Der 13. Technik Blog Hop: Tolle Kartentechnik!!! – eine Ziehkarte…

… habe ich heute für den 13. Technik Blog Hop für Dich vorbereitet!

Ich freue mich ja jedes Mal wieder auf den Blog Hop und die tollen Inspirationen!

Vielleicht kommst Du ja gerade von Annett zu mir rüber gehüpft und hast schon Ihre Ideen bewundert.

Die Karte, die ich heute für Dich vorbereitet habe, wird auch “Double Slider Card” oder “Push and Pull Card” genannt.

Ganz “materialsparend” lässt sich aus einem DinA 4 Bogen Farbkarton eine Karte und eine kleine Verpackung nach dem gleichen Prinzip gestalten.

Diese Karte habe ich Dir bereits gezeigt

… und hier noch ein weiteres Beispiel

… und ebenso die kleine Verpackung…

Und nun zeige ich Dir, wie Du Karte und Verpackung nachwerkeln kannst!

Für die Karte benötigst Du einen Streifen Farbkarton im Maß 29,7 x 15 cm ( also schneidest Du den DinA 4 Bogen längs bei 15 cm) und falzt ihn bei 1 / 11,5 / 22 cm.

Aus dem “Reststreifen” entsteht die kleine Ziehverpackung. Für die Ausziehkartenkarten schneidest Du kleine Kärtchen im Maß 4,5 x 5,5 cm, der verbleibende Streifen hat dann ein Maß von 20,7 x 6cm. Diesen falzt Du bei 4,5 / 9,5 / 20,1 cm.

Für den Ziehmechanismus wird der kurze Teil der Karte “eingeschnitten” oder mit einer passenden Stanze ausgestanzt. Ich habe hier die Stanze “Klassisches Etikett” verwendet.

So sieht dann das “Gerüst” für die Karte aus, der Teil rechts im Bild liegt später im Inneren der Karte als Träger für das Folienband des Ziehmechanismus.

Die Kärtchen der Verpackung werden je nach Wunsch an den Ecken abgerundet oder wie hier mit einer Anhängerstanze bearbeitet, so dass später ein band befestigt werden kann.

Die kleine Verpackung wird analog wie die Karte eingeschnitten bzw. gestanzt…

Nun kann der Ziehmechanismus gefertigt werden. Dafür benötigst Du ein Plastikband , dafür kanns Du eine Tüte, Prospekthülle o. ä. verwenden, nach Möglichkeit glatt und ohne Faltknicke.

Bandmaß für die Karte: etwa 4 x 32 cm, für die Verpackung ca. 3 x 13 cm, je nachdem, wie breit Deine “Kerbe” ist.

Dieses Band legst Du locker um den Farbkarton und klebst die Enden des Bandes zusammen. Wichtig dabei: nicht zu stramm, es soll sich später gut bewegen lassen!

Und Du solltest natürlich darauf achten, das Band nicht versehentlich auf dem Karton fest zu kleben 😉 .

Nun werden die Ziehkärtchen auf dem “Laufband” befestigt. Dafür wird die “Klebenaht” des Laufbandes ganz nach links geschoben und mit einem weiteren Klebestreifen das Ausziehkärtchen auf das Band geklebt… leider habe ich auf diesem Foto schon die Schutzfolie entfernt, Du erkennst hoffentlich das Klebeband …

… auf das Du nun die Karte aufklebst.

Dabei darauf achten, dass das Kärtchen mit dem rechten Rand Deiner Kart abschließt und das Kärtchen so platziert wird, dass es mittig zwischen der oberen und unteren Kante der Karte liegt.

Nun wird die zweite Karte befestigt.

Dafür klappst Du den Mechanismus wieder auf …

.

.. und platzierst das zweite Kärtchen so, dass die Kante mit den abgerundeten Ecken wieder mit der Seitenkante abschließt und die Unterkante mit dem schon festgeklebten Kärtchen…

 

… wie hier auf dem Foto zu sehen.

Nun ist der Mechanismus fertig und Du brauchst die Karte nur noch zusammen zu kleben.

Dafür trägst Du Kleber auf die Klebelasche auf…

… und klebst die “Tasche”, in der die Schiebekärtchen verschwinden. Dabei darauf achten, dass die Kärtchen wie in einer Laufschiene liegen, die Klebelasche wird quasi zwischen Kartenbasis und Schiebekärtchen geklebt.

