Stempelreise Blogparade – der neue Minikatalog und die Sale – a – Bration…

… sind heute unser Thema!

Vielleicht bist Du ja gerade von Silke zu mir gehüpft und hast ihre Werke bestaunt.

Ich habe heute wieder eine Pop up Panel Card für Dich! Ich mag ja immer Karten, die kleine „Geschichten“ erzählen… und die Otter aus der aktuellen Sale – a – Braton haben mich zu dieser Geburtstagskarte inspiriert 😉 .

Von vorne sieht die noch „normal“ aus. Die Karte hat ein normales Maß und passt in einen üblichen Briefumschlag.

Den putzigen Otter habe ich ausgeschnitten (wenn es keine Stanzformen gibt, dann leistet „die gute alte Schere“ auch sehr gute Dienste 😉 ) und auf den schlichten Hintergrund geklebt.

Die Grashalme für den Hintergrund stammen aus dem neuen Stempelset „Ostergrüsse“, die Kleckse findest Du in ähnlicher Form z. B. im neuen Set „Daffodil Daydream“ (das mit den Osterglocken), ich habe die aus dem Herbstset „Gorgeous leaves“ verwendet. Die dekorativen „Kieselsteine“ findest Du auch im neuen Minikatalog 🙂 . Die übrigen Akzente habe ich mit dem Präzisionskleber gesetzt.

So leuchtet z. B. auch die Nase des kleinen Otters schön 😉 … hier nochmal auf dem Umschlag.

Klappt man nun die Karte auf…

… so entfaltet sich langsam…

… das Pop up Banner…

… und erzählt die Geschichte weiter 😉 .

Die Otter habe ich mit Stampin Blends coloriert und dann mit Präzisionskleber Akzente gesetzt…

… dadurch bekommt das Motiv ein wenig mehr Verbindung zum Hintergrund 😉 .

Als Farbkombination habe ich wieder Granit und Abendblau gewählt, wie schon bei meiner Weihnachtskarte mit dem Eisbären , die ich Dir beim  der Stempelreise im November gezeigt habe. Auch die Hintergrundgestaltung mit Blending Pinsel und Präzisionskleber ist gleich 🙂 .

Die Aufleger in Granit sind noch nicht fest geklebet, das mache ich erst, wenn ich die Karte verschicke, um sie vorher besser beschreiben zu können.

Wie einfach Du diese raffinierte Karte nachwerkeln kannst, das habe ich Dir im letzten Beitrag meiner Serie „Tolle Kartentechnik!!!“ gezeigt. Bestimmt kommen Dir schon viele Ideen, wie Du diese Kartenform dekorieren kannst!

Ein bißchen erinnern mich die Otter ja an das kleine Walross… und nicht nur mich, wie ich in meiner Workshoprunde gehört habe 😉 .

Und nun hüpf schnell weiter zu Tatjana  – ich bin schon ganz gespannt, was sie und die weiteren Blog Hop Teilnehmer für uns vorbereitet haben! Lass Dich inspirieren und genieße die Zeit der Sale – a – Bration!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fröhlich hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

Tolle Kartentechnik!!! – die Anleitung für die Pop up Panel Card…

… möchte ich Dir heute im Rahmen meiner Serie „Tolle Kartentechnik!!“ vorstellen.

Eine fertige Karte dieses Typs habe ich Dir schon gezeigt…

… und heute erkläre ich Dir Schritt für Schritt, wie einfach Du sie nachbasteln kannst.

Du benötigst:

  • ein Stück Farbkarton im Maß 21 x 29,2cm (kürzt also einen DinA 4 Bogen um 5 mm ein) für den „Klappmechanismus“ (hier Tannengrün)
  • ein Stück Farbkarton im Maß 29,7 x 10,8cm (falzen bei 14,85cm) für die Außenkarte (hier Glutrot)
  • einen Streifen Farbkarton im Maß 29,6 x 7,4cm (falzen bei 7,4 / 14,8 / 22,2) für das Banner innen (hier Glutrot)
  • 4 Quadrate im Maß 7 x 7cm als Aufleger des Banners (hier Grundweiß)
  • 2 x Farbkarton im Maß 9,9 x 14,2cm für die beiden Innenseiten (hier Grundweiß)

Du startest mit dem Farbkarton im Maß 21 x 29,2cm und falzt Du die kurze Seite beidseitig bei 5,3cm, wie hier zu sehen…

… drehst Dein Blatt um 90° und falzt es in der Mitte bei 14,6cm…

Nun benötigst Du ein Lineal und setzt Markierungen beidseits der Mittelfalz bei 3,5 und 5cm auf die Falzlinien…

… das Bild erklärt sicher mehr als Worte 😉 .

Am Rand des Farbkartons setzt Du beidseitig der Mittelfalz in 2cm Abstand Markierungen und verbindest dann die Markierungen mit einer Falzlinie, wie hier zu sehen…

Dein Farbkarton sollte dann so aussehen:

… hier nochmal anders fotografiert…

Wenn Du so weit bist, hast Du den kompliziertesten Teil schon hinter Dir 😉 .

