zum Geburtstag bekommen!

Sünje kommt aus dem Friesischen bzw. Niederdeutschen. Sün bedeutet Sonne und je kennzeichnet die Verkleinerungsform. Der Name bedeutet also so viel wie „kleine Sonne.“

Was könnte es da für ein passenderes Motiv geben 😉 ?

Die Karte hat sie schon im September bekommen, nun kann ich sie also hier präsentieren.

Die Anleitung und ein paar Beispiele habe ich Dir vor Kurzem ja schon gezeigt… und in diesem Zuge ist auch diese Karte entstanden 😉 .

Wenn Du die Karte öffnest… Continue reading „Eine Z Fold Karte mit Sonnenblumen…“