Nun ist Deine Karte fertig…

… und kann nach Belieben dekoriert werden!

Natürlich kannst Du die Ausziehkärtchen auch schon vor dem Zusammenbau dekorieren, dann solltest Du jedoch beachten, dass später nicht die ganze Fläche sichtbar ist – ein Teil bleibt beim Ausziehen verdeckt 😉 .

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Daniela!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fröhlich hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

hier nochmal alle Teilnehmer:

8. Britta T. / Ziehkarte – hier bist Du gerade 😉

Tolle Kartentechnik!!! – Die Anleitung für die Zick Zack Karte…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Um den DinA4 Bogen möglichst gut auszunutzen, habe ich mir in Längsrichtung einen 15 cm breiten Streifen abgeschnitten, starte also mit einem Stück Farbkarton im Maß von 15 x 29,7 cm.

Diesen falze ich dann so, dass drei gleich große Abschnitte entstehen, also bei 9,9 und 19,8 cm. Continue reading “Tolle Kartentechnik!!! – Die Anleitung für die Zick Zack Karte…”

Best Catch 3: Eine raffinierte Flügel Klappkarte…

… habe ich heute für Dich als nächste Karte meiner kleinen “Angelserie”!

Hier dient das tolle Kupferband nicht nur als “Fischernetz”, sondern auch um die Karte zu schließen. Continue reading “Best Catch 3: Eine raffinierte Flügel Klappkarte…”

Tolle Kartentechnik!!! – eine raffinierte Flügel – Klappkarte…

…mit verschiedenen Lagen und frei stehendem Motiv habe ich Dir vor Kurzem im Blog Hop gezeigt.

Im Grunde ist diese Kartenform ganz simpel – aber hat einen wirklich interessanten Effekt finde ich! Deshalb möchte ich sie hier in meiner Serie “Tolle Kartentechnik!” auch kurz vorstellen.

Im Grunde sind es einfach zwei ineinander geklebte Karten, die sich wie Fensterflügel öffnen lassen. Nur ist die vordere Seite bzw. der vordere Flügel schmaler und der zweite “Flügel” ist schon sichtbar. Continue reading “Tolle Kartentechnik!!! – eine raffinierte Flügel – Klappkarte…”

Tolle Kartentechnik!!! – die Winkekarte…

… möchte ich Dir heute vorstellen!

Die Geschichte vom kleinen Walross kennst Du ja schon und heute zeige ich Dir, wie einfach Du diese witzige Karte nachbasteln kannst.

Als erstes zeige ich Dir wieder mein “Schnittmuster” mit den nötigen Angaben:

Du benötigst zwei Stücke Farbkarton in den Maßen 18 x 10,5 cm – dafür zerschneidest Du am einfachsten einen DinA 4 Bogen bei 18 cm und halbierst ihn dann . Continue reading “Tolle Kartentechnik!!! – die Winkekarte…”

Der elfte Technik – Blog – Hop: eine Endloskarte…

… möchte ich Dir heute als “Tolle Karten Technik!” vorstellen!

Der Technik – Blog – Hop ist immer wieder eine tolle Gelegenheit, sich viele interessante neue Inspirationen zu holen und ich bin schon seeehr gespannt, was es heute wieder zu entdecken gibt! Lieben Dank an Dich, liebe Kerstin, dass Du uns immer wieder dazu animierst!

Falls Du unsere letzten Technik Blog Hops verpaßt hast und sie Dir gerne ansehen möchtest, so findest Du sie hier.

Doch nun zur Karte:

 

Diese Endloskarte mit dem Glücksschweinchen habe ich Dir schon gezeigt und im Rahmen unseres heutigen Technik – Blog – Hops möchte ich Dir nun die Anleitung dazu vorstellen.

Die Karte ist wirklich einfacher gewerkelt als es auf den ersten Blick den Anschein hat – doch die Wirkung ist einfach verblüffend!

Zunächst zeige ich Dir “wie üblich” mein Schnittmuster… Continue reading “Der elfte Technik – Blog – Hop: eine Endloskarte…”

18 – Auf Dich Geburtstagskind!!!!…

… auch wenn der Geburtstag nun schon über einen Monat her ist, möchte ich Dir noch diese Geburtstagskarte zeigen!

