Draußen ist es kalt…

…also sollte man es sich drinnen gemütlich machen, findest Du nicht?

Der kleine Eskimo weckt bei mir genau solche Assoziationen… glitzernde Eiskristalle, reflektierende Sonnenstrahlen, im Iglu wohlige Wärme… und natürlich ein heißes Getränk 😉 …

Ist das nicht ein knuffiges Kerlchen?  😉 …

Doch von Anfang an …

Das Prinzip ist ganz einfach: Du schneidest ein Stück Farbkarton A4 (hier Aquamarin) in drei gleich große Streifen, also 9,9 x 21 cm. Diesen Streifen falzt Du dann beidseitig bei 2cm und 10,2 cm. Die Seitenlaschen werden oben und unten festgeklebt (vorher den Ausfleger einkleben), so dass kleine Taschen entstehen, in die Du später einen Teebeutel (oder einen Pinguin 😉 ) schieben kannst.

Nun nur noch nach Geschmack verzieren… dafür benötigst Du 3 Aufleger im Maß 7 x 9 cm – einen für außen und zwei für innen (die Du aufklebst, ehe Du die Taschen klebst 😉 . Ich habe auch eine weihnachtliche Variante dieser Teeverpackung gewerkelt, die zeige ich Dir demnächst hier zusammen mit einer kurzem Fotoanleitung, aber sicher verstehst Du auch so schon, was ich meine 😉 .

Auf der Vorderseite habe ich den Farbkarton Flüsterweiß zuerst mit dem Folder “Leise rieselt” geprägt und anschließend mit der Schwammwalze ganz fix eingefärbt… und auch die Innenseite ist erst mit der Walze gefärbt und dann mit dem süßen Eskimo (aus dem Set “Ausgestochen weihnachtlich”) in der Farbe Anthrazit bestempelt…

…der schöne passende Spruch stammt aus dem Set “Malerische Weihnachten”.

Da ja für meine Swaps eine große Truppe Eskimos von Nöten war, habe ich den Bogen Seidenglanz Papier platzsparend bestempelt und dann alle gemeinsam coloriert 🙂 …

… und wenn Du schon Tinte im Aquapainter hast, geht das schneller als gedacht…

… nach einer knappen halben Stunde waren alle 21 Eskimos bunt angezogen 😉 …

…denn – wie gesagt – wenn Du erstmal die Tinte im Aqupanter hast ist es fast egal, ob Du 10 oder 20 Eskimos Leben einhauchst 😉 …

Anschließend brauchst Du die kleinen Kerlchen nur noch auszustanzen…

…süß, oder ? …

.

..und jeder ist ein Unikat…

Einige dieser Swaps enthalten noch einen besonderen Clou:

Ist der Pinguin nicht ein Knaller?

Ich hatte meine Swaps war schon fertig als morgens eine ganze Horde ( Schwarm – Rudel – Herde? 😉 ? …sicher Schwarm, sind ja eigentlich Vögel 🙂 )  dieser süßen Sympathieträger bei mir in der Apotheke aufgetaucht sind. Zum Glück hatten wir so viele, dass ich mir ein paar für “Extra Team Swaps” abzweigen durfte 😉 … Der passt einfach perfekt für meine Swaps und guckt wie der Eskimo auch noch schelmisch um die Ecke – als wäre das geplant gewesen 😉 .

In den übrigen Swaps steckt ein Teebeutel… ich wollte ja nicht so unverschämt sein und unseren Kunden auch noch Pinguine übrig lassen 😉 …

Den Iglu und auch den Eskimo habe ich übrigens mit dem “Wink of Stella” beglitzert und den Pelzbesatz mit Präzisionskleber betont…

…und dem Spruch mit Stampin Glitter Diamantgleißen ebenfalls extra Schimmer verliehen…

So schimmert und glitzert alles schön eisig 😉 . Hier ist übrigens nur die Hälfte der Swaps zu sehen…die zweite Hälfte war zu dem Zeitpunkt noch nicht fertig 😉 …

Für die nächsten Swaps steht ja schon der Stamparatus helfend zur Seite, perfekt für solche “Serien ” 😉 . Ich bin schon sehr gespannt!

Inzwischen sind sie alle in andere schöne Kleinigkeiten getauscht 😉 . Die werde ich Dir hier demnächst auch noch zeigen!

 

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Deine Britta

2 thoughts on “Draußen ist es kalt…

  1. Hallo Britta,
    DIE sehen ja knuffig aus!!! VIELEN LIEBEN DANK für Deine Anleitung!!! Bislang hab ich den Eskimo aus dem Set immer ignoriert… Aber nach Deinem tollen Set werde ich ihn mir mal vorknöpfen 😉

    Lieben Gruß von Uta.

    1. Moin Uta,
      ignorieren hat der kleine Kerl wirklich nicht verdient 😉 . Freut mich, dass ich Euch einander näher bringen konnte und wünsche Dir viel Spaß!
      Liebe Grüße,
      Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!