Die Anleitung für die kleinen Tüten mit dem Papierschneider von Stampin up…

… möchte ich Dir heute zeigen!

So sieht das fertig dekorierte Ergebnis aus…

  1. …und so mein “Schnittmuster” … ich fertige ja von jeder Verpackung zunächst ein Schnittmuster, damit ich das “Prinzip verstanden habe” ehe ich das gute Designerpapier zerschneide (das ich kurz vorher noch gestreichelt habe 😉 ) … Continue reading “Die Anleitung für die kleinen Tüten mit dem Papierschneider von Stampin up…”

Tolle Technik!!! – Salztechnik – Für den 6. Technik – Blog – Hop…

…habe ich mir eine Technik ausgewählt, die ich schon lange einmal ausprobieren wollte!

Herzlich willkommen auf meiner Seite, ich freue mich, dass Du hier bist!

Für mich ist dies nun schon der 6. Technik – Blog – Hop, an dem ich teilnehmen darf und ich freue mich, wieder dabei zu sein! Falls Du die ersten Blog Hops verpaßt haben solltest, findest Du hier die Links dazu. Und sollte Dir das noch nicht genug sein, dann stöbere doch in meiner Serie “Tolle Technik!”.

So, nun kann es direkt los gehen!

Für die Salz Technik benötigst Du – oh Wunder – Salz! 😉

Ich habe sowohl feines Salz verwendet (normalerweise landet das auf dem Frühstücksei 😉 ) als auch grobes Salz. Für meine Workshops backe ich gerne Laugengebäck – da bleibt gerne mal etwas von dem beigelegten groben Salz übrig, das habe ich hier verwertet.

Da mit relativ viel Wasser gearbeitet wird, habe ich den Seidenglanz Karton verwendet…

…und vor dem Farbauftrag mit dem Aquapainter angefeuchtet. Anschließend wird dann die Farbe aufgetragen, bei mir Marineblau… Continue reading “Tolle Technik!!! – Salztechnik – Für den 6. Technik – Blog – Hop…”

Die Anleitung für die fruchtige Verpackung…

… der Kinder Country Riegel möchte ich Dir heute zeigen! Natürlich kannst Du so auch beliebige andere Schokoriegel oder Kleinigkeiten verpacken 😉 … die Maße lassen sich mit der Umrechnungstabelle für Umschläge und Boxen mit dem Punch Board auch an andere Größen ganz leicht anpassen 🙂 .

Du verwendest für diese kleine Tasche Dein Stanz – und Falzbrett für Umschläge. Wie üblich startest Du mit einem quadratischen Stück Designerpapier, hier im Maß 12,5 x 12,5 cm, d.h. das Papier Tuttifrutti habe ich etwas eingekürzt, geliefert wird es ja im Maß 15, 2 x 15,2cm (6 x 6 “).

Dieses Papier legst Du bei 2” an, wie auf dem Foto zu sehen ist:

Nun die Kerbe stanzen und entlang der Falzlinie falzen. Continue reading “Die Anleitung für die fruchtige Verpackung…”

Tolle Technik!!! – “Die Soot Stamping Technique” oder “Ruß Technik”…

…ist eine ganz außergewöhnliche, faszinierende Technik, die garantiert auch das Spielkind in Dir begeistern wird 😉 !

Für diese Technik benötigst Du ein besonderes Papier: den Glanzkarton ( Du findest ihn im aktuellen Jahreskatalog, S. 194).

Als weiteres Hilfmittel fehlt nur eine Kerze und Haarspray… und natürlich die Stempel Deiner Wahl 😉 !

Dann kann es los gehen!

Das Glanzpapier ziehst Du mit der glänzenden Seite nach unten durch die Kerzenflamme… Continue reading “Tolle Technik!!! – “Die Soot Stamping Technique” oder “Ruß Technik”…”

Die Anleitung für die “Mühlenboxen”…

…habe ich heute für Dich!