Diese Kartenform finde ich sehr interessant- auch wenn ich leider nicht genau weiß, wie sie heißt 😉 . Beim Aufklappen gibt es ein bißchen was zu Entdecken… zunächst auf der Rückseite des äusseren Motivs… Continue reading “18 – Auf Dich Geburtstagskind!!!!…”

Tolle Kartentechnik!!! – die Anleitung für die “Zauberkarte”…

… möchte ich Dir heute zeigen. Auch wenn ich damit natürlich entlarve, dass das gar keine Zauberei ist 😉 .

Eine weihnachtliche und zwei frühlingshafte Zauberkarten habe ich Dir vor Kurzem hier präsentiert und zeige Dir nun Schritt für Schritt, wie unkompliziert Du diese so kompliziert wirkende Karte nachbasteln kannst.

Los geht es!

Als Basis benötigst Du zwei Stücke Graupappe in einem beliebigen Maß. Für meine Kino – und Konzertkarten habe ich mir Stücke der Größe 12 x 23 geschnitten. Da ich die zuvor als Stempelunterlage verwendet habe, sind sie nicht ganz sauber (die Rückseite ist noch bunter)- aber das macht nix! Schließlich werden sie ja komplett neu verkleidet 😉 .

Nun schneidest Du Dir zwei Stücke Designerpapier zu, die nicht zu knapp überstehen. Ich habe hier einen 30,5 x 30,5 cm großen Bogen gekürzt auf 30,5 x 26 cm und ihn nochmal halbiert auf 15,25 x 26 cm, so habe ich jeweils ca. 1,5 cm Rand… Continue reading “Tolle Kartentechnik!!! – die Anleitung für die “Zauberkarte”…”

Tolle Kartentechnik!!! – die Double Poket Card…

…möchte ich Dir heute als Beitrag meiner Serie “Tolle Kartentechnik!” vorstellen 🙂 . Die komplett ausgestaltete Karte hast Du vielleicht gestern schon beim Technik – Blog – Hop gesehen 😉 .

Wie üblich habe ich mir erstmal ein “Schnittmuster” erstellt. Um das Din A 4 Maß möglichst optimal auszunutzen, habe ich ein Stück (Kopier)Papier im Maß 29 x 21 cm verwendet, aber das läßt sich natürlich auf Wunsch leicht auch variieren 😉 . Dieses wird der Länge und der Breite nach auf der Häfte gefalzt, hier also bei 14,5 und 10,5 cm. Zur Verdeutlichung habe ich die Falz gestrichelt…

Nun werden zwei diagonale Linien gezogen ( im 45° Winkel, am einfachsten geht das mit dem Falzbrett, aber Du kannst Dir auch den Anfang – und Endpunkt markieren und Continue reading “Tolle Kartentechnik!!! – die Double Poket Card…”

Es ist wieder Technik – Blog – Hop!!!…

…und natürlich bin ich auch gerne wieder dabei!Nun ist das ja schon unser vierter Blog Hop! Bestimmt bist Du gerade von Daniela zu mir gehüpft und hast ihre Werke bewundert.

Falls Du die ersten drei Blog Hops verpasst hast und sie Dir vielleicht noch später angucken möchtest, dann findest Du hier den ersten, zweiten und dritten Technik Blog Hop 🙂 .

Heute habe ich mich für eine Kartentechnik entschieden, die ich Dir vorstellen möchte: die Double Poket Card! Bei dieser raffinierten Karte gibt es zwei Einsteckfächer, die kleine Grüße oder auch ein Geldgeschenk oder Gutscheinkärtchen aufnehmen können 🙂 …

Auch mein Motiv war schnell klar: die kleinen Glücksschweinchen stammen schon aus dem neuen  Jahreskatalog 2017 – 2018, der ab 1. Juni kommen wird…und ich habe beim On Stage in Amsterdam bei einer Verlosung dieses Set gewonnen und mich sofort verliebt! Und als Charlotte Harding uns dann noch vorgeführt hat, was man damit alles Tolles zaubern kann, da war es endgültig um mich geschehen!

Diese kleinen Schweinchen sind super für meine Karte, um in den beiden Einsteckfächern ein Lächeln zu verstecken 😉 …

Je nachdem, wie weit man die kleinen Kärtchen heraus luken lässt, wirkt die Karte etwas anders…hier siehst Du schon das Glücksklee 😉 … Continue reading “Es ist wieder Technik – Blog – Hop!!!…”