Eine Trauerkarte…

…brauche ich –  Gott sei Dank! – zur Zeit nicht…aber falls man eine benötigt, ist es doch schön, eine liebevoll selbst gestaltete zur Hand zu haben!

Ich weiß, meine letzten Beiträge springen von Thema zu Thema…erst Weihnachten mitten im Sommer, dann “Optimismus” bei Sumsi mit Po 😉 , nun Trauer…aber es soll ja auch nicht langweilig werden, oder 😉 ?

Auch für diese Karten haben ich mich wieder vom Layout der aktuellen Match the Sketch Challenge inspirieren lassen 🙂 . Ich stelle fest, ich finde es wirklich reizvoll, die vorgegeben Designvorgaben mit eigenem Leben zu füllen 🙂 .

So sind zwei sehr ähnliche aber nicht gleiche Karten entstanden, die Farben und das “Fähnchen” variieren etwas 😉 …

Für die erste Karte habe ich im Hintergrund Anthrazit gewählt, das schimmert etwas dunkler durch das Pergamentpapier…

…dafür ist die obere Lage des “Fähnchens” heller, schiefergrau genau gesagt. Das ausgestanzte Blatt läßt die anthrazitfarbene Lage durch luken…

Bei der zweiten Karte habe ich für beide Lagen des “Fähnchens” Anthrazit gewählt…hinter dem Pergamentpapier steckt diesmal Schiefergrau…

…und das kleine Blatt ist passgenau in die Ausstanzung eingefügt…auch in Schiefergrau, damit es sich besser abhebt…

 

Für den Hintergrund habe ich zunächst alle drei Lagen Papier zusammen geklebt und anschließend mit dem Folder “Im Wald” geprägt, also durch die Big Shot gekurbelt.

Die “Hauptrolle” bei beiden Karten spielt jedoch das filigrane Blatt aus dem Thinlit Set “Aus jeder Jahreszeit”. Das hat es mir gleich auf den ersten Blick angetan! Auch ohne all die anderen schönen Formen war das für mich ein absolutes “Muss ich haben” Argument 😉 …

Wie bezaubernd diese Thinlits und die zugehörigen Stempel “Jahr voller Farben” sind, werde ich Dir sicher auch noch in einer kleinen Serie vorstellen. Aber den Frühling mit Kirschblütenzweig, den Sommer mit Pause am Strand oder unter dem Sonnenschirm im Garten kannst Du Dir schon jetzt ansehen, falls Du die Beiträge verpasst hast 😉 .

Als Basis für das Blatt dient eine Stickmuster – Kreis in Flüsterweiß, unterlegt mit einem Wellenkreis aus dem Set “Lagenweise Kreise”…

Der Spruch stammt übrigens aus dem Set “Blühende Worte”. Ich habe ihn einfach in schwarzer Archivtinte auf das Pergament gestempelt, mit transparentem Embossingpulver bestreut und erhitzt . So glänzt der Schriftzug schön und die Tinte hält besser, als wenn sie einfach nur auf dem glatten, wenig saugfähigen Pergamentpapier trocknet 😉 .

(Du hast noch nie embossed, also heiß geprägt? Dann kannst Du Dir in meinem Beitrag “Tolle Technik!!! – Embossing” genau ansehen, wie es geht 😉 ).

Auch innen soll ja etwas zu entdecken sein! daher habe ich noch ein kleines Blatt ausgestanzt und ein anders farbiges aufgeklebt…

…ganz schlicht, damit genügend Platz für den wichtigen Teil der Karte bleibt!

Soweit für heute…bis bald wieder hier!

Mit heute etwas besinnlichen Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

4 thoughts on “Eine Trauerkarte…

  1. Liebe Britta,
    Trauerkarten braucht man ja immer mal. Und da der Tod oft plötzlich und unverhofft kommt, hat man den Kopf möglicherweise nicht frei, um dann “auf die Schnelle” eine Karte zu werkeln. Da ist es gut, sie in petto zu haben.
    Deine Karten gefallen mir sehr gut und sie sind meinen Kreativ-Ordner gewandert. Ich werde sie sicher bald nach arbeiten.
    Viele Grüße
    Magdalena

    1. Liebe Magdalena,
      so sehe ich das auch! Deshalb bastel ich sie auch immer lieber, wenn mir gerade eine Idee kommt…und kann so auch spontan z. B. einer Kollegin aushelfen.
      Auch “mein Blumengeschäft ” (bzw. die Inhaberin ; -) ) weiss schöne Trauerkarten zu schätzen und sie freut sich, wenn ich auch die mal mitbringe.
      Danke Dir!
      Ganz liebe Grüße,
      Britta

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!