Stempelreise Blogparade: Ciao InColors!…

… heißt es heute bei uns!

Vielleicht hat Dir ja René schon seine Lieblingsfarbe präsentiert?

Meine eindeutige Lieblingsfarbe der scheidenden In Color Farben ist „Rauchblau“, wie Du sicher schon bemerkt hast, falls Du mich häufiger besuchen kommst ;-).

Wie heißt es so schön? Oft merkt bemerkt man erst beim Abschied…

Um es mit Bosse (Der letzte Tanz) zu sagen:

„Warum merkt man immer erst beim Abschied
Was es uns bedeutet?
Warum merkt man immer erst beim Winken
Wie schön es war?“
So ähnlich geht es mir mit „Rauchblau“ 😉 … nachdem ich diese Farbe anfangs mal für die Teebeutelverpackung mit den Pinguinen benutzt habe, hat sie anschließend erstmal lange Zeit unbeachtet in meinem Farbturm verbracht…
Und nun – quasi auf der Zielgeraden – hat sie sich zu einer meiner Lieblingsfarben gemausert!
Heute habe ich damit eine frühlingshafte Home Deko gestaltet. Kombiniert mit der noch aktuellen In Color Farbe „Abendblau“ sowie „Farngrün“, „Lindgrün“ und Espresso (bei den Baumscheiben habe ich den ersten und den zweiten Stempelabdruck verwendet, dadurch erscheint die Farbe dann heller).
Und nicht nur „Rauchblau“ habe ich hier mit Wehmut verabschiedet: auch das „Willkommen“ aus dem Stanzformenset „Schön geschrieben“ und die Baumscheibe, die Blätter und die Baumsilhouette aus dem Stempelset „Kraft der Natur“ verlassen den Katalog, sind aber – wie ich eben geprüft habe – noch erhältlich…. also noch hast Du die Chance, sie Dir zu sichern 😉 .
Für die Prägeform „Holzdielen“ ist es leider schon zu spät, die ist inzwischen ausverkauft 😉 .
Zum Glück wird es die zauberhaften Schmetterlinge „Flügel voller Fantasie“ bzw. „Butterfly Brilliance“, wie sie im neuen Katalog heißen, weiterhin geben!
Kombiniert mit den Stanzformen „Fabelhafte Falter“ laden diese variantenreichen Motive einfach zum Spielen ein 😉 .
Hier habe ich zuerst mit der großen Stanzform den Umriß aus Pergamentpapier gestanzt und anschließend den zugehörigen filigranen Schmetterling aus diesem Stanzteil gestanzt, da ich so das passende Stück Pergament gerade zur Hand hatte.
Der entstandene schmale Rahmen war mir aber zu schade für den Papierkorb und so habe ich ihn einfach als zusätzlichen Akzent verwendet 😉 .
Die verschiedenen Lagen lassen die Schmetterlinge schön plastisch erscheinen – und man kann auch mal einen Flügel unter und den oberen über die Baumscheibe gucken lassen 😉 .
Auch bei der Dekoration der Schmetterlinge kannst Du Dich austoben! Ich habe meine mit „Wink of Stella“ beglitzert und mit Präzisionskleber Akzente gesetzt.
Den Baum im Hintergrund habe ich mit Espresso auf Pergament gestempelt. Achtung: gut trocknen lassen, sonst verwischt die Farbe leicht!
Um bei den Schriftzügen die „Schattenoptik“ zu erzielen, brauchst Du einfach nur die Schriftzüge doppelt auszustanzen und leicht versetzt hintereinander zu kleben.
Für Glanz sorgt auch hier wieder der Präzisionskleber 🙂 .
Die Stanzformen „Handgeschrieben“ sind leider nicht mehr erhältlich. Dieser Rahmen sollte aber zu meinem „Herbst“ und „Sommer“ passen, daher wollte ich diese Buchstaben unbedingt für dieses Projekt benutzen.
Zu meinem Entsetzen  musste ich dabei feststellen, dass aus unerfindlichen Gründen das „r“ verschwunden ist! Nach 2 Stunden vergeblicher Suche musste ich leider erfolglos aufgeben. Dafür haben diverse mehr oder weniger ernst gemeinte Vorschläge zu Hause und im Teamchat für reichlich Erheiterung gesorgt! (Schreib doch „Flühling“ (mein Schatz), „Albeite flöhlich ohne Mullen und Knullen“ (Team), u. v. m. kam da 😉  ).
Doch ein guter Tipp war dabei, und so ist das „r“ aus einem amputierten „m“ entstanden… fällt doch gar nicht auf, oder? 😉 Zum Glück habe ich kein „k“ oder so verloren… das wäre schwierig geworden 🙂 .
Für mehr Leichtigkeit habe ich den kleinen Schmetterling einfach auf einen Zweig meiner Korkenzieherhasel aus dem Garten geklebt und diesen Zweig mit in den Rahmen gegeben.
Die Sprenkel im Hintergrund stammen aus einem – leider nicht mehr erhältlichen – Stempelset: dem  „Gorgeous Grunge“. Eines meiner ersten und nach wie vor eines meiner liebsten Sets! Dieses Set habe ich zu meiner Freude vor Kurzem auf einem Foto des Bastelzimmers eines Teammädels entdeckt 🙂 . Es gibt also noch mehr „Stempelhamster“ wie mich 😉 . Liebe Grüße Nikola!
Inzwischen finde ich, dass der Baum im Hintergrund fast ein bißchen zu viel ist, ich hatte mir das auf dem Pergament dezenter vorgestellt.
Vielleicht werkel ich noch einen zweiten Rahmen und verwende einfach nur das geprägte Mauerwerk als Hintergrund, dann erscheint der Rest sicher klarer.
So, nun ist der Beitrag länger geworden als ich dachte… und nun möchte ich Dich nicht länger aufhalten, also hüpf schnell weiter zu Belinda und schau Dir an, was sie sich zum Thema „In Color Farben“ überlegt hat!
Soweit für heute… bis bald wieder hier!
Mit rauchblauen Stempelgrüßen,
Deine Britta
hier nochmal alle Teilnehmer:

