Stempelreise Blogparade: der neue Minikatalog und Winter…

… sind das Thema unseres heutigen Blog Hops!

Sicher kommst Du gerade von Rene und hast schon seine Werke bewundert!

Ich habe mir heute die Produktreihe Hortensienpark vorgenommen – eine Serie, die mich im neuen Katalog sofort angesprochen hat und bei der ich spontan dachte: “Das ist was für meine Mutter!”.

Und so habe ich ihr damit einen kleinen Tischkalender gebastelt, der sich problemlos per Post verschicken läßt!

Als Farbkombination habe ich die Farben Abendblau, Pfauengrün, Heideblüte und Rauchblau gewählt.

Mit den Blüten der Hortensie läßt sich herrlich experimentieren 😉 –  Du hast unzählige Varianten, um sie zu colorieren und die Blüten heraus zu arbeiten.

Ich habe für diese Blütendolde zunächst aus weißem Farbkarton die Dolde ausgestanzt – das alleine hat schon einen tollen Effekt, da sich die kleinen Blütenblätter leicht heraus drücken lassen und einen schönen 3d Effekt haben. Zusätzlich habe ich sie mit einzelnen ausgestanzten Blüten dekoriert. Dafür habe ich zunächst mit dem “Colorationsstempel” für die Blütendolde kreuz und quer auf weißen Reststreifen und Streifen in Heideblüte gestempelt und anschließen kleine Blüten ausgestanzt.

Einzelne dieser Blüten habe ich dann auf die Blütendolde geklebt und dann nochmal mit dem Colorationsstempel darüber gestempelt. Dadurch bleiben Teile weiß und erscheinen eher zufällig gefärbt.

Nun habe ich einzelnen Blütenmitten und – blättern mit dem Präzisonskleber zusätzliche Glanzeffekte verpasst…

…ebenso wie den ausgestanzten und auf den Stempelabdruck aufgeklebten Blattadern…

Einen weiteren Kalender habe ich für meine Schwägerin gebastelt…

… hier überwiegt das pastellige Rauchblau. Den Hintergrund habe ich zunächst mit einem Gemisch aus Isopropylalkohol und Glanzfarbe besprüht und dann mit “Struktureffekt” geprägt. Durch das ausgestanzte Fenster lugt eine einfach gestempelte Hortensie.

Die Blütendolde ist in diesem Fall nicht mit 3d Effekt ausgestanzt, sondern einfach gestempelt und dann wieder mit ein paar zusätzlichen Blüten dekoriert.

Die Blattadern sind aus weißem Farbkarton ausgestanzt, auf den Stempelabdruck geklebt und erst anschließend mit dem Colorationsstempel mit pfauerngrüner Tinte bestempelt – dadurch ensteht der wie gemalt erscheinende Effekt.

Und noch ein dritter Kalender hat inzwischen eine liebe Freundin in Berlin zum Geburtstag erreicht…

… noch ein wenig schlichter gehalten als die anderen beiden. Wie Du siehst, sehen sie auf den ersten Blick alle ähnlich aus, benötigen aber unterschiedlich viele Arbeitsschritte 😉 .

Und weil es mir so viel Spaß gemacht hat, damit zu experimentieren, habe ich mir noch eine etwas simplere, aber trotzdem effektvolle Variante überlegt, die mit weniger Arbeits – und Kurbelschritten auskommt und “seriengeeignet” ist… und habe noch weitere 20 Kalender damit gewerkelt, die ich Dir hier demnächst nochmal zeige 😉 .

Ich finde das Produktset “Herrliche Hortensie” einfach zauberhaft und total vielseitig! Damit lassen sich in unzähligen Techniken und Variationen tolle Projekte zaubern!

Hier noch schnell die Kurzanleitung für diesen Kalender:

Halbiere einen DinA 4 Bogen Farbkarton der Länge nach und falze ihn in der Mitte und zusätzlich bei 7,4 cm (also 10,5 x 29,7cm falzen bei 7,4 und 14,85 cm) . Das ist die Basis für Deinen Aufstellkalender.

Für die Dekoration habe ich ein Stück weißen Farbkarton im Maß 10 x 14,35 cm mit der Hortensie bestempelt und darauf ein Stück Farbkarton im Maß 9,5 x 13,85cm geklebt, aus dem ich zuvor ein Sichtfenster ausgestanzt und es dann geprägt habe. Die obere Hälfte dieses Auflegers klebst Du auf die kleine Randfläche der Basiskarte. Den Kalender habe ich auf ein passendes Rechteck geklebt und mit Dimensionals auf die Basis geklebt, damit er als “Stopper” zum Aufstellen diesen kann. Ich denke, zusammen mit den Fotos siehst Du, was ich meine 😉 .

