Stempelreise Blogparade – Einschulung und Blumen…

… sind heute unser Thema! Herzlich willkommen, bestimmt bist Du gerade von Liane zu mir gehüpft und hast Dich von ihr inspirieren lassen 🙂 !

Bis vor Kurzem hätte ich mich wohl eher für die Blumen entschieden.. doch am letzten Wochenende erzählt mir dann meine Nachbarin bei der Gartenparty, dass ihr Sohn dieses Jahr schon eingeschult wird!

Na, dann ist das doch die Gelegenheit, sich etwas zum Thema Einschulung einfallen zu lassen! Bisher habe ich ja nur wenige Beiträge zu diesem Thema 😉 .

Hier nun meine Karte..

Auch wenn sie auf den ersten Blick “ganz harmlos” daher kommt, verbirgt sich hinter dieser Karte eine weitere Dimension – sie wird deshalb auch Kulissen – oder Theater Karte genannt. Eine etwas andere Ziehkarte 😉 .

Wenn man an beiden Seiten gleichzeitig zieht, so öffnet sich langsam der “Vorhang”…

… und gestattet einen Blick “hinter die Kulissen” 😉 .

Und genauso verschmitzt gucken die beiden Zebras um die Ecke, was es denn da wohl zu entdecken gibt…

 

Ein charmanter Nebeneffekt dieser Karte ist, dass das eine kleine Zebra seine Position wechselt.

Zunächst versteckt es sich noch ganz vorwitzig hinter seinem Kumpanen…

… um dann bei geöffneter Karte komplett zum Vorschein zu kommen!

Hier erkennst Du ausserdem, dass ich die noch feuchte Stempeltinte mit transparentem Embossing Pulver bestreut und das Motiv anschließend erhitzt habe. So bekommen die Konturen einen tollen Glanz und sind ein wenig erhaben, bleiben aber deutlicher und feiner, als wenn Du schwarzes Embossing Pulver verwendest! Das kannst Du übrigens mit jeder Tinte machen und so Deine komplette Farbpalette nutzen 😉 !

 

Auf die Wimpelkette habe ich übrigens den Namen des kleinen Erstklässlers gestempelt… mit den Buchstaben des Stempelsets “Aus der Kreativwerkstatt”…

… und die Kette dann am Vorderteil des Rahmen befestigt.

Wenn Du den “Vorhang” bzw. hier die Ziegelwand bestempeln möchtest, dann unbedingt daran denken, erst zu stempeln und dann zu prägen 😉 .

Die Wimpelkette ist übrigens ganz einfach gemacht: Du brauchst nur einen Reststreifen Farbkarton der Länge nach zu falzen und dann Dein Motiv dicht an die Falznaht zu stempeln. Bei meiner ersten Variante dieser Karte (die ich Dir hier demnächst zeigen werde 😉 ) habe ich dafür die “Hütchen” aus dem Stempelset verwendet…

… und die “Troddel” einfach abgeschnitten. Hier siehst Du sicher, was ich meine 🙂 . Die “Krokodilmäuler” klebst Du dann um einen Leinenfaden oder ein Band.

Wie Du diese Karte nachwerkeln kannst, das zeige ich Dir demnächst in einem Extra Beitrag als bebilderte Anleitung.

Doch sicher bekommst Du schon einen Eindruck, wenn ich Dir zeige, dass die Karte hauptsächlich aus zwei “Bausteinen” besteht – dem Rahmen…

… und der “Kulisse”…

… deren Flügel einfach durch auf der Rückseite verborgen angebrachten Trägerlaschen geführt werden.

Die Schrift auf der Tafel ist übrigens auch weiß embossed, dadurch erscheint sie schön klar 😉 .

Dafür habe ich in meinem Fundus gestöbert und Schriften aus verschiedenen Stempelsets kombiniert (“Klitzekleine Grüße”, “Prima Pärchen”, “Jahr voller Grüße”) .

Um etwas Platz für persönliche Worte zu schaffen, habe ich ein Stück flüsterweißen Farbkarton auf die Rückseite der Kulisse geklebt 😉 …

… und das Kärtchen läßt sich zudem zusammengefaltet gut in einem “normalen” Umschlag verschicken!

