Nun ist es schon eine Woche her…

…dass wir auf dem Weg nach Amsterdam zum On Stage waren!

Mitten in der Nacht (um 4h!!!) hat der Wecker geklingelt…eigentlich ja so gar nicht meine Zeit!

Dann habe ich Mona abgeholt und nachdem wir auf einem Pendlerparkplatz auch noch Gesche und Meike eingesammelt hatten, ging es mit einem voll gepackten Auto (danke an Meike und ihre Tetris Erfahrung!!!) und vier aufgeregten Mädels weiter Richtung Amsterdam. Zum Glück hatten wir nur wenig Stau und kamen wir mit einer kurzen Pause beim goldenen M aus 😉 …

Angekommen am Hotel konnten wir vorerst nur unsere Taschen abstellen und schon ging es weiter zu den Messehallen!

Hier siehst Du Meike, Mona, Bente, Gesche und mich 😉 vor dem Eingang…

…und später nochmal drinnen…

Du kannst Dir sicher vorstellen, was für eine aufgeregte und ausgelassene Stimmung herrscht, wenn ein paar hundert Mädels aus aller Welt aufeinandertreffen (und ein paar einzelne Männer 😉  – ja, die haben wir tatsächlich auch dabei 😉 ) !

Noch in der Schlange vor dem Check in wurden die ersten bekannten Gesichter entdeckt und freudestrahlend begrüßt! Und auch das “Swappen” ging sofort los 😉 …

Abends ging es für Gesche, Bente und mich direkt weiter zum Center Stage (ins Hotel – einchecken – umziehen – zurück zum Bus…alles in 45 min!!)

Beim Center Stage dabei sein zu dürfen, das ist schon eine besondere Ehre! Und wir haben sogar ein Bild mit “Stampin up – Prominenz” machen können – mit Sara Douglass!

Es war ein sehr netter Abend mit einer lustigen Runde…

…liebevoll gedeckten Tischen und leckerem Essen…

(..speziell mit sehr dekorativem und zum Bastelthema passendem Nachtisch 😉 …die anderen Gänge erspare ich Dir, aber ganz kann ich es mir doch nicht verkneifen, auch mal Essen zu posten 😉 …)

…und Live – Musik!

Leider endete der Abend nicht ganz so fröhlich.

Gesche hatte ja gerade erst ihren Fussbruch (noch mit Platte im Fuss) überstanden und die Erlaubnis vom Arzt, ihn auch wieder zu belasten…doch obwohl sie wirklich nicht Dirty Dancing like von der Bühne gesprungen ist, sondern lediglich vorsichtig getanzt hat, hat es kurz nach diesen Bildern…

…einen Knacks im Fuss gegeben…. 🙁 .

Da half auch nix, eine Nacht darüber zu schlafen! Mittags hat sich Gesche dann doch entschieden, den Fuss lieber röntgen zu lassen. Leider zu recht…neben der Schiene zeigte sich ein neuer Knochenanbruch… 🙁 …ein “Ermüdungsbruch”…also kam sie mit Gips aus dem Krankenhaus zurück…

Und sie war nicht die Einzige mit Verletzung (was nicht heißen soll, dass der On Stage Besuch generell gefährlich wäre 😉 ) …und wie Du sehen kannst, sind deshalb alle gaaanz traurich 🙁  😉 !

Doch einen “Vorteil” muss das Ganze ja haben: Gesche hatte für den Rest der Veranstaltung einen fahr – bzw. schiebbaren Untersatz 😉 …und jeder kennt sie jetzt 🙂 .

Während Meike Gesche abends im Hotel Gesellschaft leistete, sind Mona und ich in die Innenstadt gefahren – eine wirklich gipstaugliche Hose fand sich nämlich – oh Wunder – nicht im Reisegepäck! So haben wir auf gut Glück eine kompatible Hose organisiert 😉 .

Und während wir unterwegs waren, gab es im Hotel eine große Überrschung: es klopfte an die Zimmertür und als kleines Trostpflaster gabe es eine handgeschriebene Karte von Sara und ein großes Paket neue Stempelsets 🙂 ! Das war wirklich eine Freude nach dem Frust über das ungeplante Handicap!

Doch so ganz konnten wir es bei der Hose nicht belassen…noch ehe wir bei H & M die Sportabteilung erreichten, standen wir vor diesem “Paradies”:

Mit so etwas hatten wir in der Sportabteilung nun gar nicht gerechnet! Bei uns hat H & M so etwas nicht! So konnten wir für Ananas – Fan Gesche sogar noch ein Geschirrtuch mit goldener Ananas (links im Bild) und passenden Servietten erwerben…und für Gesches Kids ein paar Pandagläser… 🙂 .

Wer Mona kennt, der kann sich bei dieser Auswahl an Pandabärartikeln denken, dass es nicht nur dabei geblieben ist 😉 …der Name “Stempelpanda” kommt ja nicht von ungefähr 😉 …

So hatten wir tatsächlich trotz des engen Zeitfensters – wir waren erst 20 min vor Ladenschluss in der City –  beide “Aufträge” erfüllt 🙂 …eine Hose “und was für die Kinder, falls ihr was findet”…und für Gesche sogar auch noch!

Danach folgte als “Kür” ein Besuch im Käseladen…das darf ja in Amsterdam nicht fehlen! So konnten wir auch unseren Männern etwas aus Amsterdam mitbringen 🙂 .

Wie im Flug verging die Zeit und es war Samstag – und der “offizielle Teil” des On Stage vorbei! Ich kann nur sagen: der neue Katalog wird klasse! Wir haben jede Menge tolle, neue Produkte entdecken und teils auch schon ausprobieren dürfen! Ich habe inzwischen aus der Vororder (die ich ja schon in Amsterdam getätigt habe) die erste Bestellung hier! Und “dank des schlechten Wetters jetzt über Ostern” werden wir auch nicht wie geplant weg fahren. Da bleibt sicher schon Zeit, um mit den neuen Sachen zu spielen 😉 !

Doch so weit sind wir ja noch nicht: eigentlich war für Samstag noch etwas Zeit für eine Grachtenfahrt und Sight Seeing eingeplant…doch durch die neuen Umstände wurde daraus nun ja nichts! Zum Glück konnte man vor dem Hotel gemütlich in der Sonne sitzen und diese genießen…man ist ja flexibel 😉 .

Den Abend haben wir dann im Hotel “am Kamin” (zumindest der digitalen Illusion des Kaminfeuers 😉 ) ganz gemütlich ausklingen lassen.

Am Sonntag gleich nach dem Frühstück haben die Heimreise angetreten und sind zum Glück ohne Stau wieder gut zurück gekommen. 🙂 .

Schon vor dem Hotel in der Sonne wurden übrigens die Hotelzimmer für die nächste Stampin up Veranstaltung im November gebucht 🙂 . Die Reisegruppe wird größer – wie eben auch das Team! Im November werden wir – wenn alles klappt – mit neun Mädels unterwegs sein! Ich freue mich jetzt schon darauf!!!

Vielleicht hast Du ja auch Lust mit zu kommen? Und bist genauso stempelsüchtig wie wir? Dann komm in mein Team! 😉 …bei Interesse und / oder Fragen melde Dich gerne bei mir! Ich freue mich auf Dich!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit immer wieder von On Stage begeisterten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!