Stempelreise Blogparade: Festliche Anlässe 2: eine Flügelkarte zur Kommunion…

… war der Anstoß für meine kleine Kartenserie zum Thema festliche Anlässe 🙂 … und als ich entdeckt habe, dass das Thema für unsere Stempelreise Blogparade in diesem Monat „Ostern und Kommunion“ heißt, dachte ich mir, das passt ja super!

Ich hoffe also, Du verzeihst mir, dass ich heute meine kleine Serie und die Stempelreise Blogparade miteinander verbinde… zumal ich eher selten tatsächlich etwas zum Thema Kommunion habe 😉 .

Sicher hast Du ja schon das Osterprojekt von Rene bewundert.

Meine heutige Karte war eine „Auftragsarbeit“ für eine Freundin, die eine persönliche Karte zur Kommunion verschenken wollte.

Gewünscht war eine klassische Karte in neutraler Farbe, gerne auch mit Kreuz.

Als frische Farbkombination habe ich Lindgrün, Waldmoos und Granit gewählt, kombiniert mit Weiß, Silber und Pergamentpapier. Continue reading „Stempelreise Blogparade: Festliche Anlässe 2: eine Flügelkarte zur Kommunion…“

Stempelreise Blogparade – Winter und Weihnachten…

… sind unser heutiges Thema!

Vielleicht hast Du Dich ja schon Rene inspirieren lassen – oder Du steigst gerade bei mir ein. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Entdecken all der tollen Projekte!

Ich habe für Dich heute ein paar weihnachtliche Karten vorbereitet, die sich an klassischen Türkränzen orientieren 🙂 .

