Tolle Technik!!! – die Stanzteil – Negativ – Technik…

… habe ich Dir zwar vor vier Jahren schon gezeigt, aber da ich in meiner Workshop Runde darauf angesprochen wurde, möchte ich sie Dir mit den tollen Sonnenblumen noch einmal vorstellen! Nach vier Jahren darf man sich ja mal wiederholen 😉 .

Was hier wie mühsame Puzzlearbeit aussieht, ist viel einfacher, als es auf den ersten Blick den Anschein hat 😉 .

Diese Technik eignet sich –  wie “damals” die tollen Schmetterlinge – für Stanzmotive, die eine filigrane Variante und eine Basis haben. Die Kleinteile, die beim Stanzen der großen Sonnenblume eigentlich im Papierkorb landen, lassen sich prima weiter verwenden!

Zunächst stanzt Du Dir den “Hintergrund” aus, hier also in Savanne.

Und dann kurbelst Du wie gewohnt das filigrane Motiv durch Deine Stanz – und Prägemaschine.

Wichtig dabei ist die Verwendung Deiner Präzisionsplatte, damit die Teile auch gut ausgestanzt sind und nicht hängen bleiben. Evtl. auch drei – vier mal durchkurbeln.

Nun werden die kleinen Stanzteilchen nicht wie üblich heraus gedrückt, sondern auf jedes kleine Teilchen gibst Du vorsichtig einen Tropfen Klebstoff…

… dabei nicht zu großzügig sein, damit der Kleber nicht überquillt und die Stege des Motivs festklebt 😉 .

Nun legst Du den zuvor ausgestanzten Hintergrund passgenau auf das Motiv…

… drückst es vorsichtig an und wartest einen Moment, damit der Kleber ein wenig anziehen kann. Aber auch nicht zu lange, falls doch Kleber “übergequollen” ist, denn so lange der Kleber noch nicht ganz trocken ist läßt sich die Blüte dennoch wieder lösen.

Nun drehst Du die Stanzform um…

… und hebst sie vorsichtig nur ein klein wenig an – also noch nicht komplett abnehmen. Am besten drückst Du vorher die Teilchen mit einem Holzstäbchen o. ä. nochmal leicht an, damit sie auf der Unterlage kleben bleiben und sich nicht mit ablösen. Falls nun doch welche in der Form hängen bleiben, dann kannst Du sie einfach mit dem Holzstäbchen heraus drücken.

Dann kannst Du die Stanzform entfernen und die filigrane Form vorsichtig abnehmen…

 

… es bleiben dann die festgeklebten Stanzteilchen ohne große Puzzelei an Ort und Stelle 😉 .

… und Du kannst sowohl das übliche Stanzmotiv alsauch diese neue Blüte weiter verwenden.

Nun brauchst Du nur noch die Blütenmitte zu ergänzen und fertig ist Deine raffinierte Blüte!

Was aus dieser Blüte geworden ist, das kannst Du Dir hier ansehen. 😉

Die letzten Sonnenblumen stehen ja immer noch im Garten und leuchten… bei Sonne wie heute besonders schön!

Soweit für heute… bis bald wieder bald wieder hier!

Mit sonnenstrahlenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

One thought on “Tolle Technik!!! – die Stanzteil – Negativ – Technik…

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!