Ein kleiner Extraclou der Karte: sie läßt sich mit einem LED Teelicht beleuchten!

So ein Teelicht passt perfekt in die “Kulisse” 😉 . Bestimmt lassen sich so auch stimmungsvolle Weihnachtsszenarien kreieren und zum Advent verschicken… ich hab da schon ein paar Ideen 😉 .

Ich hoffe, dass ich Dich mit meiner Karte inspirieren konnte und bin gespannt, was der kleine Erstklässler und seine Eltern am 12. August dazu sagen werden!

Nun bin ich aber erstmal gespannt, was sich die anderen Teilnehmer haben einfallen lassen!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Madeleine!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit lernbegierigen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Hier nochmal alle Teilnehmer:

Britta Timm (hier bist Du gerade 😉

Der 13. Technik Blog Hop: Tolle Kartentechnik!!! – eine Ziehkarte…

… habe ich heute für den 13. Technik Blog Hop für Dich vorbereitet!

Ich freue mich ja jedes Mal wieder auf den Blog Hop und die tollen Inspirationen!

Vielleicht kommst Du ja gerade von Annett zu mir rüber gehüpft und hast schon Ihre Ideen bewundert.

Die Karte, die ich heute für Dich vorbereitet habe, wird auch “Double Slider Card” oder “Push and Pull Card” genannt.

Ganz “materialsparend” lässt sich aus einem DinA 4 Bogen Farbkarton eine Karte und eine kleine Verpackung nach dem gleichen Prinzip gestalten.

Diese Karte habe ich Dir bereits gezeigt

… und hier noch ein weiteres Beispiel

… und ebenso die kleine Verpackung…

Und nun zeige ich Dir, wie Du Karte und Verpackung nachwerkeln kannst!

Für die Karte benötigst Du einen Streifen Farbkarton im Maß 29,7 x 15 cm ( also schneidest Du den DinA 4 Bogen längs bei 15 cm) und falzt ihn bei 1 / 11,5 / 22 cm.

Aus dem “Reststreifen” entsteht die kleine Ziehverpackung. Für die Ausziehkartenkarten schneidest Du kleine Kärtchen im Maß 4,5 x 5,5 cm, der verbleibende Streifen hat dann ein Maß von 20,7 x 6cm. Diesen falzt Du bei 4,5 / 9,5 / 20,1 cm.

Für den Ziehmechanismus wird der kurze Teil der Karte “eingeschnitten” oder mit einer passenden Stanze ausgestanzt. Ich habe hier die Stanze “Klassisches Etikett” verwendet.

So sieht dann das “Gerüst” für die Karte aus, der Teil rechts im Bild liegt später im Inneren der Karte als Träger für das Folienband des Ziehmechanismus.

Die Kärtchen der Verpackung werden je nach Wunsch an den Ecken abgerundet oder wie hier mit einer Anhängerstanze bearbeitet, so dass später ein band befestigt werden kann.

Die kleine Verpackung wird analog wie die Karte eingeschnitten bzw. gestanzt…

Nun kann der Ziehmechanismus gefertigt werden. Dafür benötigst Du ein Plastikband , dafür kanns Du eine Tüte, Prospekthülle o. ä. verwenden, nach Möglichkeit glatt und ohne Faltknicke.

Bandmaß für die Karte: etwa 4 x 32 cm, für die Verpackung ca. 3 x 13 cm, je nachdem, wie breit Deine “Kerbe” ist.

Dieses Band legst Du locker um den Farbkarton und klebst die Enden des Bandes zusammen. Wichtig dabei: nicht zu stramm, es soll sich später gut bewegen lassen!

Und Du solltest natürlich darauf achten, das Band nicht versehentlich auf dem Karton fest zu kleben 😉 .

Nun werden die Ziehkärtchen auf dem “Laufband” befestigt. Dafür wird die “Klebenaht” des Laufbandes ganz nach links geschoben und mit einem weiteren Klebestreifen das Ausziehkärtchen auf das Band geklebt… leider habe ich auf diesem Foto schon die Schutzfolie entfernt, Du erkennst hoffentlich das Klebeband …

… auf das Du nun die Karte aufklebst.

