Schöner Herbst! – ein paar herbstliche Kränze…

… in zarten Grün – und Brauntönen schmücken diese Karten!

Sie sind in einem Schwung mit den weihnachtlichen Türkränzen bzw. Kranzkarten entstanden, die ich Dir vor Kurzem gezeigt habe.

Für die erste Karte habe ich einfach einen Kreis ausgestanzt, einen Spruch aufgestempelt und dann die Eicheln und Eichenblätter darum drapiert und – teils mit Dimensionals – festgeklebt.

Die Elemente habe ich vorher in verschiedenen Varianten vorbereitet – mit VersaMark Tinte bestempelt und klarem, goldenem oder weißem Heißprägepulver bestreut und heiß geprägt, also mit dem Erhitzungsgerät erhitzt bis das Pulver schmilzt. Oder auch einfach schlichte Blätter ausgestanzt, für strahlende Akzente aus Farbkarton Matt – Metallic. Probier verschiedene Varianten aus, Du wirst sehen, es macht einfach Spaß, mit Farben und Stanzen zu spielen und Du bekommst mit den Handstanzen im Handumdrehen eine Vielzahl toller Stanzteilchen, die Du für Deine Projekte weiter verwenden kannst!

Den “fertigen Kranz” habe ich dann auf Designerpapier mit Holzdekor geklebt und mit einer Schleife aus Leinenfaden und mit der Kreisstanze ausgestanzten Punkten abgerundet – fertig!

Ach nee – die ausgestanzten Schleifen aus dem Stanzenpaket “Schmück den Kranz” sind auch noch dabei 😉 .

Für die nächste Karte habe ich wieder einen Kreis ausgestanzt – diesmal jedoch aus dem Designerpapier mit Holzdekor (den ausgestanzten Kreis habe ich dann für die weihnachtliche Karte verwendet 😉 ).

Den Spruch habe ich dann durch das “Fenster” direkt auf die Kartenbasis aus lindgrünem Farbkarton gestempelt. Du wunderst Dich vielleicht, dass die lindgrüne Kartenbasis zum Vorschein kommt und nicht die zweite Ebene in Espresso… So fällt auf, dass ich bei der zweiten “Mattung” gerne ein wenig schummle 😉 – ich schneide nur einen etw 1 cm breiten “Rahmen” und klebe das Designerpapier darauf. So kann ich den Innenteil des Rahmens weiter verwenden und spare Gewicht, falls die Karte verschickt werden soll 😉 .

Hier siehst Du den Rahmen in Espresso – und den kleinen Gast, den ich beim Aufnehmen der Fotos im Garten hatte 😉 .

Die ausgestanzten Kränze habe ich um die ausgestanzte Kreisöffnung drapiert und zur Auflockerung die Blätter nach unten hin auslaufen lassen…

… und diesmal wirklich nur noch eine Schleife aus Leinenfaden zugefügt.

Zwei weitere Karten mit typisch herbstlichen Terrakotta – und Brauntönen sind auch noch entstanden – doch die zeige ich Dir demnächst, sonst werden es zu viele Bilder 😉 .

Schau einfach wieder vorbei!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit blätterraschelnden Stempelgrüßen,

Deine Britta

Die Anleitung für die Pop – up – Gutscheinkartenbox…

…hatte ich Dir schon angekündigt – und hier kommt sie 😉 !

Zunächst brauchst Du 2 Stücke Farbkarton im Maß 21 x 16 cm (hier Terrakotta und extrastarker Farbkarton Flüsterweiß) …eines davon wird später die Basis und eines der Deckel der Box 🙂 …diese falzt Du dann rundum bei 3,5 cm, dann sieht das so aus…

Pop up Box für eine Gutscheinkarte nach StempelART, Stampin up, Gift Card, Tutorial, bebilderte Anleitung, Drauf und dran, Laub, Vintage Leaves, Geschenk deiner Wahl, Lagenweise Ovale, Donnerwetter , Im Wald

…anschließend wie gewohnt die Klebelaschen schneiden…und in diesem Fall wollte ich den Deckel (in Flüsterweiß) prägen (ein Grund auch dafür, die Box in zwei Teilen zu arbeiten 😉 ) …wie Du links im Bild sehen kannst, ist dieses Maß kurz vor der “Schmerzgrenze”…es paßt gerade Continue reading “Die Anleitung für die Pop – up – Gutscheinkartenbox…”

Eine herbstliche Pop – up – Box für eine Geschenkkarte…

…habe ich gewerkelt, als wir vor Kurzem bei einer Kollegin eingeladen waren! Sie ist gerade in ihr neues Reich mit tollem Garten gezogen…da erschien uns die Gutscheinkarte eines Gartencenters genau richtig! Und ich hatte die Ehre, sie schön verpacken zu dürfen 😉 …doch wie? Es sollte ja schon ein wenig etwas Her machen! 😉 .

