Die Anleitung für das Minialbum…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Eine meiner Workshop – Teilnehmerinnen hatte sich ein Minialbum als Projekt gewünscht… und zuerst wollte ich dieses hier mit meiner Runde basteln und habe dann bei Christiane dieses interessante Album gefunden!

Du benötigst dafür einen großen Bogen Farbkarton im Maß 12 x 12″.

Diesen kürzt Du Dir auf 30 x 30 cm ein, wenn Du lieber in Zentimetern arbeiten möchtest.

Anschließend halbierst Du Dir das Papier in zwei Bögen a 15 x 30cm.  (Man beachte die schmalen abgeschnittenen Streifen 😉 ) .

Diese Streifen falzt Du dann bei 10 und 20 cm…

(Du kannst natürlich auch in Inch arbeiten… dann halbierst Du den Bogen einfach und falzt später bei 4 und 8″. 😉 )

Nun werden diese beiden Streifen zusammen gefügt – dadurch ensteht ein Einsteckfach. Dafür gibst Du auf den einen Streifen Kleber Deiner Wahl wie hier im Foto abgebildet:

Dabei ist es wichtig, dass die Seite rechts offen bleibt!!! Damit später eine Tasche und nicht einfach nur eine dicke Seite entsteht 😉 … aus gegebenem Anlaß 😉 …

Ich habe hier Klebestreifen gewählt… also die Folie entfernen…

… und den zweiten Streifen passgenau darauf kleben…

So sieht man natürlich nicht viel… aufgestellt sieht es so aus…

… und wichtig ist wie gesagt, dass die Tasche an der Seite auch offen ist!!! 😉

Nun gestaltest Du Deine “erste Seite” mit der Einstecktasche… so sieht das dann später aus 😉 …

Dafür falzt Du einfach “frei Schnauze” eine Diagonale von der ersten Falzlinie zur Außenkante… das Foto zeigt hoffentlich, was ich meine… der Winkel ist dabei nicht so wichtig, nur dass Du die Falzlinie als “Schnittpunkt” anpeilst.

Nun kannst Du die Ecke umklappen…

Möchtest Du sie noch bestempeln, dann klappst Du sie einfach wieder auf…

… und verzierst sie mit Motiven Deiner Wahl…

Dabei kannst Du ruhig über die Falzlinie hinaus stempeln, das landet später auf der Innenseite der Tasche und ist nicht mehr sichtbar. 😉

Ein kleiner Kleks Kleber auf die Spitze der Umschlagkante…

… und fest kleben.

Im nächsten Schritt entsteht auch aus dieser Seite mit dem Umschlag eine Tasche.

Also wieder doppelseitiges Klebeband am Rand anbringen…

… und eine Tasche kleben.

Nun widmen wir uns der hinteren Seite des Albums.

Auch hier wird wieder eine Einstecktasche gestaltet. Um das Herausziehen einer eingesteckten Karte zu erleichtern (aber nicht die Symmetrie der Rückseite des Albums zu stören) stanzen wir nun eine kleine Griffmulde nur in die letzte Seite –  wie auf dem Foto zu sehen…

Anschließend die Tasche zusammen kleben.

Dafür wieder am Rand dünn Kleber auftragen (mir ist während dieses Projekts das doppelseitige Klebeband ausgegangen…ich hatte leider keine neue Rolle mehr und daher habe ich den Multikleber verwendet… einen tieferen Sinn hat das also nicht 😉 . Außer vielleicht zu zeigen, dass Du den Kleber verwenden kannst, mit dem Du am liebsten arbeitest 😉 .

Nun umklappen und fest kleben.

Nun könnte Dein Album (eigentlich) schon fertig sein 😉 … falls Du eine große, seitliche Einstecktasche wünscht.

Wenn nicht, dann kannst Du aus dieser einen Tasche zwei zaubern 😉 .

Dafür einfach mit dem Schneidebrett die Tasche nochmal halbieren… dafür die Schneideklinge auf der Falzlinie platzieren…

… und nach oben ziehen (ergibt einen saubereren Schnitt als anders rum 😉 ) …

… und sieht dann so aus…

Nun wieder auf dem Seitenrand Kleber auftragen (nun ist es mit dem Multikleber sicher sowieso einfacher zu händeln als mit einem Klebeband)…

… und eine kleine  Tasche kleben. Mit der zweiten Tasche verfährst Du genauso…

Nun noch Griffmulden stanzen…

… und fertig ist Dein Album!!!

Fehlen nur noch Einsteckkärtchen in passender Größe 😉 . Farbkarton in 6 x 8,5cm, Flüsterweiß im Maß 5 x 7,5cm für die beiden kleinen Taschen – 12,5 x 8,5 cm, Aufleger 11,5 x 7,5cm für die hintere Tasche. Als Griff dient ein in der Mitte gefalzter ausgestanzter Kreis oder wie bei mir das Stanzmotiv “Kartenreiter”.

Die kleinen Einsteckfächer eignen sich übrigens auch super für Geldgeschenke! So liebevoll verpackt läßt sich auch ein “Verlegenheitsgeschenk” wie ein Geldschein stilvoll überreichen – findest Du nicht? 😉

Ein raffiniertes Album, das viel einfacher gewerkelt ist, als es auf den ersten Blick wirken mag – versprochen! Probier es aus!

Ich hoffe, die Anleitung war verständlich… bei Fragen melde Dich gerne!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit gut versteckten Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

One thought on “Die Anleitung für das Minialbum…

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!