Tolle Kartentechnik!!! – eine raffinierte Flügel – Klappkarte…

…mit verschiedenen Lagen und frei stehendem Motiv habe ich Dir vor Kurzem im Blog Hop gezeigt.

Im Grunde ist diese Kartenform ganz simpel – aber hat einen wirklich interessanten Effekt finde ich! Deshalb möchte ich sie hier in meiner Serie “Tolle Kartentechnik!” auch kurz vorstellen.

Im Grunde sind es einfach zwei ineinander geklebte Karten, die sich wie Fensterflügel öffnen lassen. Nur ist die vordere Seite bzw. der vordere Flügel schmaler und der zweite “Flügel” ist schon sichtbar.

Erst wenn beide “Flügel” geöffnet sind, zeigt sich im Inneren der Karte Platz für persönliche Worte.

Für diese Karten habe ich zunächst – wie üblich 😉 – ein Stück glutroten Farbkarton Din A 4 halbiert ( also 21 x 14,85cm) und gefalzt bei 10,5cm. Nun wird von der “Vorderseite” ein Streifen abgeschnitten (bei mir 6cm, es bleiben also 4,5cm als “schmaler Vorderflügel” stehen.

Für den inneren Teil habe ich ein Stück schwarzen Farbkarton im Maß 20 x 13,85cm in der Mitte gefalzt.

Das Pergament auf der Vorderseite des “Innenflügels” sowie die Stücke flüsterweisser Farbkarton der Innenseite haben jeweils ein Maß von 9,5 x 13,35cm…

Falls gewünscht werden diese “Innenseiten” wie hier bestempelt, auf die schwarze Innenkarte aufgeklebt und diese dann mit der Rückseite in die rote Karte geklebt.

 

Das überstehende Motiv der Kartenvorderseite ist ja nach dem Aufklappen von der Rückseite sichtbar – also sollte es später von beiden Seiten gut aussehen 😉 .

Du kannst es Dir auch einfach machen und z. B. von beiden Seiten Quadrate, Kreise o. ä. aufkleben, wie in diesem Beispiel, das ich im letzten Jahr gebastelt habe:

… da war die “Innenseite” ein nur etwas größeres Quadrat…

… aber das Prinzip ist gleich!

Der Gestaltung sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt! Zu beachten ist lediglich, dass das mobile Motiv wie gesagt von beiden Seiten gut aussieht und der erst später vollständig sichtbare zweite Flügel auch nach dem teilweise Verdecken zur kompletten Karte passt.

Wie üblich denke ich, die Fotos verdeutlichen besser als Worte, was ich erklären möchte 😉 .

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dieser simplen, aber interessanten Kartenform!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit beflügelten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Stempelreise – Blogparade: Im Januar…

…habe ich mich für das Thema “Mohnblumen” aus dem neuen Minikatalog entschieden.

Vielleicht kommst Du gerade von Rene zu mir gehüpft?

Herzlich willkommen zu unserer heutigen Stempelreise rund um das Thema Sale a Bration, Minikatalog und Valentinstag!

Die Mohnblüten im neuen Minikatalog haben es mir total angetan. Und bei dem Schmuddelwetter da draußen und nach den vielen Weihnachtsbasteleien war mir einfach nach etwas Frischem und Bunten zumute!

Außerdem brauchte ich eine Karte für jemanden zum 50. Geburtstag, mit dem bzw. der ich zur Zeit der Mohnblüte vor Jahren im Urlaub in der Provence war… da kamen mir die neuen Mohnblüten gerade recht!

Ich liebe ja den “wie gemalten” Effekt dieses Stempelsets… im Handumdrehen lassen sich mit den Stempeln die Mohnblüten “antuschen”! Und selbst erfahrene “Stempelprofis” haben mich schon gefragt, “Wie hast Du das denn gemacht? Toller Effekt, was ist das für eine Technik?”

Einfach gestempelt! Das soll genau so aussehen 😉 ! Auch wenn man es den Stempeln des Sets vielleicht nicht auf den ersten Blick ansieht 😉 .

Im ersten Schritt werden einfach die Blüten gestempelt… Continue reading “Stempelreise – Blogparade: Im Januar…”

18 – Auf Dich Geburtstagskind!!!!…

… auch wenn der Geburtstag nun schon über einen Monat her ist, möchte ich Dir noch diese Geburtstagskarte zeigen!

Diese Kartenform finde ich sehr interessant- auch wenn ich leider nicht genau weiß, wie sie heißt 😉 . Beim Aufklappen gibt es ein bißchen was zu Entdecken… zunächst auf der Rückseite des äusseren Motivs… Continue reading “18 – Auf Dich Geburtstagskind!!!!…”