Fantastischer Pfau 7: klassisch geprägte Hintergründe und ein vielseitiges Federkleid…

… sind die Merkmale der Karten des heutigen Beitrags meiner kleinen Pfauenserie!

Diesmal steht wieder der ausgestanzte, filigrane Pfau im Vordergrund…

… den ich mit zusätzlichen ausgestanzten Schweiffedern ausstaffiert habe, die ich einfach durch das Stanzmotiv geschoben und mit Minidimensionals fest geklebt habe. Auch unter den Federn verbergen sich kleine Stücke Dimensionals, um für mehr Tiefe zu sorgen 😉 …

Von diesen edlen Exemplaren aus Metallicfolie stammen übrigens die “Reststanzteile”, mit denen ich andere Karten der Serie dekoriert habe. Wie schon erwähnt, habe ich zunächst mit Techniken gespielt, Teile gestanzt und Hintergründe kreiert, ehe ich die Karten arrangiert habe… und diese Serie heraus gekommen ist 😉 .

Bei allen Karten heute habe ich einen relativ schlichten, lediglich mit dem Perlenspiel geprägten Hintergrund gewählt und dem Pfau in verschiedenen Variationen den Auftritt überlassen…

… denn die teils noch mit “Crystal Effekt Schimmerglanz” verzierten Federn liefern genügend Hingucker! Und sieht die zusätzliche Prägung im Federkleid des gestanzten Pfaus nicht toll aus?

Bei diesen beiden Karten ist ein wenig Metallic Glanz und die  Technik mit Schwammwalze zum Einsatz gekommen…

… wie Du merkst ist die “Eingruppierung” in ein Thema nicht immer einfach und die Karten würden auch in einen anderen Beitrag passen. Ich hoffe, Du verzeihst mir das 😉 .

Diese z. B. hätte durchaus auch zu den “Federkarten” gepaßt 😉 .

Ich muss ja gestehen, dass mich die Vielseitigkeit dieses Sets selbst ein wenig überrascht hat. Ich wollte eigentlich “nur” ein paar Muster für meinen nächsten Workshop gestalten und habe dann beim Experimentieren mit den tollen Möglichkeiten ganz schnell gemerkt, dass ich viel zu viele Ideen habe und mit meinem Papier hinten und vorne nicht auskomme! Der Workshop war schon drei Tage später und somit keine Chance mehr, rechtzeitig Nachschub zu bestellen. Zum Glück war der Hilferuf an meine Teammädels erfolgreich und keine Stunde später hatte ich genügend Papier, um meine Ideen in die Tat umzusetzen und dennoch genügend Material füe den Workshop zu haben! Ganz lieben Dank an dieser Stelle an “meine beiden Tanjas”, die mir aus der Verlegenheit geholfen haben 🙂 .

So konnte ich weiter aus dem Vollen schöpfen 😉 …

… und meine Ideen umsetzen.

Die Prägung habe ich übrigens auch wieder im Inneren der Karte wiederholt…

… und auch bei den Umschlägen.

 

Ich hoffe, Dir gefällt der Pfau genauso gut wie mir! Falls Du ihn Dir noch sichern möchtest, solltest Du Dich beeilen… der Countdown läuft! 😉

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit federprächtig geschmückten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Fantastischer Pfau 6: zwei raffinierte Flügelkarten…

… setzen meine kleine Serie fort!

Bei diesen Karten habe ich ausnahmsweise mal keine der dekorativen Federn verwendet, sondern lasse pur den Pfau zur Geltung kommen!

Dafür habe ich aber an Glanz nicht gespart! Den mit der Schwammrolle ungleichmässig eingefärbten Hintergrund habe ich mit dem Pfau bestempelt und über einen Teil der noch feuchten Tinte silbernes Embossing Pulber gestreut und heiß geprägt, also “embossed”.

Die “Augen” der Pfauenfedern habe ich anschließend mit “Crystal Effekts Schimmerglanz” mehr Strahlkraft und Plastizität verliehen.

Als Hintergrund der Karte habe ich das edle Designerpapier “Pfauenpracht” sowie mit dem “Perlenspiel” geprägten Farbkarton verwendet.