Ich zeige Dir erstmal wieder das “Schnittmuster”, damit Du siehst, wohin die Anleitung Dich führt 😉 …

Diese Box ist – auch mal wieder – aus dem beliebten Maß 6 x 6 ” entstanden 😉 . Du kannst also vier dieser interessanten Boxen aus einem großen Bogen Designerpapier werkeln 🙂 .

Kurz im Überblick die Maße (in Inch, ist hier wieder einfacher 😉 …): Continue reading “Die Anleitung für die “Mühlenboxen”…”

“Tolle Technik!!! – Die Paper Tearing Technik…

…habe ich ja schon ganz oft verwendet…und Dir gezeigt und “so zwischen Tür und Angel” ja auch schon kurz erklärt. Viel zu sagen gibt es da ja auch eigentlich nicht 😉 …der Name ist Programm: “Papier – Reiß – Technik”.

Aber trotzdem möchte ich dieser simplen, aber effektvollen Technik doch endlich auch ein eigenes “Tolle Technik!” Kapitel gönnen 😉 .

Die letzte Gelegenheit, bei der ich diese Technik eingesetzt habe, war meine Kürbiskarte

Ob Du zuerst die Kante oder das Motiv gestalten möchtest ist Geschmacksache…ich entscheide mich meist erst während der Gestaltung dafür, daß mir bei “diesem” – also dem gerade aktuellen – Projekt diese Technik gefallen könnte 😉 …

Du kennst das sicher…man schiebt, probiert, überlegt und denkt sich: “Irgendetwas fehlt da noch…da ist kein Pepp drin!” .

Und so manches Mal ist dann – für mich – diese Technik die Lösung! Wenn mir eine glatte Kante “zu akurat und gefällig” für das Motiv erscheint…so wie z. B. bei meinem Beitrag “Wie mit Kupfer veredelte Gemälde” …das war so ein Projekt, das mir erst gefiel, als ich die gerade zugeschnittenen Kanten gerissen habe und dadurch eher ein Leinwandcharakter entstand 😉 .

Eben weil die Technik immer sponatn zum Einsatz kommt, habe ich bisher noch immer keinen “Tolle Technik!” – Beitrag zu dem Thema und starte auch jetzt erst, nachdem der Hintergrund schon fertig gestempelt war und ich dachte: “Sieht doof aus…gefällt mir noch nicht…und nun?”

Nun geht es endlich mit der Technik los! Kanten reißen! 😉 …

Der Effekt kommt besser zur Geltung, wenn Du die “Abreißkante” schön breit gestaltest, also nicht “einfach nur zu reißt” 😉 … wenn Du die Kante Continue reading ““Tolle Technik!!! – Die Paper Tearing Technik…”

Tolle Technik!!! – Es ist 5.ter Technik – Blog – Hop…

…und freue mich riesig, wieder dabei zu sein! Ganz lieben Dank an Kerstin, die wieder zu dem Blog Hop aufgerufen hat!

Vielleicht hast Du ja auch schon unsere ersten vier Technik – Blog – Hops verfolgt. Falls Du die verpaßt haben solltest, dann findest Du hier nochmal die entsprechenden Links 😉 .

Vorletzte Woche ist – wie viele andere Kinder – auch meine kleine Nichte eingeschult worden… und natürlich habe ich für sie eine Karte zur Einschulung gewerkelt!

Eigentlich ist diese Karte ein “Technik – Mix”… eine Mischung aus “Floating Letters Technique”, “Paper Piecing Technique” und Aquarellieren. Klingt komplizierter, als es ist 😉 …

Zunächst habe ich wie gewohnt das Motiv gestaltet, d. h. einfach die drei kleinen Glücksschweinchen auf Flüsterweiß gestempelt. Im nächsten Schritt habe ich das Gras Continue reading “Tolle Technik!!! – Es ist 5.ter Technik – Blog – Hop…”

Der Sommer verabschiedet sich zwar so langsam…

…aber so ganz wahrhaben möchte ich das noch nicht! Mir ist noch so gaaar nicht nach Herbst!

