Einladungen zur Einschulung…

… habe ich als kleine Auftragsarbeit ausgeführt und dabei gleich gefühlt eine kleine Zeitreise unternommen! 🙂

Im August 2015 habe ich schon einmal ein paar Karten zur Einschulung gewerkelt… “damals” war ich noch ganz frisch dabei und das war einer meiner allerersten Blogbeiträge 🙂 . Nicht einmal vier Wochen zuvor hatte ich meinen ersten Blogbeitrag veröffentlicht.

Und eine dieser Karten haben die Eltern der kleinen Neele auf meiner Seite entdeckt und mich gebeten, 12 solcher Karten für die Einschulung ihrer Tochter zu fertigen.

Wie Du Dir sicher denken kannst, sind die entsprechenden Sets inzwischen nicht mehr erhältlich… aber es hat mir solchen Spaß gemacht, sie mal wieder aus den Tiefen meines Bastelschranks hervor zu holen! Und das meine ich wörtlich 😉 … inzwischen stehen sie aus Platzgründen in zweiter Reihe 😉 … zum Glück kann ich mich so schlecht von meinen Stempelsachen trennen, daher waren alle benötigten Sets und Stanzen noch zur Hand 🙂 .

Sozusagen das Herzstück der Karte ist die Schultüte – eigentlich ein zweckentfremdeter Tannenbaum aus dem Set “Christbaumfestival”, den ich auf den Kopf gedreht und bei dem ich den “Stamm” abgeschnitten habe.

Als Farbkombi hatte ich damals Kirschblütenrosa und Schiefergrau, diesmal habe ich mich für Granit und Puderrosa entschieden – dazu habe ich farblich passende Bänder und so konnte ich das nicht mehr erhältliche weiße Band leicht austauschen. Und da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Variante mir besser gefällt, habe ich einfach zwei Varianten gewerkelt 😉 .

Es sollte ja viel Glitzer und rosa sein… daher kommt viel Heißprägetechnik (“Embossing”) und Diamantgleißenpulver um Einsatz.

Aber aufgrund der Serie habe ich die Technik etwas vereinfacht… habe ich damals zuerst alle Teilchen ausgestanzt und anschließend separat auf das Versamarkkissen gedrückt und dann Embossingpulver aufgetragen, habe ich diesmal einfach das ganze Versamark Stempelkissen auf den Farbkarton gedrückt, Pulver darüber gestreut und mit dem Embossingfön erhitzt. So habe ich in einem Arbeitsgang die gesamte Fläche in Glitzerpapier verwandelt und erst anschließend weiter verarbeitet und Motive ausgestanzt. Geht doch deutlich schneller 😉 … und ich konnte trotzdem mein farblich exakt passendes, eigenes Glitzerpapier gestalten.

Aus diesem Papier habe ich die kleinen Blüten und die Buchstaben gestanzt…

… die Schultüte ist “wie üblich” mit Versamark Tinte gestempelt und dann heiß geprägt. Im Hintergrund sieht man ein paar Tintenkleckse (meine alten “Lieblingskleckse” 😉 ) und ein paar Schmetterlinge aus dem “Perpetual Birthday Calendar”.

Auch auf der Innenseite…

… und auf dem Umschlag finden sich Tintenkleckse…

Und auf der Rückseite des Umschlages  – natürlich auch in Rosa und mit Glitzer 😉 – dienen “Fähnchen” als “Washi Tape”… zumindest optisch 😉 .

Eine Schultüte allerdings war nicht Puderrosa…

…denn Neele hat ihre ganz eigene Karte von mir bekommen!

Für das kleine Schulkind habe ich eine eigene Extrakarte gebastelt und ihr ein paar Worte geschrieben. Schließlich wird man nur einmal im Leben eingeschult! Und da ich für diesen besonderen Tag die Karten basteln durfte, habe ich es mir nicht nehmen lassen, ihr – unbekannterweise – ein paar Zeilen zu schreiben 😉 .

Diese wird sie allerdings erst im August lesen (bzw. vorgelesen bekommen 😉 … ehe sie meine Handschrift lesen kann dürfte es auch noch ein wenig dauern 😉 ) … an ihrem großen Tag!

