Tolle Technik!!! – Hintergründe mit der Schwammwalze…

… lassen sich ganz unkompliziert im Handumdrehen gestalten!

Als kleine Einstimmung in meine Serie mit dem Pfau möchte ich Dir heute zeigen, wie ich als Vorbereitung mit verschiedenen Techniken gespielt habe. Vor allem die Schwammwalze ist zum Einsatz gekommen – ein tolles Werkzeug, das viele Möglichkeiten bietet! Das war mir doch einen Extra Beitrag für meine Serie “tolle Technik!!!” wert 🙂 .

Du benötigst eines oder mehrere Stempelkissen und ein Schwammwalze – und damit lassen sich passend zu Deinem Projekt in Deiner Wunschfarbe und passend zum Motiv individuelle Hintergründe und Designerpapier gestalten!

  1. Die einfachste Variante ist, mit der Schwammwalze über das Stempelkissen zu rollen, Farbe aufzunehmen und dann mit der Walze über Deinen Hintergrund zu rollen… hier habe ich Pfauengrün und Olivgrün verwendet. Durch den unterschiedlich intensiven Farbauftrag entsteht ein interessanter Effekt mit verschiedenen Farbnuancen.

Diesen Hintergrund kannst Du nun z. B. mit einem ausgestanzten Motiv weiter verarbeiten. Hier habe ich den Farbkarton einfach hinter die ausgestanzte Silhouette der Pfauenfeder gelegt…

 

… kombiniert mit einer weiteren Feder (s. u. ) ist die Karte schon fast fertig 😉 .

2. Eine weitere Idee ist es, solch eine ausgestanzte Silhouette als Schablone zu verwenden…

… und mit der Schwammwalze darüber zu rollen…

… so kannst Du später gleich sowohl “positiv” wie auch “negativ” weiter verarbeiten!

Was daraus geworden ist zeige ich Dir noch 😉 .

3. Für die nächste Variante habe ich das ausgestanzte Motiv auf meinen Hintergrund gelegt …

… und anschließend darüber gerollt…

… und auch hier lassen sich sowohl der Hintergrund weiter verwenden…

… alsauch die so colorierten Federn 😉 . Eine davon habe ich oben im ersten Beispiel schon auf den Hintergrund gelegt.

Für Schimmer auf den Federn ist auch ganz fix gesorgt! Durch die aufgerollte Tinte ist die Feder feucht genug… wenn Du nun ein wenig Embossing Pulver aufstreust bleibt genug haften! Mit dem Embossing Gerät erhitzen und schon hast Du tolle, individuelle Federn!

Das gleiche Prinzip habe ich mit einem ausgestanzten Pfau wiederholt. Das Motiv auf den Hintergrund gelegt…

 

… mit der Schwammwalze darüber gerollt…

… und auf den noch feuchten Pfau und Hintergrund Embossing Pulver gestreut…

… so beglitzerst Du in einem Arbeitsgang sowohl den Pfau alsauch den Hintergrund… überschüssiges Pulver zurück in die Dose füllen und das bestreute Papier mit dem Embossinggerät erhitzen. Näheres dazu hier.

Nun hast Du verschiedene Teile für die weitere Kartengestaltung!

Nun verstehst Du sicher, warum ich gar nicht aufhören konnte und gleich wieder eine kleine Serie entstanden ist 😉 . All die tollen Teile wollten ja verarbeitet werden! Die Ergebnisse zeige ich Dir hier demnächst.

Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig zum Experimentieren mit der Schwammwalze animieren und wünsche Dir viel Spaß mit dieser tollen Technik!!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit weich gerollten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

One thought on “Tolle Technik!!! – Hintergründe mit der Schwammwalze…

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!