Dabei darauf achten, dass das Kärtchen mit dem rechten Rand Deiner Kart abschließt und das Kärtchen so platziert wird, dass es mittig zwischen der oberen und unteren Kante der Karte liegt.

Nun wird die zweite Karte befestigt.

Dafür klappst Du den Mechanismus wieder auf …

.

.. und platzierst das zweite Kärtchen so, dass die Kante mit den abgerundeten Ecken wieder mit der Seitenkante abschließt und die Unterkante mit dem schon festgeklebten Kärtchen…

 

… wie hier auf dem Foto zu sehen.

Nun ist der Mechanismus fertig und Du brauchst die Karte nur noch zusammen zu kleben.

Dafür trägst Du Kleber auf die Klebelasche auf…

… und klebst die “Tasche”, in der die Schiebekärtchen verschwinden. Dabei darauf achten, dass die Kärtchen wie in einer Laufschiene liegen, die Klebelasche wird quasi zwischen Kartenbasis und Schiebekärtchen geklebt.

Nun ist Deine Karte fertig…

… und kann nach Belieben dekoriert werden!

Natürlich kannst Du die Ausziehkärtchen auch schon vor dem Zusammenbau dekorieren, dann solltest Du jedoch beachten, dass später nicht die ganze Fläche sichtbar ist – ein Teil bleibt beim Ausziehen verdeckt 😉 .

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Daniela!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fröhlich hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

hier nochmal alle Teilnehmer:

8. Britta T. / Ziehkarte – hier bist Du gerade 😉

Stempelreise Blogparade: Goodies und Tischdekoration…

… sind Thema unseres heutigen Blog Hops! Sicher kommst Du gerade von Liane zu mir rüber gehüpft  und hast schon ihre Werke bewundert!

Ich habe mich heute für die Tischdekoration entschieden und ein wenig mit der Sonnenblume experimentiert, obwohl das zugegebenermaßen ja eher ein Thema für den Spätsommer ist 😉 .

Doch da mein Papi Ende August seinen 80. Geburtstag feiern möchte, kann man ja gut schon mit der Planung der Dekoration anfangen und dann passen Sonnenblumen hervorragend finde ich!

Tatsächlich habe ich beim Katalog Pick up am letzten Samstag sogar auch schon eine Sonnenblume von einer lieben Kundin geschenkt bekommen… so kann man sich schon vorstellen, wie das später aussehen kann 🙂 !

Angefangen habe ich mit einem schnellen Windlicht. Dafür habe ich einfach eine Butterbrottüte mit der großen Sonnenblume aus dem neuen Stempelset “Gute Laune Gruss” bestempelt… Continue reading “Stempelreise Blogparade: Goodies und Tischdekoration…”

Stempelreise Blogparade: Runder Geburtstag…

… ist im Mai unser Thema!

Sicher hast Du gerade die Kreationen von Liane bewundert und bist von ihr zu mir gehüpft 🙂 .

Der nächste große runde Geburtstag steht in meiner Familie erst im August an, doch zum Glück waren wir vor kurzem zu einem 30. Geburtstag eingeladen und so kann ich Dir zeigen, was ich für diesen Anlaß gebastelt habe!

Edel und glamourös darf es ja schon sein, wenn es eine neue Null zu feiern gibt! Deshalb habe ich eine Kombination von Schwarz und Gold gewählt.

Das Set besteht aus einer Karte… Continue reading “Stempelreise Blogparade: Runder Geburtstag…”

Stempelreise Blogparade: Muttertag / Vatertag / Kommunion / Firmung…

… sind im April unsere Themen!

Vielleicht kommst Du ja gerade von Madelaine und hast schon ihre Werke bewundert… bei mir geht nun die Reise weiter!

Ich habe mich diesmal für den “Vatertag” entschieden… bei mir ein sehr sträflich behandeltes Thema, weil Himmelfahrt für mich eben Himmelfahrt und nicht Vatertag ist!

Doch das Stempelset “Best Catch” hat mich schon lange angelacht und wollte bespaßt werden – also habe ich diese Gelegenheit beim Schopf gepackt!

Gestartet bin ich mit einem dekorierten Ribba Rahmen… auch wenn der – zugegebenermaßen – nicht für meinen Vater, sondern für meinen Lieblingsangler bestimmt ist 😉 .