Nach kurzer Suche bin ich bei Claudia fündig geworden! So eine Box hatte ich vor einiger Zeit schon einmal entdeckt und wollte sie schon immer einmal ausprobieren! Also ran ans Werk 😉 …

Pop up Box für eine Gutscheinkarte nach StempelART, Stampin up, Drauf und dran, Laub, Vintage Leaves, Geschenk deiner Wahl, Lagenweise Ovale, Donnerwetter , Im Wald

…da konnte ich mich so richtig austoben und gucken, was der Bastelschrank so her gibt 😉 …wie wie Du siehst, hab ich die Box schon vor ein paar Tagen noch bei dem goldenen Herbstwetter draußen gebastelt…inzwischen ist es draußen ja eher ungemütlich 😉 .. Continue reading “Eine herbstliche Pop – up – Box für eine Geschenkkarte…”

“Wald der Worte!” – herbstlich…

…habe ich Dir mit diesem schönen Set noch keine Beispiele präsentiert!

Mir schwebte irgendetwas mit buntem Herbstlaub vor…und da fiel mir in meinem Bastelschrank dieses Set wieder in die Hände!

Zum Glück hat Stampin`up! ja die Aktion verlängert, bis alle dieser Sets verkauft sind und dann heißt es: wenn weg, dann weg! Vielleicht hast Du ja noch Glück 😉 …

Doch jetzt zeige ich Dir erst einmal, was für Herbstgrüße ich damit gewerkelt habe 😉 …

Wald der Worte nach StempelART, Stampin up, Blatt und Blüte, Drauf und dran, Gerbstgrüße, Stanze Klassisches Etikett, Dreífach einstellbare Fähnchenstanze, Baby Wipe Technique, Feuchttuch Technik

…der Spruch “Herbstgruß für Dich” stammt (wen wundert es 😉 ) Continue reading ““Wald der Worte!” – herbstlich…”

Ups!…meine herbstlichen Windlichter…

…habe ich Dir ja noch gar nicht gezeigt! Das hole ich doch jetzt gleich nach 😉 .

 

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves (8)

Die sind fix und einfach gemacht: einen DinA4 Bogen Pergamentpapier auf 25,5 cm Länge zuschneiden (dann passen sie anschließend genau um eines der Standardteelichtgläser aus dem schwedischen Möbelhaus 😉 ) und halbieren (10,5 cm ). So bekommt man aus einem Bogen Pergamentpapier zwei Windlichter. Prägen mit dem Prägefolder nach Wahl (ich habe hier wieder den tollen, vielseitigen Prägefolder “Im Wald” mit den Birkenstämmen verwendet, mit dem ich auch schon die Hintergründe für die Herbstgeburtstagskarten gestaltet habe). Mit dem doppelseitigen Abreißklebeband zusammenkleben, dekorieren – fertig! Ich hatte immer noch “falsches Leder”  in Chili von dem einen DinA4 Bogen, den ich in “falsches Leder” verwandelt hatte (wie man sieht ist so ein Bogen seeeehr ergiebig 😉 ! )…ich wollte verschieden stark lichtdurchlässige Elemente, damit das von innen erleuchtete Windlicht interessanter aussieht…

Hier noch mal näher:

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves (9)

 

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves

…und abends mit Beleuchtung 😉 :

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves (6)

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves (7)

Hier sieht man den Effekt mit den unterschiedlich lichtdurchlässigen Dekoelementen…

Windlichter nach StempelART, Vinatge Leaves (2)

In Natura leuchten sie natürlich viel schöner!!! Wenn Du sie nachwerkelst, wirst Du das sicher feststellen 😉 !

(Apropos nachwerkeln: hier ein kleiner Nachtrag: heute (14.09.16) kam per Mail die berechtigte Frage, wie denn die Blätter entstanden sind (Danke liebe Pia für Deinen Hinweis!)…ich habe das rote und weiße Blatt “ganz klassich” mit Versamark Tinte gestempelt und weißes bzw. rotes Embossing Pulver darüber gestreut und anschließend mit den Framelits Laub ausgestanzt. Die braunen Blätter jedoch sind mit ganz normaler Stempelfarbe gestempelt (hier in Expresso) …und da gerade auf Pergamentpapier die Tinte ja nur seeehr langsam trocknet, kann man nach dem Stempeln direkt einfach transparentes Embossing Pulver darüber streuen und embossen. So erhält die Farbe quasi einen klaren Überzug. Das hat auch gleich den Vorteil, dass nichts mehr verwischt 😉 .

Genauer kannst Du Dir das ansehen im Beitrag “Tolle Technik!!! – Embossing”.

So, ich hoffe, nun ist die Beschreibung deutlich genug, damit Du alles ganz einfach nachwerkeln kannst! 🙂 )

Viel Spaß dabei!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit leuchtenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Built for Free Using: My Stampin Blog

 

Merken

Merken