Fantastischer Pfau 5: ein Hintergrund mit “Faux Embossing Technique”…

… ist dieses Mal das Thema meiner kleinen Serie rund um den Pfau!

Bei der “falschen Präge Technik” erweckt es auf den ersten Blick den Anschein, als sei das Papier herkömmlich geprägt worden… dem ist aber nicht so!

Denn wenn Du genauer hinsiehst, dann erkennst Du, dass einfach mehrere ausgestanzte Teile auf den Hintergrund geklebt worden sind…

… und bei dieser Karte zudem vorher eine Feder ausgestanzt und mit gefärbtem Papier hinterlegt worden ist! Durch dieses Spiel mit verschiedenen Lagen entsteht eine interessante Tiefe, bei der der Betrachter etwas zu Entdecken hat!

Und wie Du siehst, war ich mit dem Aufsprühen verdünnter Glanzfarbe auch nicht sparsam 😉 .

Den Umschlag für diese Karte habe ich wieder mit Framelits und der entsprechenden Prägematte geprägt…

… das korrespondiert schön mit der “Faux EmbossingTechnique”, aber es kann sich beim Verschicken per Post nix lösen 😉 .

Auf der Innenseite wiederholt sich die Prägung…

… wieder die “echte” mit den Framelits 😉 .

Auch die zweite Karte ist mit der “falschen Präge Technik” entstanden…

… wieder kombiniert mit einer beglitzerten Feder und einem Spruch aus dem Set “Gartenzauber”.

Die Federn sollten allerdings sorgfältig fest geklebt werden! Ich habe jeweils die Enden mit einem kleinen Tupfer Multikleber versehen. Kleine eventuell doch sichtbare Klebespuren werden von der anschließend aufgesprühten Glanzfarbe kaschiert 😉 .

Raffiniert und doch simpel, findest Du nicht? Ich hoffe, ich konnte Deine Lust aufs Experimentieren mit dieser Technik wecken!

Demnächst geht die Serie hier mit einer Flügelkarte weiter… also schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit sorgfältig verklebten Stempelgrüßen,

Deine Britta

P.S.: noch ist der Pfau erhältlich, doch Du solltest Dich beeilen, wenn Du ihn Dir noch sichern möchtest!!! 😉

One thought on “Fantastischer Pfau 5: ein Hintergrund mit “Faux Embossing Technique”…

  1. Das ist wirklich eine interessante Technik mit toller Wirkung.
    Werde ich mal ausprobieren.
    Schöne Pfingsttage und viele Grüße
    Magdalena

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!