Gerade vor Kurzem hat er tatsächlich eine köstliche Meerforelle nach Hause gebracht… ich wußte gar nicht, dass die so lecker ist! Die schmeckt tatsächlich wie Lachs und das Fleisch sieht auch so aus… kommt wohl daher, dass die Meerforelle zu den Lachsfischen gehört, wie ich bei der Suche nach Bildern zur Coloration meiner Fische gelesen habe 😉 … wieder was dazu gelernt 🙂 .

Und um einen schönen Fang passend zu würdigen, habe ich diesen Bilderrahmen gestaltet – ergänzt mit ein paar Zweigen unserer Korkenzieherhasel.

Hier nochmal das Passepartout ohne den Rahmen. Den Rand habe ich mit dem Hintergrundstempel “Birch” gestaltet… die “Birkenrinde” geht auch problemlos als Wasser durch finde ich. Anschließend habe ich Kupfersprenkel aufgebracht. Dafür verdünnst Du Glanzfarbe in Kupfer mit 70%igem Isopropylalkohol und versprühst das Gemisch mit dem Stampin Spritzer…  auch wenn ich den Alkohol in der momentanen Lage mit etwas schlechtem Gewissen zum Basteln verwendet habe. Zum Glück habe ich die Mischung schon vor Weihnachten in meinen Stampin Spritzer gefüllt 😉 . Continue reading “Stempelreise Blogparade: Muttertag / Vatertag / Kommunion / Firmung…”

Stempelreise Blogparade: Frühling und Ostern…

… sind unsere Themen im März!

Sicher bist Du gerade von Madeleine zu mir gehüpft und hast ihre Werke bewundert.

Ich habe mich diesmal für Ostern entschieden und aus den “Handtaschen ” kleine Osterkörbchen gestaltet :

Die Schriftzüge findest Du in den Framelit Sätzen “Schön geschrieben” und “Wunschworte” – ich staune immer wieder, wie vielseitig diese Sammlungen sind! Da entdeckst Du fast für jeden Anlass den passenden Spruch. Continue reading “Stempelreise Blogparade: Frühling und Ostern…”

Stempelreise – Blogparade: Im Januar…

…habe ich mich für das Thema “Mohnblumen” aus dem neuen Minikatalog entschieden.

Vielleicht kommst Du gerade von Rene zu mir gehüpft?

Herzlich willkommen zu unserer heutigen Stempelreise rund um das Thema Sale a Bration, Minikatalog und Valentinstag!

Die Mohnblüten im neuen Minikatalog haben es mir total angetan. Und bei dem Schmuddelwetter da draußen und nach den vielen Weihnachtsbasteleien war mir einfach nach etwas Frischem und Bunten zumute!

Außerdem brauchte ich eine Karte für jemanden zum 50. Geburtstag, mit dem bzw. der ich zur Zeit der Mohnblüte vor Jahren im Urlaub in der Provence war… da kamen mir die neuen Mohnblüten gerade recht!

Ich liebe ja den “wie gemalten” Effekt dieses Stempelsets… im Handumdrehen lassen sich mit den Stempeln die Mohnblüten “antuschen”! Und selbst erfahrene “Stempelprofis” haben mich schon gefragt, “Wie hast Du das denn gemacht? Toller Effekt, was ist das für eine Technik?”

Einfach gestempelt! Das soll genau so aussehen 😉 ! Auch wenn man es den Stempeln des Sets vielleicht nicht auf den ersten Blick ansieht 😉 .

Im ersten Schritt werden einfach die Blüten gestempelt… Continue reading “Stempelreise – Blogparade: Im Januar…”

Der elfte Technik – Blog – Hop: eine Endloskarte…

… möchte ich Dir heute als “Tolle Karten Technik!” vorstellen!

Der Technik – Blog – Hop ist immer wieder eine tolle Gelegenheit, sich viele interessante neue Inspirationen zu holen und ich bin schon seeehr gespannt, was es heute wieder zu entdecken gibt! Lieben Dank an Dich, liebe Kerstin, dass Du uns immer wieder dazu animierst!

Falls Du unsere letzten Technik Blog Hops verpaßt hast und sie Dir gerne ansehen möchtest, so findest Du sie hier.

