Fantastischer Pfau 8: diverse Hintergründe mit der Schwammrolle…

… verbinden die Karten, die ich Dir heute zeigen möchte!

Die Bilder sprechen großteils für sich denke ich… ich werde also nur wenig dazu erläutern 😉 .

Ich starte mit diesen beiden – denn auch wenn das auf den ersten Blick vielleicht nicht auffällt, sind das quasi “positiv und negativ”… das ist aus den beiden Hintergründen geworden, deren Entstehung ich Dir in diesem Technikbeitrag am Anfang der Serie gezeigt habe 😉 . Sie sind in einem Arbeitsgang entstanden – den Hintergrund der linken Karte mit den drei ausgestanzten Silhouetten…

…habe ich auf den Hinteergrund der rechten Karte gelegt und mit der eingefärbten Schwammrolle darüber gerollt… so sind die drei Federn im Hintergrund der Karte zustande gekommen 😉 .

Diesen Hintergrund habe ich dann mit Glanzpapier hinterlegt…

… das leuchtet so toll!

Innen wiederholt sich das Thema…

… ebenso wie auch bei der anderen Karte…

… und auf dem passenden Umschlag…

Die Federn habe ich wie im Technikbeitrag beschrieben beglitzert.

Bei der nächsten Karte habe ich einfach wieder Federn auf den Hintergrund gelegt und darüber gerollt…

… wie fix das geht können meine Workshop Mädels bestätigen, die ist nämlich im Rahmen meines letzten Miniworkshops entstanden!

Das gleiche Prinzip habe ich für diese Karte verwendet…

… und auf dem passenden Umschlag…

Draußen strahlt das bunte Gefieder des Pfaus 😉 …

… dagegen sind innen die Federn ganz schlicht gehalten.

Die nächsten drei Karten sind etwas weniger bunt, da habe ich fast nur Pfauengrün verwendet…

Den Hintergrund der ersten dieser Karten habe ich Dir schon im Technikbeitrag gezeigt – und so sieht sie nun fertig dekoriert aus…

… ich hoffe, man kann erkennen, wie schön sie schimmert!

Innen habe ich das Thema ein wenig abgewandelt…

… und so könnte natürlich auch – vielleicht noch versehen mit einem Spruch – eine schnelle, schlichte Karte aussehen!

Der Star der nächsten Karte ist der prächtig ausstaffierte Pfau…

… den ich mit ein paar zusätzlichen Schweiffedern versehen habe 🙂 .

Innen und auf dem Umschlag habe ich das Motiv teils gerollt, teils mit Framelits geprägt.

Die letzte Karte kommt wieder nur mit den prächtigen Federn aus…

… und ist eigentlich auch eine “Resteverwertung”, denn der Streifen war nach dem Ausstanzen übrig und zu schade für den Papierkorb. Also habe ich mit der Schwammwalze einen schnellen Hintergrund gerollt und den Streifen darüber gelegt. Noch ein paar ausgestanzte Federn – fertig!

Schnell noch einen passenden Umschlag dazu…

… und allmählich hatte ich dann die Teile auf meinem Basteltisch verarbeitet!

Ich hoffe, ich konnte bei Dir mit dieser Serie und den verschiedenen Techniken und Möglichkeiten die Lust auf eigene Experimente wecken! Und ich hoffe sehr, dass ich Dich nicht gelangweilt habe, da das Motiv bzw. das verwendete Stempelset und Stanzformen ja dieselben waren 🙂 .

Als letzten Beitrag zeige ich Dir hier demnächst noch weitere schnelle Resteverwertung, denn Papierstreifen hast sicher auch Du oft übrig. Damit lassen sich ihne viel Aufwand schnelle und doch raffinierte Karten zaubern. Und das ist dann auch das Ende meiner Serie, dann geht es mit einem neuen Stempelset aus dem neuen Katalog weiter 😉 .

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit prächtig schillernden Stempelgrüßen,

Deine Britta

Fantastischer Pfau 7: klassisch geprägte Hintergründe und ein vielseitiges Federkleid…

… sind die Merkmale der Karten des heutigen Beitrags meiner kleinen Pfauenserie!

