Der achte Technik – Blog – Hop – Tolle Technik!!! – die “Embossing Resist Technique”

… habe ich Dir zwar schon einmal im Rahmen meiner “Tolle Technik” Serie vorgestellt, aber ich finde sie so schön, dass ich sie Dir gerne noch einmal präsentieren möchte!

Da ist der achte Technik – Blog – Hop eine prima Gelegenheit! 🙂 . Ich bin immer wieder begeistert von der Idee des Technik Blog Hops – so lernt man auf einmal viele neue Techniken kennen! Und ich freue mich, schon von Anfang an dabei sein zu dürfen. Solltest Du die letzten  Technik Blog Hops verpasst haben, so findest Du sie hier.

Ich bin schon wieder ganz gespannt, was sich die Teilnehmer heute für uns überlegt haben und was für interessante Techniken es zu entdecken gibt!

Doch nun möchte ich Dich nicht länger auf die Folter spannen sondern gleich loslegen 😉 .

Das Prinzip der “Embossing Resist Technique” ist ganz einfach: zunächst wird das gewünschte Motiv klar embossed, also heißgeprägt und anschließend der Hintergrund eingefärbt. Das Motiv bleibt dabei sichtbar, da der entstandene “Lack” nicht mit gefärbt wird.

Für mein Beispiel habe ich ein Stück flüsterweissen Farbkarton verwendet. Wie üblich solltest Du vor dem Embossen einmal mit dem Embossing Buddy über das Papier streichen, um unerwünschte Pulveranhaftungen zu vermeiden (ich vergesse das ja gerne mal… und das kann dann ärgerlich sein. Also bitte daran denken 😉 ).

Ich habe mich für das Stempelset “Tortentraum” mit den passenden Framelits “Tortenkreation” entschieden. Einfach mit VersaMark Tinte stempeln… das ist die klebrige, transparente Stempeltinte. Deshalb sieht man zwar wenig, aber das Pulver haftet sehr gut daran! 😉

Klares Embossing Pulver darüber streuen…

… und den Überschuss zurück in das Gefäß füllen.

Ich habe gleich mehrere Motive aufgestempelt, so erhalte ich in einem Arbeitsgang gleich mehrere Objekte 😉 .

Nun mit dem Embossing Gerät erhitzen und das Pulver schmelzen, also “heiß prägen”…

Bisher sind die Motive auf dem weißen Untergrund kaum erkennbar. das wird sich jetzt ändern!

Dafür trägst Du Farbe auf mit dem Tool Deiner Wahl: Aquapainter (Wassertankpinsel), Schwammwalze, Schwämmchen…

Ich habe mich für Schwämmchen entschieden! Zur einfacheren Handhabung zerschneide ich die runden Schwämmchen in “Tortenstücke” (wie passend bei diesem Thema 😉 ) und tackere einen Kreis der Farbe an, für die ich das Schwämmchen benutzen möchte. So fällt die Unterscheidung leichter und ich habe gleich einen Griff 🙂 .

Mit diesem Schwämmchen nimmst Du durch Tupfen Farbe vom Stempelkissen auf… ich habe hier “Sommerbeere” und “Feige” verwendet…

… und streichst damit über Dein Projekt…

…bis alle Stempelabdrücke gut eingefärbt sind. Dabei darauf achten, verschiedene Farben je Stempelabdruck zu verwenden, so erzielst Du fließende Übergänge und das ausgestanzte Teil ist interessanter als ein einfarbiges 😉 .

Da die Motive später ausgestanzt werden, stören hier die weißen Lücken nicht.

Noch ist die Stempeltinte auch auf den klaren Umrissen. Deshalb wird nun mit einem Papiertuch über das Projekt gewischt und so die überschüssige Farbe entfernt…

…und die Konturen kommen wieder deutlich zum Vorschein!

 

Nun brauchst Du nur noch die einzelnen Elemente auszustanzen…

… und kannst sie dann nach Belieben weiter verarbeiten! Sehen die Teile nicht toll aus? Ich finde den erzielten Effekt sehr interessant!

Aus einer dieser Torten habe ich eine große Karte für eine Silberhochzeit gestaltet. Und demnächst werde ich Dir noch ein paar weitere Projekte zeigen, die aus diesen bezaubernden Stanzteilen entstanden sind. Schau also einfach demnächst wieder vorbei!

Wenn Du weitere Beispiele mit dieser Technik sehen möchtest, dann findest Du hier ein paar 😉 .

Doch nun hüpf gleich weiter zu Michaela!

Sie hat für uns die “Neverending Card” Technik vorbereitet!

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

Mit fröhlich hüpfenden Stempelgrüßen,

Deine Britta

P.S.: Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir 😉 !

3 thoughts on “Der achte Technik – Blog – Hop – Tolle Technik!!! – die “Embossing Resist Technique”

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!