Stempelreise Blog Parade: Clean and simple…

… ist heute unser Thema!

 

Deshalb habe ich die folgenden Karten genau so gehalten: klar und einfach…

Ich habe nur eine Lage verwendet und eine ganz einfache Technik eingesetzt: die Masken – bzw Schablonen Technik.

Die Karte ist wirklich fix gestaltet… Du benötigst lediglich eine Schablone (ich habe hier den Fisch und das Seepferdchen aus dem Stanzformenset „Meeresbewohner“ gewählt) und die Blending Pinsel, um Deine Farbe aufzubringen.

Die Schablone legst Du auf Deinen Hintergrund und wischt oder tupfst dann leicht mit dem Blending darüber. Ich habe hier dafür die Farben Aquamarin und Abendblau verwendet. Tupfen ist teilweise einfacher finde ich, weil die festgehaltene Schablone nicht so leicht verrutscht.

Das Prinzip ist das Gleiche wie bei den Schokoladenaufzügen mit der Libelle 🙂 .

Dafür benötigt man nicht einmal eine Minute 😉 .

Anschließend habe ich den Spruch und den Schwarm Fische (aus dem Stempelset „Fantastfisch“) aufgestempelt…

… das kannst Du – um es noch einfacher zu halten – ganz klassisch stempeln oder – wie ich hier – mit der Rock n Roll Technik, dadurch wird der Stempelabdruck zweifarbig.

Ein paar Klebeperlen und ein Band runden die Dekoration ab.

Innen habe ich noch ein paar Fische aufgestempelt…

… ebenso auf den Umschlag, jeweils wieder unter Anwendung der Rock n Roll Technik 😉 . Fertig!

Auch die zweite Karte ist mit diesen Techniken gestaltet…

… diesmal habe ich als Motiv das Seepferdchen unter den „Meeresbewohnern“ als Star erkoren.

Immer wichtig: die Schablone gut fixieren bzw auf der Unterlage fest halten 😉 . Der Spruch stammt hier aus dem Stempelset „Wie Muscheln“…

Dass die Ansätze des Blending Pinsels teilweise zu sehen sind (wie am Schweif des Seepferdchens) , finde ich persönlich nicht schlimm … Effekte lassen sich nicht immer planen, sind aber trotzdem oft interessant finde ich! Vom letzten Workshop weiß ich aber, dass das nicht jeder mag 😉 (liebe Grüße an Dich, falls Du das liest 😉 ) .

Falls Du das also vermeiden möchtest, dann tupfe einen Teil der Farbe auf einem Stück Schmierpapier leicht ab, ehe Du mit dem Pinsel über Deinen Hintergrund wischt oder tupfst.

Ein Band und ein paar Perlen vervollständigen die Dekoration und fertig ist die Karte!

Oder eher zwei Bänder… ich habe zum Fixieren den Fast Fuse verwendet und festgestellt, dass mein Band ein wenig schmaler war als der Klebestreifen. Also habe ich kurzerhand noch die weiße Kordel mit aufgeklebt, um keine Klebestreifenüberreste zu haben auf der Karte 😉 .

Für die Innenseit der Karte habe ich die ausgestanzte Koralle der „Meeresbewohner“ genutzt…

… für den Umschlag wieder das Seepferdchen.

Diese Karten sind wirklich fix gemacht… obwohl sie durch die einfache Technik durchaus einen interessanten Effekt haben wie ich finde!

Übrigens lassen sich die Schablonen, die ja durch die Technik auch eingefärbt werden, super weiter verwenden für weitere Karten!

Ich werde Dir demnächst hier verschiedene Varianten dieser Technik(en) zeigen und auch, was aus den Schablonen geworden ist 😉 . Weil mit der Maskentechnik so fix tolle Effekte erzielt werden können und man so wunderbar damit spielen kann, werde ich Dir hier demnächst wieder eine kleine Serie „Meeresbewohner“ damit zeigen 🙂 .

Schau also einfach wieder vorbei!

Doch nun hüpfe schnell weiter zu Claudia, die auch ein tolles Projekt für Dich vorbereitet hat!

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und neu Inspirationen auf Deiner Stempelreise!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit klaren und einfachen Stempelgrüßen,

Deine Britta