Diesmal steht wieder der ausgestanzte, filigrane Pfau im Vordergrund…

… den ich mit zusätzlichen ausgestanzten Schweiffedern ausstaffiert habe, die ich einfach durch das Stanzmotiv geschoben und mit Minidimensionals fest geklebt habe. Auch unter den Federn verbergen sich kleine Stücke Dimensionals, um für mehr Tiefe zu sorgen 😉 …

Von diesen edlen Exemplaren aus Metallicfolie stammen übrigens die “Reststanzteile”, mit denen ich andere Karten der Serie dekoriert habe. Wie schon erwähnt, habe ich zunächst mit Techniken gespielt, Teile gestanzt und Hintergründe kreiert, ehe ich die Karten arrangiert habe… und diese Serie heraus gekommen ist 😉 .

Bei allen Karten heute habe ich einen relativ schlichten, lediglich mit dem Perlenspiel geprägten Hintergrund gewählt und dem Pfau in verschiedenen Variationen den Auftritt überlassen…

… denn die teils noch mit “Crystal Effekt Schimmerglanz” verzierten Federn liefern genügend Hingucker! Und sieht die zusätzliche Prägung im Federkleid des gestanzten Pfaus nicht toll aus?

Bei diesen beiden Karten ist ein wenig Metallic Glanz und die  Technik mit Schwammwalze zum Einsatz gekommen…

… wie Du merkst ist die “Eingruppierung” in ein Thema nicht immer einfach und die Karten würden auch in einen anderen Beitrag passen. Ich hoffe, Du verzeihst mir das 😉 .

Diese z. B. hätte durchaus auch zu den “Federkarten” gepaßt 😉 .

Ich muss ja gestehen, dass mich die Vielseitigkeit dieses Sets selbst ein wenig überrascht hat. Ich wollte eigentlich “nur” ein paar Muster für meinen nächsten Workshop gestalten und habe dann beim Experimentieren mit den tollen Möglichkeiten ganz schnell gemerkt, dass ich viel zu viele Ideen habe und mit meinem Papier hinten und vorne nicht auskomme! Der Workshop war schon drei Tage später und somit keine Chance mehr, rechtzeitig Nachschub zu bestellen. Zum Glück war der Hilferuf an meine Teammädels erfolgreich und keine Stunde später hatte ich genügend Papier, um meine Ideen in die Tat umzusetzen und dennoch genügend Material füe den Workshop zu haben! Ganz lieben Dank an dieser Stelle an “meine beiden Tanjas”, die mir aus der Verlegenheit geholfen haben 🙂 .

So konnte ich weiter aus dem Vollen schöpfen 😉 …

… und meine Ideen umsetzen.

Die Prägung habe ich übrigens auch wieder im Inneren der Karte wiederholt…

… und auch bei den Umschlägen.

 

Ich hoffe, Dir gefällt der Pfau genauso gut wie mir! Falls Du ihn Dir noch sichern möchtest, solltest Du Dich beeilen… der Countdown läuft! 😉

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit federprächtig geschmückten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Fantastischer Pfau 2: ein paar edle Federn…

… und der mit der Schwammwalze gestaltete Streifen für den Hintergrund sind die Hauptelemente dieser beiden Karten!

Wie einfach Du Dir solche Hintergründe selbst designen kannst, habe ich Dir ja gerade in einem “Tolle Technik!!!” Beitrag gezeigt 😉 . Dort siehst Du auch, wie Du den funkelnden Schimmer auf die Federn zauberst 🙂 .

Hier habe ich nun einfach ein paar dieser Federn kombiniert mit kleinen Stanzteilen, die beim Ausstanzen des Pfaus übrig geblieben sind – gerade wenn kleine Stanzteile der edlen Glanzfolie übrig bleiben, bringe ich es nur schwer fertig, diese einfach in den Papierkorb zu werfen. Dazu sind die viel zu schade, findest Du nicht auch? Die kleinen Kreise sind ebenfalls einfach aus Resten ausgestanzt 🙂 . Continue reading “Fantastischer Pfau 2: ein paar edle Federn…”

Den Duft des Sommers…

… oder genauer gesagt den von edlen Duftrosen habe ich in diesem Rosensirup eingefangen!

Die Rosen haben so toll geduftet, dass ich überlegt habe, irgendetwas muss sich doch daraus zaubern lassen!

Also habe ich mir überlegt, dass sich mein Holunderblütensirup – Rezept doch sicher auch mit Rosenblüten umsetzen lässt! Das Rezept für den Sirup habe ich Dir schon in meinem allerersten Blogbeitrag präsentiert 🙂 … hui… das ist inzwischen schon ganz schön lange her! 😉

Aber jedes Jahr verwende ich es wieder gerne… und in diesem Jahr eben auch für Rosensirup!

Es ist ganz einfach: Continue reading “Den Duft des Sommers…”