Doch die eigentliche Raffinesse dieser Karte wird sichtbar, wenn man sie aufklappt…

… wie die Läden bzw. Flügel eines Fensters…

 

Karten dieses Typs habe ich ja in letzter Zeit häufiger gebastelt, wie Du vielleicht schon gesehen hast 😉 . Falls nicht, dann findest Du weitere Beispiele hier.

Nun hast Du ja schon eine ganze Reihe meiner Karten mit dem Pfau gesehen, aber das große Thema der Hintergründe mit der Schwammwalze fehlt noch – also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit beflügelten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Fantastischer Fau 5: ein Hintergrund mit “Faux Embossing Technique”…

… ist dieses Mal das Thema meiner kleinen Serie rund um den Pfau!

Bei der “falschen Präge Technik” erweckt es auf den ersten Blick den Anschein, als sei das Papier herkömmlich geprägt worden… dem ist aber nicht so!

Denn wenn Du genauer hinsiehst, dann erkennst Du, dass einfach mehrere ausgestanzte Teile auf den Hintergrund geklebt worden sind…

… und bei dieser Karte zudem vorher eine Feder ausgestanzt und mit gefärbtem Papier hinterlegt worden ist! Durch dieses Spiel mit verschiedenen Lagen entsteht eine interessante Tiefe, bei der der Betrachter etwas zu Entdecken hat!

Und wie Du siehst, war ich mit dem Aufsprühen verdünnter Glanzfarbe auch nicht sparsam 😉 .

Den Umschlag für diese Karte habe ich wieder mit Framelits und der entsprechenden Prägematte geprägt…

… das korrespondiert schön mit der “Faux EmbossingTechnique”, aber es kann sich beim Verschicken per Post nix lösen 😉 .

Auf der Innenseite wiederholt sich die Prägung…

… wieder die “echte” mit den Framelits 😉 .

Auch die zweite Karte ist mit der “falschen Präge Technik” entstanden…

… wieder kombiniert mit einer beglitzerten Feder und einem Spruch aus dem Set “Gartenzauber”.

Die Federn sollten allerdings sorgfältig fest geklebt werden! Ich habe jeweils die Enden mit einem kleinen Tupfer Multikleber versehen. Kleine eventuell doch sichtbare Klebespuren werden von der anschließend aufgesprühten Glanzfarbe kaschiert 😉 .

Raffiniert und doch simpel, findest Du nicht? Ich hoffe, ich konnte Deine Lust aufs Experimentieren mit dieser Technik wecken!

Demnächst geht die Serie hier mit einer Flügelkarte weiter… also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit sorgfältig verklebten Stempelgrüßen,

Deine Britta

P.S.: noch ist der Pfau erhältlich, doch Du solltest Dich beeilen, wenn Du ihn Dir noch sichern möchtest!!! 😉

Fantastischer Pfau 3: Prägen mit Framelits bzw. Stanzformen…

… ist Thema im heutigen Beitrag meiner kleinen Serie rund um das Stempelset mit dem edlen Pfau!

Denn das Prägen mit Stanzformen bietet unendlich viele Möglichkeiten! Es erweitert mit Hilfe der Prägematten Deinen Fundus an Prägehintergründen um alle Deine Stanzformen! 🙂

Diese Technik habe ich für diese Karten genutzt und mit der ausgestanzten Silhouette der Federn zur Gestaltung der Kartenhintergründe kombiniert. Vielleicht ist es besser erkennbar, wenn Du auf das Bild klickst und es noch ein wenig vergrößerst 😉 .

Je nach Geschmack können die ausgestanzten Federn noch separat hinterlegt werden wie hier mit Glanzpapier…

… oder bei der zweiten Karte einfach mit einem Streifen Farbkarton in Olivgrün.

Ausdekoriert habe ich die Karten mit “Resten”, die beim Ausstanzen der Pfauen übrig geblieben sind 😉 . Der Schriftzüge stammen wieder aus dem Stempelset “Gartenzauber”.

 

Die Prägung mit den Federn habe ich auch zur Gestaltung der Innenleben…

 

… und der Umschläge genutzt…

… so kannst Du ohne viel Aufwand das Thema der Karte fortsetzen 🙂 .

