Tannen und Karos 8: Klassische Weihnachtskarten…

… möchte ich Dir als letzten Teil meiner kleinen Serie noch zeigen!

Die Serie ist wie ich schon sagte länger geworden als vermutet, aber da ich Dir diese Karten schon angekündigt hatte, kommen sie nun als “Nachzügler” nach Weihnachten.

In ihrer Schlichtheit eignen sie sich – wie die übrigen Projekte der Serie – super für Anfänger und sind Projekte meiner vorweihnachtlichen Workshops gewesen!

Alles läßt sich verwenden: das “Negativ” ebenso wie die ausgestanzten Tannen.

Für diese Karten habe ich wieder “Reststreifen” der Sour Cream Boxen verwendet…

… viel einfacher geht es nicht 😉 …

… lediglich die Dekoration variiert ein wenig…

… und auch auf den Umschlägen wiederholt sich das Motiv…

…und ebenso im Inneren der Karte…

Ich hoffe, Du hattest Spaß an meiner kleinen Serie, auch wenn sich die Motive wiederholt haben! Doch gerade von Anfängern höre ich immer wieder: “Kann ich damit auch noch etwas Anderes machen oder nur Karten?” Ich denke es ist deutlich geworden, dass man mir nur einem Stempelset, passender Stanze und Designerpapier mit wenig Aufwand zahlreiche tolle, verschiedenartige Projekte zaubern lassen!

Ich wünsche Dir weiterhin ruhige Tage und dass Du die Zeit “Zwischen den Tagen” ruhig und besinnlich genießen kannst. Ich liebe es ja, einfach bei brennenden Tannenbaumkerzen auf dem Sofa zu sitzen und zu lesen und den Baum zu bestaunen (bei mir sind sie traditionell wie immer “echt” und nicht elektrisch).

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit noch immer weihnachtlichen Stempelgrüßen,

Deine Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!