Blog Hop „Quer durchs Jahr“ – ein paar herbstliche Dreieckboxen…

… habe ich heute für Dich vorbereitet!

Unser Thema heute ist… keine Thema 😉 . Jeder kann zeigen, was er möchte! Vielleicht kommst Du ja von Sonja und hast schon ihr Projekt bestaunt!

Ich habe heute die passenden Verpackungen zu den herbstlichen Karten, die ich Dir hier beim letzten Blog Hop gezeigt habe. Die Karten habe ich mit meiner Workshoprunde diese Woche gebastelt und hatte für die Teilnehmer diese kleinen Dreieckboxen als Gästegrüße.

Die Boxen selbst habe ich aus einem 6 x 6″ Bogen Kraftpapier gewerkelt, die Größe ist perfekt dafür geeignet. Die Anleitung dazu findest Du hier.

Für die Dekoration habe ich ein wenig variiert… mal die Banderole geprägt…

… und mal die Box…

Das bestickte Etikett stammt aus dem Stanzformenset „Meereswellen“, der Spruch aus dem Set „Weihnachten unter dem Mistelzweig“. Wie Du siehst, lässt der sich prima ganzjährig verwenden 😉 .

Die Box wird einfach in die Banderole geschoben und so verschlossen.

Wenn man die Banderole abstreift…

…kann man mit Hilfe der eingestanzten Griffmulde die Lasche heraus ziehen…

… und der Inhalt wird sichtbar 😉 . Wie Du siehst, passt nicht nur ein Küsschen hinein sondern sogar gleich drei! Dann stimmt natürlich der Spruch streng genommen nicht mehr, deshalb reicht also auch ein einzelnes Küsschen 🙂 .

Den hübschen Kranz findest Du im Stempelset „Feierliches Fenster“, ich habe ihn wieder in Rock n Roll Technik gestempelt, so wirkt er ein wenig interessanter finde ich 🙂 .

Ich hoffe, Dir gefallen meine Boxen und wünsche Dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

Und nun hüpfe weiter zu Meike und lasse Dich von ihr inspirieren!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit herbstbunten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Blog Hop „Quer durchs Jahr“: (noch mehr) Herbstideen!!!…

… möchten wir Dir heute nahe bringen!

Bestimmt hast Du bei Meike schon tolle herbstliche Ideen entdecken können!

 

Ich habe die „Fortsetzung“ meiner Herbstkarten für Dich vorbereitet, die ich Dir letzte Woche beim Blog Hop gezeigt habe.

Beim Gestalten der ersten beiden Karten habe ich überlegt, wie man das „Fenster“ noch besser nutzen könnte 😉 … und nicht nur den Eindruck der Landschaft hinter dem Fenster zu erwecken, sondern diese dann auch zu zeigen!

Also habe ich die „Flügelkarte“ ein wenig abgewandelt und ein Fenster eingebaut 😉 .

Von vorne sieht die Karte noch wie eine gewöhnliche Karte aus…

… doch wenn man den Flügel der Karte öffnet, erscheint hier die Landschaft und ein Gruß hinter dem Fenster 😉 .

… und wenn man den nächsten Flügel umklappt, findet sich genug Platz für persönliche Worte!

Für das Fenster habe ich den Kartenaufleger und die Basiskarte gemeinsam durch die Stanzmaschine gekurbelt…

… dabei musst Du nur darauf achten, dass der Aufleger schon richtig auf der Basis platziert ist. Dann passt es anschließend perfekt zusammen und Du brauchst nur noch ein Stück Pergamentpapier zwischen die Lagen zu kleben 🙂 .

Den Fensterrahmen habe ich anschließend aufgeklebt und noch mit einem kleinen Kranz dekoriert.

Um den Kranz ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten, habe ich die „Rock n Roll“ Technik angewendet. Dafür habe ich den kompletten Stempel zunächst in Wildleder eingefärbt und habe den Stempel dann auf dem Terrakotta Stempelkissen „gerollt“… immer zuerst die hellere Farbe auftragen!!!

Auch der Türkranz auf der Vorderseite ist mit dieser Technik gestaltet…

… und mit einer Schleife aus Metallic Folie verziert 🙂 .

Je nach Lichteinfall strahlt die Metallic Folie, das wirkt in natura total edel!

Die Blätter habe ich wieder mit der Prägeform „Tanzendes Laub“ zunächst geprägt und dann ausgeschnitten.

Die Blätter finden sich auch auf der Innenkarte wieder.

Den schönen Spruch findest Du übrigens im Stempelset „Libellengarten“. Ich finde, der passt wirklich immer!