Liebe Neele, auch auf diesem Wege alles Liebe und ganz viel Spaß in der Schule beim Lernen und mit neuen Freunden!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit rosaglitzernden Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

Eine Endloskarte mit Glücksschweinchen zum Geburtstag…

… hat schon gestern meine Schwägerin erreicht!

Inspiriert durch die tolle Endloskarte, die sie mir zu meinem Geburtstag gebastelt hat, habe ich mich mit einer ebensolchen Karte revanchiert!

Bei dieser Kartenform wird die Karte so geschickt gefaltet und geklebt, dass sich die einzelnen Elemente jeweils “nach hinten weg” klappen lassen.

Und ich muss sagen: Endloskarten sind großartig! Man kann richtige kleine Geschichten damit erzählen, sieh selbst 🙂 :

Los geht es mit einem kleinen Schweinchen…

… und einem Spruch aus dem Stempelset “Für besondere Anlässe”…

… wenn man die Karte weiter aufklappt…

… kommen zwei weitere Schweinchen zum Vorschein!!!… zumindest teilweise 😉 …

… und man kann den Namen des Geburtstagskindes einfügen 😉 .

Nun klappt man wieder weiter…

… und entdeckt die guten Wünsche und ein Schweinchen, das Blumen pflückt 😉 …

… und es geht noch weiter…

… “Hoch sollst Du fliegen – äh – leben!!!” 😉 …

… und offensichtlich ist Fliegen und Hochleben eine sehr vergnügliche Angelegenheit! 😉

Nun ist die kleine Geschichte eigentlich zu Ende erzählt… doch eine Endloskarte wäre ja keine Endloskarte, wenn man dieses Spielchen nicht endlos weiter spielen könnte 😉 …

…denn wenn man die Karte weiter klappt…

… kommt man wieder an den Anfang der Geschichte! Und kann sich – wenn man möchte – alles noch einmal ansehen! 🙂

Ich finde diese Kartenform total spannend, sie bietet unzählige Möglichkeiten und habe noch viele Ideen für Geschichten im Kopf, die erzählt werden möchten!

Man muss nur sehr gut aufpassen und sich vorher überlegen, welche Kartenteile später wo landen und welche Bereiche – wie das blumenpflückende Schweinchen – später weiter sichtbar werden. Ich werde hier demnächst als Beitrag zur Serie “Tolle Kartentechnik!” eine Anleitung dazu schreiben!

Natürlich passt diese Karte nicht in einen normalen Umschlag… doch zum Glück läßt sich mit dem Stanz – und Falzbrett für Umschläge ja ein passgenauer Umschlag werkeln!

Noch ist dieses Brett erhältlich – falls Du es noch nicht in Deinem Bastelschrank hast, dann solltest Du es Dir unbedingt noch rechtzeitig sichern! 🙂

Zum Einsatz kamen hier übrigens die Stempelsets “Glücksschweinchen”, “Glücksfälle” (Kleeblatt), “Geburtstagsmix” und “Für besondere Anlässe”, die Schweinchen habe ich einfach mit den Stampin Blends coloriert. Das blumenpflückende Schweinchen, der “Glück” wunsch, das Kleeblatt und das hoch fliegende Schwein ergänzen sich thematisch einfach toll und sind ein schönes Beispiel dafür, dass man ruhig mal seine Stempelsets bunt kombinieren kann!

Liebe Ulli, auch auf diesem Wege wieder alles Liebe zu Deinem Geburtstag! Ich weiß, Du hattest einen tollen Tag mit einer schönen Überraschung 😉 .

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit endlosen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Trauerkarten mit Pusteblumen und Libellen…

… möchte ich Dir heute zeigen!

 

 

Sie sind zusammen mit den Trauerkarten entstanden, die ich Dir vor ein paar Tagen gezeigt habe. Aber das waren schon sooo viele Bilder, dass ich mir diese Karten für heute aufgehoben habe 😉 .

Die Libellen finde ich in der Kombination mit den Pusteblumen einfach wunderschön… beide sind zart und filigran und ergänzen sich sehr gut! Continue reading “Trauerkarten mit Pusteblumen und Libellen…”

Trauerkarten mit Pusteblumen…

… habe ich heute für Dich!