Den Pfau habe ich übrigens wieder mit der Schwammwalze “überrollt” und dann ein wenig Embossing Pulver aufgestreut, den Überschuss abgeklopft und mit dem Embossing Fön erhitzt, wie ich Dir als Einleitung meiner kleinen Pfauen Serie schon gezeigt habe. So bekommt er einen schönen Schimmer!

Demnächst setze ich diese kleine Serie mit einer besonderen Kartenform fort – mit der Zick Zack Karte!

Also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit raffiniert geprägten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Fantastischer Pfau 2: ein paar edle Federn…

… und der mit der Schwammwalze gestaltete Streifen für den Hintergrund sind die Hauptelemente dieser beiden Karten!

Wie einfach Du Dir solche Hintergründe selbst designen kannst, habe ich Dir ja gerade in einem “Tolle Technik!!!” Beitrag gezeigt 😉 . Dort siehst Du auch, wie Du den funkelnden Schimmer auf die Federn zauberst 🙂 .

Hier habe ich nun einfach ein paar dieser Federn kombiniert mit kleinen Stanzteilen, die beim Ausstanzen des Pfaus übrig geblieben sind – gerade wenn kleine Stanzteile der edlen Glanzfolie übrig bleiben, bringe ich es nur schwer fertig, diese einfach in den Papierkorb zu werfen. Dazu sind die viel zu schade, findest Du nicht auch? Die kleinen Kreise sind ebenfalls einfach aus Resten ausgestanzt 🙂 . Continue reading “Fantastischer Pfau 2: ein paar edle Federn…”

Tolle Technik!!! – Hintergründe mit der Schwammwalze…

… lassen sich ganz unkompliziert im Handumdrehen gestalten!

Als kleine Einstimmung in meine Serie mit dem Pfau möchte ich Dir heute zeigen, wie ich als Vorbereitung mit verschiedenen Techniken gespielt habe. Vor allem die Schwammwalze ist zum Einsatz gekommen – ein tolles Werkzeug, das viele Möglichkeiten bietet! Das war mir doch einen Extra Beitrag für meine Serie “tolle Technik!!!” wert 🙂 .

Du benötigst eines oder mehrere Stempelkissen und ein Schwammwalze – und damit lassen sich passend zu Deinem Projekt in Deiner Wunschfarbe und passend zum Motiv individuelle Hintergründe und Designerpapier gestalten!

  1. Die einfachste Variante ist, mit der Schwammwalze über das Stempelkissen zu rollen, Farbe aufzunehmen und dann mit der Walze über Deinen Hintergrund zu rollen… hier habe ich Pfauengrün und Olivgrün verwendet. Durch den unterschiedlich intensiven Farbauftrag entsteht ein interessanter Effekt mit verschiedenen Farbnuancen.

Diesen Hintergrund kannst Du nun z. B. mit einem ausgestanzten Motiv weiter verarbeiten. Hier habe ich den Farbkarton einfach hinter die ausgestanzte Silhouette der Pfauenfeder gelegt… Continue reading “Tolle Technik!!! – Hintergründe mit der Schwammwalze…”

Fantastischer Pfau 1: eine edle Schokoladenverpackung ohne zu kleben…

… möchte ich Dir als Einstieg für meine nächste kleine Serie zeigen!

Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, gestalte ich gerne immer gleich mehrere Projekte mit einem Stempelset! Wenn ich mir eine Set vornehme, weiß ich oft selbst nicht, was sich daraus entwickelt 😉 . Oft kommen beim Basteln so viele neue Ideen, dass ich mich ersteinmal austoben muss, ehe ich mich einem neuen Set zuwende!

So war es auch jetzt wieder… als ich das Set mit dem “Fantastischen Pfau” zum ersten Mal im Katalog entdeckt habe, war ich sofort begeistert und habe mir das komplette Produktpaket bestellt! Die tollen Federn, das elegante Papier, die edle Farbkombination und die dazu passenden Straßsteine… was für eine tolle Produktserie!

Und dann bin ich irgendwie gar nicht dazu gekommen, es auch zu nutzen!

Als ich nun gesehen habe, dass es nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen wird, wollte ich unbedingt etwas damit machen, ehe es wieder raus geht. Und was soll ich sagen: ich konnte Continue reading “Fantastischer Pfau 1: eine edle Schokoladenverpackung ohne zu kleben…”