Als ich meiner besseren Hälfte die Karte gezeigt habe, kam ein „Oh, eine Weihnachtskarte… !!!“

Hmpf, mein Hinweis auf die Blätter und die Farbwahl haben ihn auch nur zu einem „Aber in anderen Farben wäre es eine Weihnachtskarte“ bewegen können.

Na gut… also habe ich noch eine weitere Variante gebastelt, diesmal ohne Kerzen…

… dafür mit mehr Blättern und wieder dem Rechen aus „Held in Handschuhen“.

Die Bäume auf der Innenseite tragen bei dieser Variante auch noch ein wenig Laub…

Dafür habe ich den Hintergrundstempel aus dem Stempelset „Im Geäst“ benutzt, den ich auch zum Betupfen des Mauerwerkes verwendet habe.

Die Färbung kommt auch wieder durch die Rock n Roll Technik zustande. Der Stempel eignet sich prima auch als Laub, findest Du nicht? So wirkt die Landschaft ein wenig „herbstlicher“ als bei meinem ersten Beispiel 😉 … inzwischen habe ich auch da nachgebessert 😉 . Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Gute Laune Gruss“ und ist für mich ebenso zeitlos schön wie der erste.

Hier nochmal die aufgeklappte Karte.

Als ich mit dieser zweiten Variante ankam musste mein Schatz schmunzeln: „Aaaah, mehr Herbst!“

Ziel erreicht 😉 .

Eine gewollt weihnachtliche Variante schwebt mir aber auch noch vor, die werde ich Dir sicher hier auch nochmal zeigen!

Und nun hüpfe weiter zu Vera, die ein paar herbstliche Trauerkarten für Dich vorbereitet hat.

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit herbstlich bunten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Blog Hop „Quer durchs Jahr“: Herbst!!!…

… ist heute unser Thema!

Blog Hop „Quer durchs Jahr“ – da darf doch die kommende Jahreszeit nicht fehlen!

 

Und inzwischen muss man ja sagen, es passt auch so langsam! Vor einer Woche war mir noch überhaupt nicht herbstlich zumute… aber inzwischen lässt sich der Herbst nicht mehr leugnen 😉 .

Aber das ist ja auch gut so, wäre ja langweilig, wenn wir keine Jahreszeiten hätten!

Wenn es draußen so langsam wieder kalt wird und die Blätter fallen, dann kann man es sich drinnen bei Kerzenschein so richtig gemütlich machen!

Diese Stimmung habe ich versucht, mit meinem Projekt einzufangen…

Den Hintergrund der Karte habe ich mit der Prägeform „Mauerwerk“ geprägt und anschließend mit dem Hintergrundstempel aus „Im Geäst“ teilweise betupft.

Die kleinen geprägten Blätter habe ich übrigens mit der Prägeform „Tanzendes Laub“ erst geprägt und anschließend mal wieder ganz „old school“ ausgeschnitten 😉 .

Meine Farbwahl ist hier Terrakotta (die Farbe, die ich fast ausschließlich im Herbst verwende 😉 ), Wildleder, Grundweiß und Matt Metallic Folie – die leuchtet in Natura sehr edel!

Die Kerzen habe ich hier absichtich hinter das Pergament geklebt, um die Ebenen „drinnen“ und „draußen“ ein wenig voneinander abzugrenzen… konsequenterweise dürfte man natürlich drinnen eher ein Sofa sehen als einen leeren Baum 😉 .. ich hoffe, Du verzeihst mir die etwas unlogische Motivwahl… vielleicht merkt es ja auch keiner 😉 .

Bei einer zweiten Karte habe ich das Motiv ein wenig abgewandelt…

… und mit dem Rechen aus dem – leider nicht mehr erhältlichen – Set „Held in Handschuhen“ kombiniert…

… der lag von den Karten mit den Gartengeräten noch auf meinem Basteltisch und passt perfekt zu den kleinen Blättern finde ich 😉 . Hier siehst Du auch eher, wie schön die Metallic Folie strahlt!

Die passenden Umschläge habe ich mit der Prägeform „Tanzendes Laub“ geprägt. Ich verwende Prägemotive, die ich für eine Karte verwendet habe, immer gerne für die passenden Umschläge – das geht total fix und hat doch einen sehr schönen Effekt!

Ich hoffe, ich konnte Dir die gemütliche Herbststimmung ein wenig nahe bringen!

Und nun hüpfe schnell weiter zu Claudia und lass Dich von ihr inspirieren!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit herbstbunten Stempelgrüßen,

Deine Britta