Nun hüpf schnell weiter zu Andrea, die bstimmt auch tolle Projekte für Dich vorbereitet hat!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit munter hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

Schöne Schmetterlinge mit Murmeltechnik…

… habe ich heute für Dich!

Diese Karte mag Dir vielleicht bekannt vorkommen – ich hatte sie Dir kurz schon beim Techik – Blog – Hop gezeigt, als ich die Murmeltechnik vorgestellt habe.

Anthrazit, Sommerbeere und Silber habe ich als Farbkombination gewählt.

Doch wie schön die silber embosseden Murmelspuren glänzen, das kannst Du hier viel besser erkennen 😉 … Continue reading “Schöne Schmetterlinge mit Murmeltechnik…”

Kleine Explosionsboxen für die Gäste zur Hochzeit…

… meiner Nichte habe ich heute für Dich!

Diese kleinen eleganten Boxen hat jeder Gast an seinem Platz vorgefunden, gefüllt mit kleinen Schokolinsen, die mit den Initialen und den Fotos des Brautpaares bedruckt sind… Continue reading “Kleine Explosionsboxen für die Gäste zur Hochzeit…”

Das Mini – Album zur Hochzeit…

… meiner Nichte möchte ich Dir heute zeigen!

Unglaublich wie die Zeit vergeht… “gefühlt ” habe ich Dich doch gerade erst über das Taufbecken gehalten liebe Sünje! 🙂

Aus diesem schönen Anlass werde ich hier auch demnächst noch ein paar weitere Hochzeitsprojekte präsentieren!

Los geht es mit diesem kleinen Album, das ich für die standesamtliche Trauung gewerkelt habe…

Der Clou an diesem Album sind die beiden eingearbeiteten Einsteckfächer im Mittelteil,  die Platz bieten für kleine Grusskärtchen,  Fotos oder auch einen Geldschein 😉 … Continue reading “Das Mini – Album zur Hochzeit…”

Tolle Technik!!! – Für den 7. Technik – Blog – Hop…

… habe ich mir die “Split – Negative – Technique” vorgenommen. So hatte ich gleich eine prima Gelegenheit, um meinen neuen Stamparatus auszuprobieren 🙂 ! Dieser kleine Wunderkasten ist erst ganz frisch bei mir eingezogen. Und diese Technik ist absolut prädestiniert dafür!

Sicher hast Du beim “Blog Hopsen” auf dem Weg zu mir schon einige Techniken kennen gelernt und ich hoffe, Du hast es Dir mit einem Kaffee gemütlich gemacht.

Nun soll es denn auch schon los gehen!

Die Entstehung dieser Karte möchte ich Dir zeigen:

Das Prinzip der Technik besteht darin, zwei identische Motive in konträren Farben zu gestalten, wie ein Positiv und ein Negativ. DieseMotive werden dann an gleicher Stelle zerschnitten und gegengleich zusammen gesetzt.

Mit dem Stamparatus geht das ganz einfach! Du könntest aber auch den Stamp – a – ma – jig verwenden 😉 .

Bilder erklären den Vorgang am besten, daher folgt nun eine kleine Bilderserie 🙂 !

Zunächst positionierst Du den Stempel auf dem mit den Magneten fixierten Papier und klappst eine der Stempelplatten auf den Stempel… Continue reading “Tolle Technik!!! – Für den 7. Technik – Blog – Hop…”

Eine Trauerkarte…

…brauche ich –  Gott sei Dank! – zur Zeit nicht…aber falls man eine benötigt, ist es doch schön, eine liebevoll selbst gestaltete zur Hand zu haben!

Ich weiß, meine letzten Beiträge springen von Thema zu Thema…erst Weihnachten mitten im Sommer, dann “Optimismus” bei Sumsi mit Po 😉 , nun Trauer…aber es soll ja auch nicht langweilig werden, oder 😉 ?

Auch für diese Karten haben ich mich wieder vom Layout der aktuellen Match the Sketch Challenge inspirieren lassen 🙂 . Ich stelle fest, ich finde es wirklich reizvoll, die vorgegeben Designvorgaben mit eigenem Leben zu füllen 🙂 . Continue reading “Eine Trauerkarte…”

Blüten, Schmetterlinge und Libellen…

…tummeln sich auf diesen Diamantboxen!

Ich weiß, ich wiederhole mich und wenn Du mich öfter hier besuchst, dann erkennst es am Farbkonzept sicher: diese Boxen sind für den Markt entstanden! 😉 . Auch die Idee ist nicht neu…sie orientieren sich an den Boxen, die wir für den Geburtstag meiner Mutter gewerkelt haben 😉 . Die haben mir so gut gefallen, dass ich noch einen ganzen Schwung ähnliche gebastelt habe. Vielleicht ist es dennoch eine neue Anregung für Dich dabei 🙂

Ich finde sie als Gästegrüße super für Feierlichkeiten wie Continue reading “Blüten, Schmetterlinge und Libellen…”