Schöner Herbst! – Salbei aus dem Garten in einer aufgehübschten Milchtüte…

… ist ein tolles Mitbringsel!

Am Wochendende waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Ich weiß, die Idee ist inzwischen nicht mehr neu, wenn Du mich hier öfter besuchst…

… aber ich finde sie immer noch gut 😉 .

Diese eher rustikale “Blumenvase” kannst Du ganz einfach aus einem “upgecycelten” Milchkarton nachwerkeln. Du brauschst lediglich die oberste Schicht eines Saft – oder Milchkartons abzuziehen (oder zu puhlen 😉 , je nach Firma 😉 ) und den oberen Teil der Tüte abzuschneiden. Nun schlägst Du den Rand um… und dekorierst nach Geschmack!

In diesem Fall wollte ich einen schlichten, herbstlichen Gruss überbringen…

… und habe für die Dekoration des Milchkarton ein paar Blätter aus meinem Fundus verwendet, die ich mit Hilfe des Produktpakets “Schöner Herbst” für diverse Herbstprojekte vorbereitet habe.

Zum Glück habe ich gerade zudem ein paar dieser “vorbereiteten” Milchkartons da. Aus der Pelle geschält, den Rand umgeschlagen und bereit für die Dekoration. Für den Geburtstag meines Vaters hatten wir ja einen kleinen Vorrat angelegt 😉 . So konnte ich in wirklich 5 min aus dem Karton und den Blättern aus meinem Fundus ein Mitbringsel zaubern… für einen Freund, der nicht nur Gartenfreund ist, sondern zu dessen Garten – und Gewächshaus ich auch ein ganz besonderes Verhältnis habe 😉 .

Beim letzten Besuch bei mir hat er mit einem “Das ist doch Salbei, oder? ” an einem Sträßchen geschnuppert, das auf meinem Tisch stand… in so einem Milchkarton 😉 .

Na klar ist das Salbei! Und lieber Joachim, ich bin sicher, dass der Salbei bei Dir in guten Händen ist! 😉

Gartenkräuter finde ich einfach toll und total vielseitig. Im Gegensatz zu vielen “dekorativen” Blumen kann so ein Kräutersträußchen die Küche bereichern oder auch den Garten.

Hier habe ich den Milchkarton mit Ahornblättern des Sets “schöner Herbst” dekoriert.  Mit VersaMark Tinte sind die Ahornblätter auf den Farbkarton in Terrakotta und Espresso gestempelt worden, dann mit transparentem / weißem Embossing Pulver bestreut und erhitzt worden, um das Pulver zu schmelzen.

Ob der Salbei aus meinem Garten nun “einfach nur so ” verwendet wird oder – nachdem er im Milchkarton Wurzeln geschlagen hat – eingepflanzt und verjüngt wird – er hatte seinen Job schon in dem Moment erfüllt, als er ein verschmitzes Lächeln auf das Gesicht des Beschenkten gezaubert hat 😉 .

Soweit für heute… bis bald wieder hier!

MIt gartenfrischen Stempelgrüßen,

Deine Britta

 

 

Blumenvase selbst gemacht: ein kleines Mitbringsel für Freunde…

… benötigt man doch immer mal!

Vergangenen Samstag waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen… und “eigentlich schenkt man da ja nix”… aber mit leeren Händen wollten wir auch nicht kommen!

Zum Glück habe ich für solche Gelegenheiten einen kleinen Fundus angelegt und ein paar Milchkartons “upgecyclet”… (ich habe auch erst durch diese Milchkartons gelernt, dass es so etwas gibt 😉 …

(lt wikipedia: Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung.) 😉

In diesem Beitrag habe ich Dir ja schon ein paar beplanzte Milchkartons gezeigt und hier schon eine Variante als Blumenvase… und da mir die Idee so gut gefallen hat, habe ich ein wenig auf Vorrat produziert 😉 …

… und die Kartons mit ein paar Blüten aus dem “Gänseblümchenglück” und Zweigen und dem Spruch aus dem Set “Gute Laune Gruss” dekoriert… mit Hilfe der Stanze “Allerliebste Anhänger” lassen sich im Handumdrehen kleine Fähnchen gestalten, die sich der Länge des Spruches anpassen lassen. Continue reading “Blumenvase selbst gemacht: ein kleines Mitbringsel für Freunde…”