Mach auf, wenn Du Dich traust! – die gruselige Variante…

…zu diesem Thema kommt ganz schön schaurig daher 😉 …

Halloween… so gar nicht meins…habe ich das schon erwähnt 😉 ? Doch dieses Jahr ist da alles anders…

…irgendwie macht es Spaß, das Thema umzusetzen! …auch wenn ich noch immer nicht recht weiß, wen ich mit meinen Werken “beglücken” darf 😉 …

Dieses filigrane Tor hat es mir echt angetan…alleine der süße Schlüssel und das Schloß sind schon sooo liebenswert! …und vielseitig! Dazu fallen mir etliche Verwendungsmöglichkeiten ein …

Die “Metallteile” sind aus Silberfolie gestanzt…z. T. ja sogar als “Abfall” eines Tores, das ich komplett aus Silberfolie gestanzt und für ein anderes Projekt verwendet habe. Aber bei dieser wunderschönen Folie ist jedes Stanzteil so edel, dass es einfach viel zu schade ist, um in den Müll zu wandern!

Daher habe ich es quasi in “Stanzteil – Negativ – Technik” weiter verwendet 😉 …

So kannst Du aus einem Bogen Metallic Folie wirklich eine ganze Menge machen und vielen Projekten einen besonderen Look verleihen 😉 …hier kommt ja fast nur “Ausschuß” zum Einsatz 😉 .

Ein besonderer Hingucker ist ja aber auch der Hintergrund 😉 …der ist unter Anwendung einer faszinierenden Technik entstanden: “Soot Stamping Technique”, also “Stempeln auf Ruß”. Spannend!!! Diese Technik hat mich ja schon lange gereizt…und bietet sich für Themen wie Halloween ja geradezu an 😉 …und da ich in diesem Jahr wie berichtet etwas mit meiner Gewohnheit breche und auch Halloween Projekte gestalte… 😉 …

Vor Kurzem habe ich mit meinem Teammädel Tanja abends zusammen gesessen. Eigentlich wollten wir “nur” den vergessenen selbst gemachten Raffaello Likör vom Teamtreffen nicht schlecht werden lassen 😉 … und natürlich haben wir ausgiebig über unser tolles Hobby gequatscht! Zufällig hatte ich an dem Tag auch meine letzte Bestellung erhalten und erzählt, dass ich mit dem neuen Glanzkarton ein paar neue Techniken ausprobieren möchte…und was soll ich sagen? Um 23h haben wir dann doch noch mit dem Feuer gespielt und die Stempel ausgepackt 😉 …

Wirklich eine coole Technik!!! Oder besser gesagt “hot” …total faszinierend! Das hat echt Spaß gemacht! Wie genau diese Technik funktioniert, werde ich Dir hier demnächst als Beitrag meiner Serie “Tolle Technik!!!” vorstellen. Auf jeden Fall hatten wir beide eine Menge Spaß!

Der “Mond” ist aus Pergamentpapier gestanzt …der Kleber (ist bei Pergament ja immer etwas figelinsch)  versteckt sich unter den Fledermäusen 😉 …und auch auf dem Umschlag flattern die Fledermäuse… aus den Stempelsets “Ein Haus für alle Fälle” und” Nacht der offenen Tür” …

Der kleine Anhänger der Thinlits “Geschmückte Stiefel” passt übrigens perfekt für den Spruch “Mach auf, wenn Du Dich traust” … ;-)…

Ich habe den Spruch in Flüsterweiß auf schwarzen Farbkarton gestempelt und die Ränder des Etiketts einfach über das Stempelkissen gezogen 😉 … und anschließend die “Tafel” und den Schlüssel mit Garn Metallic Flair in Silber am Tor befestigt 😉 …so sind beide Elemente beweglich und machen die Karte etwa lebendiger…

…obwohl “lebendig” bei dieser Karte vielleicht der falsche Ausdruck ist 😉 .

Dafür wird das nächste Projekt zum Thema “Mach auf, wenn Du Dich traust” umso lebendiger 😉 …

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit flederflatterigen Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

 

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!