Irgendwie sind Pusteblumen ja für Trauerkarten ein gerne genommenes Motiv… obwohl sie mich eher an Kindheit, Blödsinn machen und Spaß erinnern!

Diese erste Karte war tatsächlich eine “Auftragsarbeit” für ein kleines Mädchen, das ich zum Glück nicht gekannt habe…

Und irgendwie fand ich die Pusteblumen aus dem Stempelset “Dandelion Wishes” für diesen Anlass ganz passend.

Die Karte sollte dunkel, aber nicht schwarz sein – deshalb ist die Karte in der Farbe Brombeermousse entstanden.

 

Den Schriftzug  habe ich schwarz auf das Pergament gestempelt und klar embossed, der Hintergrund ist mit dem Prägefolder “Struktureffekt” in Leinenoptik geprägt. Continue reading “Trauerkarten mit Pusteblumen…”

Workshop Teil 1: Glücksfälle…

… heißt ein tolles, vielseitiges Stempelset, das es allerdings nicht in den nächsten Jahreskatalog geschafft hat! Falls Du Dich also inspirieren lässt, solltest Du es Dir schnell noch sichern!

Vor Kurzem habe ich damit einen Workshop für Anfänger gestaltet und dafür sind diese schlichten, aber wie ich finde effektvollen Karten entstanden:

Auch farblich sind sie bewusst schlicht gehalten – nur Wildleder und Waldmoos sind zum Einsatz gekommen. Continue reading “Workshop Teil 1: Glücksfälle…”

Einladungen zur Jugendweihe…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Eine kleine Serie Einladungskarten ist vor einiger Zeit auf die Reise gegangen.

Für das Foto waren nur noch vier übrig… die anderen waren alle schon unterwegs 😉 .

 

Die Einladung habe ich zusammen mit der “Hauptperson” entwickelt… schließlich sollte sie hauptsächlich Dir gefallen liebe Clara 😉 .

Und da ein Foto von ihr – in ihrem tollen neuen Kleid – auf die Innenseite der Karte platziert wurde, sollten die Farben zum Kleid passen – so stand Marineblau also fest! Continue reading “Einladungen zur Jugendweihe…”

Schmetterlingsleichte Ostergrüße…

… möchte ich Dir heute senden!

Schließlich muss der Osterhase auch einmal Pause haben 😉 … warum also nicht eine Osterkarte mit Schmetterlingen gestalten?

Diese Karte habe ich für einen meiner Workshops als “Flap Card” gestaltet… Continue reading “Schmetterlingsleichte Ostergrüße…”

Liebe Ostergrüße…

… bringt Dir dieses fröhliche Kerlchen!

Eine relativ schnell gemachte Karte, die ich für einen meiner Workshops gewerkelt habe! Du kannst sie noch ein wenig einfacher gestalten, wenn Du nicht stolzer Besitzer einer Big Shot bist 😉 . Dann wird der Hintergrund nicht in Leinenoptik geprägt und der Schriftzug durch einen gestempelten passenden Spruch ersetzt 🙂 .

Der elegante gestanzte Schriftzug stammt aus dem Framelits Set “Schön geschrieben”, dafür habe ich nur dem Wort “Ostern” das “N” gemopst… dass dann mitten im Wort wieder groß geschrieben wird geht doch als künstlerische Freiheit durch, findest Du nicht 😉 ? Continue reading “Liebe Ostergrüße…”

Herzlichen Glückwunsch!!!!…

… liebe Inga – nicht nur aber auch zum Geburtstag!!! Einen tollen Geburtstag hast Du 😉 – ich teile gerne 😉 .

Diese Karte habe ich allerdings schon vor einiger Zeit werkeln dürfen…

… herzlichen Glückwunsch auf diesem Wege nochmal zu Deiner Beförderung zu Silber!!! Continue reading “Herzlichen Glückwunsch!!!!…”

Noch mehr schöne Schmetterlinge…

… habe ich diesmal mit der Rasierschaum Technik kombiniert!

Auch diese Technik eignet sich ganz wunderbar, um die Schmetterlingsflügel zu “colorieren” 😉 … und im Gegenlicht erkennst Du vielleicht auch, wie schön das Seidenglanzpapier schimmert! Continue reading “Noch mehr schöne Schmetterlinge…”