Ein paar winterlich weihnachtliche Ribba Rahmen…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Ich liebe es ja, diese schönen Rahmen zu dekorieren… man kann damit eigene kleine Welten erschaffen und Geschichten erzählen finde ich! Wenn ich ein solches Bild betrachte, dann weckt es bei mir immer gleich eine Reihe an Assoziationen… ebenso wie bei den herbstlichen Varianten und dem Herbstspaziergang hatte ich beim Basteln ganz viele Szenen im Kopf, die ich versucht habe einzufangen. Der Betrachter soll die winterliche Idylle beim Betrachten spühren und hoffentlich ein wenig in Weihnachtswinterstimmung versetzt  werden 😉 .

Diese Rahmen haben bei uns in diesem Jahr vor Weihnachten das Wohnzimmer geschmückt und auch als Geschenke gedient! Bei genauer Betrachtung sind sie alle ein wenig anders 😉 . Bei dem oberen Rahmen habe ich die “Schneelandschaft” mit der Paper Tearing Technique gestaltet, d.h. schlicht und ergreifend Farbkarton in Streifen gerissen und als Schneelandschaft aufgeklebt.

So entsteht der Eindruck, die Häuser würden sich regelrecht in die Schneehügel kuscheln finde ich! Ausserdem lassen sich die einzelnen Häuser des Winterstädtchens individuell platzieren 😉 .

Der Weihnachtsmannschlitten stammt aus dem zum Stempelset “Sack voller Wünsche” gehörenden Framelits Satz “Freude zum Fest”. Ist der nicht einfach toll? Alleine wegen dieses Schlittens musste ich das Set einfach haben!

Meine Nichte fand den Schlitten genauso toll wie ich! Als sie einen Rahmen auswählen durfte, da musste es selbstverständlich einer mit Rentierschlitten sein! 😉

Der folgende Rahmen ist ein wenig schlichter – hier habe ich keine Papierstreifen verwendet, sondern die vorgegebenen gestanzten Bögen so gelassen.

Der nächste Rahmen ist zwar auch wieder in den gleichen Farben (flüsterweiß, Zinkfolie, Rauchblau) gehalten, aber diesmal  – bis auf die Kugeln vielleicht – als “ganzwinterliche” Dekoration geeignet…

Der nächste Rahmen ist ganz in Flüsterweiß und Schiefergrau gehalten…

… der Rentierschlitten ist ein wenig dezenter, dafür setzen die kleinen Rehe, die hinter den verschneiten Tannen hervorlugen, einen Extrablickfang.

Ich finde diese farbneutrale Variante auch sehr schön, bei meiner Familie sind eindeutig die farbigen Varianten vorn! 🙂

Nun heißt es Daumen drücken, dass sich auch unsere Landschaft bald in eine richtige weiße Winterlandschaft verwandelt! Für die oft gewünschte “weiße Weihnacht” ist es zwar zu spät, aber ich finde ja immer, Jahreszeiten darf man auch merken und würde mich über Schnee freuen!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit eher grauen winterlichen Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

One thought on “Ein paar winterlich weihnachtliche Ribba Rahmen…

  1. Liebe Britta,
    ich bin richtig verliebt in deine wunderschön gestalteten Jahreszeitenrahmen.
    Du hast so wunderbare Ideen, das bewundere ich.
    Für dich und deine Lieben einen guten Rutsch in ein kreatives Jahr 2020
    Liebe Grüße
    Magdalena

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!