Im Moment gibt es ja noch das fröhliche, sommerliche Designerpapier “Genußmomente” im Ausverkauf – und die dazu passenden Pailetten “Zuckerstreusel”…eine wunderbare Farbkombination finde ich!

Und bevor meine Projekte also langsam herbstlicher werden, möchte ich mit Dir den “Sommerabschied” noch ein wenig hinaus zögern und zeige Dir heute, morgen und übermorgen noch ein paar sommerliche Projekte mit diesen Produkten!

Gestern Abend habe ich ja einen Workshop zum Thema “Verpackungen mit dem Stanz – und Falzbrett für Geschenktüten” veranstaltet, daher sind auch alle drei Projekte damit entstanden 😉 .

Los geht es mit einem schnellen Goodie (damit Du nicht so lange auf die Anleitung warten mußt, liebe Marita 😉 ) :

Das Tütenboard kommt hier für die “Laschen” zum Einsatz ;-)… Continue reading “Der Sommer verabschiedet sich zwar so langsam…”

Die Anleitung für die Explosionsbox “mit Wänden”…

… möchte ich Dir heute gerne zeigen.

Bei meinen bisherigen Explosionsboxen sind die Seitenwände ja immer alle auseinander gefallen, bei dieser bleiben zwei Seitenwände stehen 😉 .

Eigentlich habe ich das Schnittmuster der Explosionsbox für unseren Neffen nur leicht abgewandelt…damit kannst Du ja “spielen”, je nachdem, was Du brauchst und gestalten möchtest 😉 .

Da ich für diese Explosionsbox als Hintergrund den Himmel für den Ballon erhalten wollte, habe ich mich entschieden, zwei Wände stehen zu lassen.

Wie auch für die letzte große Explosionsbox habe ich den Bogen Farbkarton im Maß 12 x 12 ” nahezu ausgenutzt 😉 .

Hast Du schon gesehen, dass es im neuen Jahreskatalog tolle neue “Pakete” mit verschiedenen Farben in diesem Maß gibt? Ich bin ganz begeistert, das eröffnet doch ein ganz neues Farbspektrum für größere Projekte wie diese Explosionsbox und noch dazu hast Du verschieden Farben in einem Paket!

“Best of Prachtfarben” (also Chili, Gartengrün, Marineblau wie bei meiner Box), “Best of Neutralfarben (Expresso, Savanne, Schiefergrau) , “Best of Signalfarben” ( Bermudablau, Glutrot, Osterglocke), “Best of Pastellfarben” (Farngrün, Himmelblau, Kirschblüte)  …und natürlich Farbkarton in den In Color Farben 🙂 ! Alle im Maß 12 x 12 ” !!! Ich habe schon ganz viele Ideen im Kopf für tolle Projekte, die sich mit diesen größeren Farbkartons realisieren lassen – wie eben so eine große Explosionsbox!

12 x 12 ”  heißt ja 30,5 x 30,5 cm…da ich im metrischen Maß arbeiten wollte, habe ich den Bogen an beiden Seiten um 0,5 cm auf 30 x 30 cm eingekürzt und dann rundum bei 10 cm gefalzt. Soweit also noch genau so, wie bei der letzten Box 😉 .

Nun allerdings wird das Schnittmuster wie folgt abgewandelt:

…denn schließlich sollen zwei Wände stehen bleiben 😉 . Dadurch erhältst Du dennoch Continue reading “Die Anleitung für die Explosionsbox “mit Wänden”…”

Tolle Technik!!! – Die “Schatten – Technik”…

…möchte ich Dir heute vorstellen!

Die Leuchtturmkarten und die “Mach mal Pause” Karten der letzten beiden Beiträge habe ich in dieser Technik gestempelt und auch eine “Danke – Karte” habe ich Dir schon vor einiger Zeit gezeigt 🙂 .

Es geht – wie ja fast immer 😉 – ganz einfach!

Zunächst wird das Motiv mit flüsterweisser Tinte auf ein Stück Farbkarton gestempelt (hier Savanne)…

…das wirkt selbst so schon schön 😉 … Continue reading “Tolle Technik!!! – Die “Schatten – Technik”…”