Doch nun zur Karte:

 

Diese Endloskarte mit dem Glücksschweinchen habe ich Dir schon gezeigt und im Rahmen unseres heutigen Technik – Blog – Hops möchte ich Dir nun die Anleitung dazu vorstellen.

Die Karte ist wirklich einfacher gewerkelt als es auf den ersten Blick den Anschein hat – doch die Wirkung ist einfach verblüffend!

Zunächst zeige ich Dir “wie üblich” mein Schnittmuster… Continue reading “Der elfte Technik – Blog – Hop: eine Endloskarte…”

Der neunte Technik – Blog – Hop: Tolle Technik!!! – Stempeln mit Bleiche…

… habe ich mir als Technik für unseren heutigen Technik – Blog – Hop überlegt.

 

Unglaublich – das ist nun schon der neunte Technik – Blo – Hop … und ich freue mich, schon von Anfang an dabei zu sein!

Stempeln mit Bleiche hat mich schon lange gereizt… und ran getraut habe ich mich dann doch nicht! Wobei es bei mir hier eher “Colorieren mit Bleiche ” heißen müsste 😉 .

Dank Inga habe ich die Technik inzwischen doch ausprobiert 😉 .

Mit ein paar Team Mädels haben wir eine Art “Stammtisch”… wir treffen uns und nehmen uns neue Dinge / Techniken / Verpackungen vor… und essen und schnacken 😉 … manchmal nimmt das Eine, mal das Andere mehr Raum ein 😉 …

Inga hat uns bei einem dieser Treffen diese schöne Technik vorgestellt!… und an diesem Tag sind auch diese Bilder entstanden.

Zunächst habe ich auf einem Stück Farbkarton in der Farbe Brombeermousse die Orchideenblüten bzw. die Teile davon schwarz gestempelt, mit transparentem Embossing Pulver bestreut und heiß embossed…

Ich finde, das sieht ja so schon klasse aus! Aber schließlich wollten wir ja die neue Technik ausprobieren 😉 … Continue reading “Der neunte Technik – Blog – Hop: Tolle Technik!!! – Stempeln mit Bleiche…”

Der achte Technik – Blog – Hop – Tolle Technik!!! – die “Embossing Resist Technique”

… habe ich Dir zwar schon einmal im Rahmen meiner “Tolle Technik” Serie vorgestellt, aber ich finde sie so schön, dass ich sie Dir gerne noch einmal präsentieren möchte!

Da ist der achte Technik – Blog – Hop eine prima Gelegenheit! 🙂 . Ich bin immer wieder begeistert von der Idee des Technik Blog Hops – so lernt man auf einmal viele neue Techniken kennen! Und ich freue mich, schon von Anfang an dabei sein zu dürfen. Solltest Du die letzten  Technik Blog Hops verpasst haben, so findest Du sie hier.

Ich bin schon wieder ganz gespannt, was sich die Teilnehmer heute für uns überlegt haben und was für interessante Techniken es zu entdecken gibt!

Doch nun möchte ich Dich nicht länger auf die Folter spannen sondern gleich loslegen 😉 .

Das Prinzip der “Embossing Resist Technique” ist ganz einfach: zunächst wird das gewünschte Motiv klar embossed, also heißgeprägt und anschließend der Hintergrund eingefärbt. Das Motiv bleibt dabei sichtbar, da der entstandene “Lack” nicht mit gefärbt wird.

Für mein Beispiel habe ich ein Stück flüsterweissen Farbkarton verwendet. Wie üblich solltest Du vor dem Embossen einmal mit dem Embossing Buddy über das Papier streichen, um unerwünschte Pulveranhaftungen zu vermeiden (ich vergesse das ja gerne mal… und das kann dann ärgerlich sein. Also bitte daran denken 😉 ).

Ich habe mich für das Stempelset “Tortentraum” mit den passenden Framelits “Tortenkreation” entschieden. Einfach mit VersaMark Tinte stempeln… das ist die klebrige, transparente Stempeltinte. Deshalb sieht man zwar wenig, aber das Pulver haftet sehr gut daran! 😉 Continue reading “Der achte Technik – Blog – Hop – Tolle Technik!!! – die “Embossing Resist Technique””