24 kleine Häuschen…

… ergeben weihnachtlich geschmückt – natürlich – einen Adventskalender!

Auf der Suche nach einer Idee für meinen diesjährigen Adventskalender bin ich immer wieder auf diese Häuschen gestoßen… irgendwie sind die in diesem Jahr offenbar sehr aktuell… da konnte ich mich nicht entziehen 😉 .

Die Häuschen selbst sind ganz fix gewerkelt… ich werde Dir sicher die Anleitung noch nachliefern, die Maße lassen sich – wie Du sehen kannst – super abwandeln, da habe ich ganz viel improvisiert 🙂 … je nachdem, wie sich der Bogen Papier aufteilen ließ, mussten sich die Häuschen in der Größe anpassen 😉 .

Bei der Verzierung habe ich mich dann ein wenig ausgetobt und verschiedene weihnachtliche Sets kombiniert… sowohl aus dem aktuellen Herbst Winter Katalog, dem Jahreskatalog alsauch Sets aus dem letzten Jahr.

Ich möchte Dir nicht jedes Haus einzeln zeigen… nur ein paar 😉 …

…das Thema “Wild und Wald” zieht sich durch…

… ebenso die Schneeflocken aus dem Flockengestöber aus dem November… als ich dabei war, den Kalender zu gestalten, waren sie ja auch noch aktuell 😉 …

… ebenso wie der tolle Spruch aus dem “Wintermärchen”…

Aber auch ein paar liebe “alte Bekannte” habe ich in meinem Bastelschrank wiederentdeckt…

… die zauberhaften Glöckchen stammen – ebenso wie die für viele Häuschen verwendeten Sterne und Herzen mit Sticknaht – aus dem Set “Geschmückte Stiefel”, mit dem ich den Adventskalender im letzten Jahr gestaltet habe.

Die Tannenzweige stammen – oh Wunder – aus dem Set “Tannen und Zapfen” aus dem Jahreskatalog…

Meine Farbkombi ist eher klassisch gehalten – Flüsterweiß, Granit, Lindgrün, Olivgrün, Waldmoos, Chili… und als Hintergrund das Designerpapier im Holzdesign… schön, schlicht, zeitlos finde ich!

Ich muss sagen, es hat echt Spaß gemacht, so munter drauf los zu mixen und aus dem vollen zu schöpfen, was das Weihnachtssortiment so her gibt! Und dabei doch ein “Thema” zu verfolgen 😉 …

… der “Baumschmuck” stammt übrigens auch wieder aus den “Geschmückten Stiefeln” … ist nur ein wenig zweckentfremdet 😉 …

Ich finde es großartig, wie toll sich die verschiedenen Sets kombinieren lassen, ohne dass es groß auffällt, dass sie eigentlich nicht zusammen gehören 😉 … Du merkst, Du kannst mit Deinen vorhandenen Motiven spielen und sicher auch variieren, je nachdem, was vorhanden ist!

Der Heiligabend z. B. ist eine Kombination aus dem “Flockengestöber”, dem Spruch aus dem Stempelset “Weihnachten daheim”, den Herzen aus dem “Geschmückten Stiefeln”, der Tanne aus dem Framelits Set “In den Wäldern” und den Kugeln aus dem Set “Wie ein Weihnachtslied”…

Ganz sicher hast Du zum Nachbasteln nicht alle gezeigten Materialien zur Hand… aber das macht nix!

Ich möchte Dich motivieren, Deine Sets kreativ durcheinander zu wirbeln! Das macht Spaß und es kommen ganz neue Möglichkeiten zum Vorschein! Die Hauptsache ist, dass das Thema passt, dann kannst Du mixen und kombinieren nach Lust und Laune! 😉 …

Ich habe mir tatsächlich zuerst einen Haufen Motive ausgestanzt und erst später kombiniert… so sind z. B. eine ganze Menge kleiner Tannenzapfen aus dem Set “Winterwald”  übrig geblieben, die ich dann doch nicht so oft verwendet habe wie gedacht…

… die “6” hat auch noch zwei abbekommen 😉 …

Die kleinen Häuschen bieten – je nach Größe – Platz für Überraschungen! Und sind als kleines “Weihnachtsdorf” ein dekorativer Begleiter durch die Adventszeit.

Mit jedem geöffneten Häuschen rückt der Heiligabend ein Stückchen näher… und die Vorfreude wächst!

Ich wünsche Dir eine besinnliche Adventszeit mit hoffentlich genügend Zeit für ruhige Stunden, Weihnachtsmarkt, Plätzchenduft, Couch und gutem Buch und wenig Hektik!

Und falls Du noch Stempelwünsche auf Deinem Wunschzettel hast, dann gebe Deinen Lieben einfach einen Tipp und meine Kontaktdaten… ich habe einen guten Draht zum Weihnachtsmann und helfe gerne beim Erfüllen der Wünsche 😉 .

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit dekorativ verpackten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!