Deshalb habe ich als Hintergrund auch – angelehnt an eine Holztür – ein Designerpapier mit Holzdekor gewählt.

Die erste Karte wirkt durch die Farbwahl -Glutrot und Flüsterweiß –  ein wenig skandinavisch finde ich…

Für den Kranz habe ich drei Lagen der „Kreativen Kränze“ übereinander gelegt. Als unterste Lage die filigranen Blätter aus Pergamentpapier, darauf die glatte Blattform in Flüsterweiß und als oberste Lage nochmal einen Kranz mit glutroten gefiederten Blättern…

Einzelne Blätterenden habe ich mit Präzisionskleber versehen und so glänzende Akzente gesetzt, die ein wenig wie leuchtende rote Beeren wirken.

An diesen Kranz habe ich ein paar geprägte Kugeln gehängt… sehen die mit ihrer Prägung nicht toll aus? Du findest sie im Stanzformenset der „Mini – Geschenkschachtel“ 😉 .

Die nächste Karte ist klassich in den Farben Glutrot und Waldmoos gehalten.

Auch hier habe ich mit Präzisionskleber glänzende Akzente gesetzt und den Kranz darüber hinaus mit den zauberhaften Tannenzapfen aus dem Set „Schöner Herbst“ dekoriert.

Die Zapfen habe ich mit VeraMark Tinte auf Farbkarton in der Espresso gestempelt und dann mit weißem bzw. transparentem Prägepulver bestreut und erhitzt. Die Zapfen hatte ich noch griffbereit in meinem kleinen Vorrat vom letzten Projekt auf dem Basteltisch liegen 😉 .

Der Spruch stammt übrigens aus dem Stempelset „Wichtelweihnacht“ und läßt sich prima mit der Handstanze „Klassisches Etikett“ ausstanzen 🙂 .

Die letzte meiner Karten kommt ein wenig „edler“ daher.

Hier habe ich mich auf Brauntöne und Gold beschränkt und mich wieder reichlich aus meinem Tannenzapfen Vorrat bedient, den ich für die Projekte mit dem Stempelset „Schöner Herbst“ vorbereitet hatte.

Dieser Kranz ist anders entstanden als die beiden anderen. Für diesen Kranz habe ich einen Kreis aus einem Stück Designerpapier mit Holzdekor ausgestanzt und die Zapfen um den Rand herum arangiert und verschachtelt mit Dimensionals fest geklebt.

Und wirken die aus Goldfolie ausgestanzten kleinen goldenen Kugeln nicht besonders edel?

Da kommt die Prägung besonders gut zur Geltung!

Ich hoffe, meine Weihnachtskränze haben Dir gefallen und inspirieren Dich zum Nachbasteln! Ein paar herbstliche Kränze habe ich auch noch gewerkelt, die zeige ich Dir hier demnächst.

Also schau einfach wieder vorbei!

Doch nun hüpfe erstmal weiter zu Andrea , die weitere tolle Projekte für Dich hat.

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit munter hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

hier nochmal alle Teilnehmer:

Sandra Herzog – Herzerl´s Kreativecke

Silke Trapani – bastelsalat

Nadine Lange – Mit Liebe und Papier

Pia Gerhardt – Stampin mit Scraproomboom

Waltraud Hattinger – Stempelkeller

Alexandra Rauf – Papier-Kreativ@Home

Gesche Preißler – Geschtempelt

Liane Gorny – Jungle Cards

Rene Günther – Stempeln mit Rene

Britta Timm (StempelART) – bei mir bist Du gerade 😉

Andrea Gutzmer (Paperart-by-Andrea)

Belinda Wenke – Beli´s Kreative Welt

Stempelreise Blogparade: Goodies und Tischdekoration…

… sind Thema unseres heutigen Blog Hops! Sicher kommst Du gerade von Liane zu mir rüber gehüpft  und hast schon ihre Werke bewundert!