Nun schneidest Du die schraffierten Flächen weg…

… falzt die Linien nach und trägst dann Kleber auf die folgenden Flächen auf…

Unbedingt beachten, wo der Kleber aufgetragen wird und dass nur die Hälfte der überstehenden „Flügel“ jeweils bestrichen wird!

Nun benötigst Du Dein Banner: den glutroten Streifen Farbkarton im Maß 29,6 x 7,4cm, gefalzt bei 7,4cm, 14,8cm und  22,2cm und „treppenartig“ gefaltet.

Falz auf Falz klebst Du nun eines der äusseren Quadrate mittig auf einen Flügel…

… von der Rückseite sieht es dann so aus…

… und von oben so…

… im Bild nicht so gut zu erkennen: die Banderole steht nach oben ab und ist nur mit einem Quadrat festgeklebt.

Nun klebst Du das zweite äussere Quadrat analog fest…

… und fertig ist der Klappmechanismus!

Mit ein wenig Gefühl lässt sich die Karte dann zusammenklappen…

… und das Banner legt sich flach in die Karte.

Nun trägst Du Kleber auf die Aussenseite des Klappmechanismus auf…

… und klebst ihn in die Außenhülle (Farbkarton Glutrot im Maß 29,7 x 10,8cm, gefalzt bei 14,85cm), Die „Spitze“ sollte dabe auf der Mittelfalz liegen.

Nun wird dekoriert!

Für die seitlichen Flächen benötigst Du die beiden Stücke Farbkarton im Maß 9,9 x 14,2cm. Die kurze Seite markierst Du Dir in der Mitte und von oben beidseitig bei 5cm (oder von unten bei 9,2cm) und schneidest die Ecken als /nahezu 😉 ) gleichschenklige rechtwinklige Dreiecke ab, wie hier zu sehen ist:

Diese Stücke passen dann genau auf die seitlichen Flächen der Karte…

Ich habe meine erst gestaltet und beschrieben und erst dann fest geklebt 😉 . Gerade die linke Seite läßt sich sonst schlecht bzw. gar nicht mehr beschreiben 😉 .

Der Dekoration sind natürlich keine Grenzen gesetzt… ich habe die Neujahrskarte auch noch einmal als Geburtstagskarte gewerkelt…

… und dafür einen anderen Spruch gewählt…

… dessen Motto nach dem Aufklappen…

…auf der Innenseite wieder aufgegriffen wird…

Das Banner ist auch hier mit „Wunschworten“ versehen…

…und die linke Seite habe ich wieder erst beschrieben und ganz am Ende eingeklebt 😉 . Inzwischen hat die Karte hoffentlich schon das Geburtstagskind erreicht 🙂 .

Ich finde diese Kartenvariante echt pfiffig und habe noch ein paar Ideen dazu im Kopf, mal sehen, wann ich dazu komme, sie umzusetzten….die Ergebnisse dazu findest Du hier

Viel Spaß beim Nachwerkeln dieser interessanten Karte mit „Wow – Effekt“!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit kartentechnikbegeisterten Stempelgrüßen,

Deine Britta

Eine Pop up Panel Card mit Glückspilz zum Jahreswechsel…

… möchte ich Dir heute zeigen!

Und Dir zunächst natürlich ein frohes, neues Jahr wünschen mit ganz vielen tollen Momenten!

Diese Kartenform – die Pop up panel Card – wollte ich schon lange einmal ausprobieren… und diese Karte war nun in meinem letzten Workshop unser Projekt, das den Teilnehmern sehr gut gefallen hat!

Von außen sieht die Karte noch „normal“ aus und sie passt auch in einen herkömmlichen Briefumschlag…

… doch wenn man sie aufklappt, dann poppt ein Banner auf…

Das ist ein wirklich toller Effekt finde ich! Das macht schon was her 😉 .

Die Maße für diese aussergewöhnliche Karte habe ich beim Stempeleinmaleins gefunden. Demnächst werde ich Dir hier auch noch eine bebilderte Anleitung dazu schreiben 🙂 .

Die Motive für diese Karte stammen wieder aus dem Stanzformenset „Naturelemente“.

Ist der kleine Fliegenpilz nicht toll? Ich habe wie auch bei der kleinen Explosionsbox und der Silvesterrakete den Pilz doppelt ausgestanzt, einmal weiß und einmal glutrot und dann den Schirm abgeschnitten und auf den weißen Pilz geklebt. Für mehr Glanz habe ich dann Präzisionskleber aufgetragen und gut trocknen lassen.

Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Weihnachtsgrüsse“… noch kannst Du es DIr sichern, ab dem 4. Januar kommt dann der neue Minikatalog!

Die Karte ist rechtzeitig zum Jahreswechsel in Berlin angekommen und hat lieben Freunden einen Gruß zum neuen Jahr überbracht.

Nun wünsche ich Dir noch einen ruhigen, entspannten Neujahrstag, mach es Dir gemütlich! Wir sind gerade von einem ausgedehnten Strandpaziergang zurück, nun geht es in den Ruhemodus über, selbst der Hund ist nun müde und gut ausgetobt… 😉 .

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit allerbesten Wünschen zum neuen Jahr,

Deine Britta