Ich habe mich heute für die Tischdekoration entschieden und ein wenig mit der Sonnenblume experimentiert, obwohl das zugegebenermaßen ja eher ein Thema für den Spätsommer ist 😉 .

Doch da mein Papi Ende August seinen 80. Geburtstag feiern möchte, kann man ja gut schon mit der Planung der Dekoration anfangen und dann passen Sonnenblumen hervorragend finde ich!

Tatsächlich habe ich beim Katalog Pick up am letzten Samstag sogar auch schon eine Sonnenblume von einer lieben Kundin geschenkt bekommen… so kann man sich schon vorstellen, wie das später aussehen kann 🙂 !

Angefangen habe ich mit einem schnellen Windlicht. Dafür habe ich einfach eine Butterbrottüte mit der großen Sonnenblume aus dem neuen Stempelset „Gute Laune Gruss“ bestempelt… Continue reading „Stempelreise Blogparade: Goodies und Tischdekoration…“

Stempelreise Blogparade: Frühling und Ostern…

… sind unsere Themen im März!

Sicher bist Du gerade von Madeleine zu mir gehüpft und hast ihre Werke bewundert.

Ich habe mich diesmal für Ostern entschieden und aus den „Handtaschen “ kleine Osterkörbchen gestaltet :

Die Schriftzüge findest Du in den Framelit Sätzen „Schön geschrieben“ und „Wunschworte“ – ich staune immer wieder, wie vielseitig diese Sammlungen sind! Da entdeckst Du fast für jeden Anlass den passenden Spruch. Continue reading „Stempelreise Blogparade: Frühling und Ostern…“

Stempelreise – Blogparade: im Februar…

… heißt unser Thema „Besondere Anlässe“.

Bestimmt bist Du gerade von Madeleine  zu mir rüber gehüpft und hast schon tolle Projekte bewundern können.

Ich habe mich für das Thema „Trauer“ entschieden – ein Thema, mit dem man leider immer wieder konfrontiert wird.

Ganz viele Stempelsets lassen sich bei entsprechender Farbgestaltung und kombiniert mit einem passenden Spruch auch für Trauerkarten verwenden. Meine ersten Beispiele habe ich mit den „Painted Poppies“ gestaltet…

… in der Farbkombination Schwarz und Granit. Wie Du vielleicht sehen kannst, ist die Karte in einem ähnlichen Stil gestaltet wie die farbenfrohe Variant in Glutrot. Continue reading „Stempelreise – Blogparade: im Februar…“

Stempelreise – Blogparade: Im Januar…

…habe ich mich für das Thema „Mohnblumen“ aus dem neuen Minikatalog entschieden.

Vielleicht kommst Du gerade von Rene zu mir gehüpft?

Herzlich willkommen zu unserer heutigen Stempelreise rund um das Thema Sale a Bration, Minikatalog und Valentinstag!

Die Mohnblüten im neuen Minikatalog haben es mir total angetan. Und bei dem Schmuddelwetter da draußen und nach den vielen Weihnachtsbasteleien war mir einfach nach etwas Frischem und Bunten zumute!

Außerdem brauchte ich eine Karte für jemanden zum 50. Geburtstag, mit dem bzw. der ich zur Zeit der Mohnblüte vor Jahren im Urlaub in der Provence war… da kamen mir die neuen Mohnblüten gerade recht!

Ich liebe ja den „wie gemalten“ Effekt dieses Stempelsets… im Handumdrehen lassen sich mit den Stempeln die Mohnblüten „antuschen“! Und selbst erfahrene „Stempelprofis“ haben mich schon gefragt, „Wie hast Du das denn gemacht? Toller Effekt, was ist das für eine Technik?“

Einfach gestempelt! Das soll genau so aussehen 😉 ! Auch wenn man es den Stempeln des Sets vielleicht nicht auf den ersten Blick ansieht 😉 .

Im ersten Schritt werden einfach die Blüten gestempelt… Continue reading „Stempelreise – Blogparade: Im Januar…“